Forum: Kultur
Amadeus: Soap & Skin sagt Musikpreis ab - wegen Gabalier
Evelyn Plaschg

Anja Plaschg alias Soap & Skin will beim österreichischen Musikpreis Amadeus nicht in derselben Kategorie nominiert sein wie ihr Kollege Andreas Gabalier. Sie bezeichnet ihn als chauvinistisch und reaktionär.

Seite 6 von 7
pietschko 21.02.2019, 10:19
50.

Zitat von Esib
Doch, dass ist in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung die einzig interessante Frage. Auch da irren Sie. Dieses "Nicht alles was gesetzlich erlaubt ist, ist legitim und umgekehrt." ist das freiheits- und rechtsstaatsfeindliche Verständnis in Autokratien und Diktaturen (gleichgültig welcher politischer Richtung) und bedeutet eben eingeschränkte Meinungsfreiheit und eingeschränkte Freiheit der Lebensgestaltung. (erster Teil der Aussage) Und umgekehrt (zweiter Teil der Aussage) stellen Sie sich über geltendes Recht und auch das ist rechtstaatswidrig - in allen Gesellschaftsmodellen, auch in der freiheitlich-demokratischen Ordnung. Was ich auch so geschrieben habe, wenn Sie so freundlich wären, es noch einmal zu lesen.
Was übrigens, Ihre Toleranz betreffend, tief blicken lässt, ist die Tatsache, dass Sie (äußerst tolerant), juristische Schritte gegen die Kritikerin in Erwägung ziehen.[/Quote]

Die juristischen Schritte würde ich nicht wegen der Kritik selbst erwägen. Wie oben schon geschrieben, ist es ihr gutes Recht zu sagen "Ne, mit dem nicht." Juristische Schritte würde ich erwägen, weil sie möglicherweise verleumdende Tatsachenbehauptungen aufgestellt hat, um ihre Entscheidung zu begründen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie das genauso sehen würden, hätte sich der Herr G. in so einer inhaltlich üblen Art und Weise über Frau P. geäußert. Und bei Gesetzesverstößen (sofern Gerichte zu so einer Auffassung kommen) endet eben auch in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung die Toleranz - aber eben nur da.[/QUOTE]

wo genau sind die strafrechtlichen vorwürfe??? zitieren sie doch mal die fragwürdigen aussagen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Esib 21.02.2019, 10:21
51. Gerne noch einmal

Zitat von crunchy_frog
So what... die Dame hat keine Lust mit diesem Gabalier zur selben Party zu gehen und lässt es daher bleiben. Wo kommen Sie da nur auf den seltsamen Trichter, daß irgendwer irgendwem einen Gesetzesbruch nachweisen müsste?
Selbstverständlich müssen das weder Sie noch Frau P. Doch da der Herr G nichts weiter gemacht hat, als sein Recht auf eigene Meinung und Lebensgestaltung in Anspruch zu nehmen, zeigen (ich zitiere mich jetzt mal, die Sternchen zur Verdeutlichung) "Absage und **Begründung** weit mehr über das Freiheits-, Demokratie- und Toleranzverständnis der betreffenden Kritiker als selbigen lieb sein dürfte."
Ihr gutes Recht ist es natürlich trotzdem, der Sache fern zu bleiben, auch mit so einer Begründung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Esib 21.02.2019, 10:40
52. :-)

Zitat von hackebeilchen
Schlagen Sie den Begriff der "Tatsachenbehauptung" und wenn Sie schon dabei sind "freien Meinungsäusserung " erst mal nach bevor Sie ihn gebrauchen. Möglicherweise fehlt Ihnen aber auch die Fähigkeit oder die Intention zur Differenzierung zwischen den Begrifflichkeiten.
Ach wissen Sie, die Sache mit dem Baugefühl, der Meinungsfreiheit und der Tatsachenbehauptung ist das doch sehr eine Sache des Zusammenhangs und derart des Publizierens. Auch wenn ich sage, "Ich bin der Meinung, dass Herr/Frau XY + Beleidigung 1, 2, 3 ist.", kann das durchaus justiziabel sein, auch wenn es zunächst als Meinungsäußerung daher kommt. Wenn Sie sich tatsächlich mit den Begriffen so gut auskennen, wie Sie behaupten, müssten Sie das wissen. Recht gebe ich Ihnen mit der Aussage "Ihnen bleibt aber natürlich die Hoffnung , dass die Gerichte sich Ihrer Rechtsinterpretation anschliessen würden. Unbenommen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Esib 21.02.2019, 10:50
53.

Zitat von nasodorek
Gerade Autokratien und Diktaturen (egal welcher politischen Ausrichtung) setzen das dort geltende Recht rigoros gegen Kritiker um, ohne Abwägung der Umstände.
Das allein wäre schon schlimm, aber das ist es eben nicht allein. Sie bestrafen Kritiker/Nichtangepasste usw auch, wenn sie rein rechtlich eigentlich nichts falsch gemacht haben.


Zitat von
ICH stelle mich gegen gar nichts. Evtl. stellt man sich gegen geltende Gesetze, ob diese Recht sind haben Gerichte zu prüfen. Oft genug ist eben Gesetz nicht gleich Recht.
Genau das ist in einer Demokratie (auch) die Aufgabe der Gerichte, weshalb diese Ihrer Aussagen falsch ist:

Zitat von
In Ihrer Welt würden sich Gesetze nie verändern können. Es gäbe keinerlei gesellschaftliche Entwicklung, weil was erlaubt/verboten ist, immer erlaubt/verboten bleibt.
Und jetzt kommen wir zum entscheidenden Punkt:

Zitat von
Ob die Aussagen justiziabel sind müssten Gerichte klären. Ich kann das nicht erkennen. Es steht aber Herrn Gabalier frei den Sachverhalt klären zu lassen.
Richtig und nichts anderes habe ich gesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 21.02.2019, 11:22
54.

Zitat von cum infamia
wieso ist #jdirker ein "Rechter" und wieso "schikaniert" er die Gesellschaft ? Evtl. hat er nur, wie z. B.auch ich, es satt, daß mache sich selbst als die "besseren Menschen" betrachten ?
Der Vorposter hat mit keiner Zeile geschrieben das #jdirker ein Rechter sei.
das war vollkommen neutral geschrieben. Wer sich den Schuh anziehen will.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achkinners 21.02.2019, 11:25
55. Kein Mensch

Mit ein bisschen Hirn und Verstand verrenkt sich zu einem Hakenkreuz und veröffentlicht das Foto als CD-Cover.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nasodorek 21.02.2019, 11:50
56.

Zitat von Esib
Das allein wäre schon schlimm, aber das ist es eben nicht allein. Sie bestrafen Kritiker/Nichtangepasste usw auch, wenn sie rein rechtlich eigentlich nichts falsch gemacht haben.
Nach den Gesetzen (GELTENDEM Recht) haben sie natürlich etwas falsch gemacht die kann die Autokratie selbst bestimmen, Recht bzw. richtig ist es aber nicht. Genau darum ist Ihre formaljuristische Lebensauffassung falsch.

Zitat von
Genau das ist in einer Demokratie (auch) die Aufgabe der Gerichte, weshalb diese Ihrer Aussagen falsch ist:
Die Aussage ist nicht falsch, in Ihrem ursprünglichen Post stellen Sie dar, dass jeder der gegen Gesetze verstößt, unrecht handelt. Dadurch bleibt den Gerichten keinerlei Spielraum bei der Auslegung was Recht ist und was nicht, allenfalls das Strafmaß wäre variabel. So funktioniert ein Rechtstaat nicht. Ihr System wäre ausgeprochen starr.

Zitat von
Und jetzt kommen wir zum entscheidenden Punkt: Richtig und nichts anderes habe ich gesagt.
Nein, das habe Sie nicht gesagt, Sie haben Soap and Skin direkt Intoleranz (evtl ist das eine Verleumndung?) und indirekt ein recchtswidriges Verhalten (Verleumdung) unterstellt.

Dass Sie meinen Vorpost selektiv zitieren und ganze Absätze unterschagen ist unredlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 21.02.2019, 11:56
57. Betroffen

Zitat von frank.huebner
Sorry, die gute Anja Plaschg schwingt sich auf, über Inhalte, Botschaften und Ausdrucksweisen eines Mitberbers richten. Dieser (Gabalier) hat einen Riesenerfolgt mit einfachen Wortspielen, Heimat- und Traditionsbezügen, die auch ins machohafte bzw chauvinistsche abgleiten.
Sie hat nur ihre Meinung geäußert und dazu eine Entscheidung getroffen. Nur weil manche sich gerne mit Chauvi-Sprüchen amüsieren, muss es doch nicht gleich verboten werden, dazu eine andere Meinung zu haben, oder ?

Wenn man selber ausreichend chauvinistisch und reaktionär ist, fühlt man sich bei der Kritik an Gabalier wahrscheinlich persönlich angegriffen, und das völlig zurecht. Aber macht euch keine Sorgen, ihr werdet nicht verboten, nur eben nicht gemocht von guten Leuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alabama110 21.02.2019, 12:03
58. Vielleicht, vielleicht auch nicht....

"Ich wurde diesjährig für den Amadeus Austrian Music Awards in den Kategorien „Album des Jahres“ sowie „Alternative“ nominiert.
Mich in derselben Kategorie sowie in derselben Veranstaltung mit einem Möchtegern-Magnat zu wissen, der sein reaktionäres, nationalistisches, chauvinistisches und sexistisches Lebenskonzept zu kommerzialisieren weiß und hier Anklang findet, entsetzt mich.
Ich werde an der Veranstaltung nicht teilnehmen."

Andreas G wird von Fr. Plaschg mit keinem Wort erwähnt, aber interessant, dass alle denken, es geht um ihn :P

Die weiteren Nominées:
ALBUM DES JAHRES
“Alles ist erlaubt” EAV
“From Gas to Solid / You Are My Friend” Soap & Skin
“Klee” Ina Regen
“Palmen aus Plastik 2” Bonez MC & Raf Camora
“Vergiss mein nicht” Andreas Gabalier

Vielleicht ist ja auch jemand von diesen Menschen gemeint?

Oke. Ironie jetzt mal beiseite gestellt. Herzlichen Glückwunsch Fr. Plaschg, Rückgrat zeigen, auch wenn einem der Wind des....was auch immer ins Gesicht bläst. Weiter so.
Und das meine ich auch ernst gegenüber Anhängern von anderen Interpetinnen, wenn sie sich auf deren Seite stellen. Ich finde es gut, wenn Menschen ihre Haltung zeigen, auch wenn sie mir vielleicht nicht gefällt. Darüber in den Austausch zu gehen nennt sich dann Demokratie und ich danke meinen Ahninnen, dass diese hier in diesem Land gilt. Und soweit ich weiß auch noch in Österreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Esib 21.02.2019, 12:22
59.

Zitat von nasodorek
Nein, das habe Sie nicht gesagt, Sie haben Soap and Skin direkt Intoleranz (evtl ist das eine Verleumndung?) und indirekt ein recchtswidriges Verhalten (Verleumdung) unterstellt.
Es steht Frau P. frei, das prüfen zu lassen. :-)

Zitat von
Dass Sie meinen Vorpost selektiv zitieren und ganze Absätze unterschagen ist unredlich.
Ich denke, dass ich schon sehr ausführlich zitiert habe und sehe jetzt keine inhaltlich gravierenden Änderungen wegen der Sätze, die weggelassen wurden. Unabhängig davon hätte man sich vieles davon sparen können, wenn Sie meinen Ausgangspost gelesen und versucht hätten, das, was ich geschrieben habe, inhaltlich korrekt zu erfassen.
Außerdem stehen alle Beiträge zum Nachlesen kompakt an einer Stelle (in diesem Forum auf 2 Seiten), so dass sich jeder selbst ein Bild machen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7