Forum: Kultur
Angeblicher Modernisierer Papst Franziskus: Fehlt nur noch der Scheiterhaufen
REUTERS

Er gilt als weltoffener älterer Herr. Tatsächlich vertritt der Papst in Sachen Sexualität und Frauenrechte Positionen, die eine Zumutung sind für alle, die in der Gegenwart leben.

Seite 1 von 28
bitte.was 19.06.2018, 17:11
1. Genau so uninteressant

wie das was Sie so schreiben Frau Stokowski, ist nur das Gerede dieses Mannes. Wer interessiert sich denn heute noch ernsthaft für Religion? Und wenn es doch jemand tut: wenn ich Mitglied in einem Club bin, in dem eine Familie nunmal aus Mann und Frau besteht, ich aber als Mann auf Männer stehe, trete ich halt aus diesem Club aus. Wo ist das Problem?

Beitrag melden
michaelk80 19.06.2018, 17:12
2. ZeitenWende

Die konservative Wende hat nunmal begonnen, da können sie noch so zornig dagegen anschreiben.

Beitrag melden
Gottloser 19.06.2018, 17:15
3. Hat jemand von dem alten Mann etwas anderes erwartet?

Anscheinend haben sich viele Protestanten mal wieder in einem katholischen Papst getäuscht! Seine Positionen zur Sexualmoral waren von Anfang an klar.

Beitrag melden
ex_Kamikaze 19.06.2018, 17:19
4. Wie gewohnt einseitig,

wenn nicht alle Thesen der Gender-Fundamentalisten befolgt werden. Ja, der Papst ist ein alter Mann und hat wohl noch einige altmodische Ansichten. Um so moderner sind seine Ansichten zum Thema soziale Gerechtigkeit und Kapitalismus - und genau das ist auch die Vorraussetzung für wirkliche Gerechtigkeit.

Beitrag melden
guntergunter 19.06.2018, 17:20
5. Ich hätte...

...nicht gedacht, dass es jemals passieren würde...aber diesem Beitrag von Frau Stokowski kann ich inhaltlich vollumfänglich zustimmen. Und die Formulierung ist obendrein auch sehr gut gelungen!

Beitrag melden
br8ness 19.06.2018, 17:21
6.

Soviel von dieser Kolumne kann ich garnicht lesen wie ich kotzen möchte. Nichts als althergebrachte Spiegel-Ätze, zum x-ten Mal wiedergekäut. Ich verteidige Franziskus nicht durch dick und dünn. Allerdings werfe ich der Autorin billig zusammengeklaubtes Gerwerkel vor. Nichts Neues beim Spiegel. Schade.

Beitrag melden
bugsimmaschinenraum 19.06.2018, 17:21
7. Danke!

Der tat mal so richtig gut! Beide Daumen und obendrein die zwei "Großen Onkels", falls sonst noch jemand den Ausdruck noch kennt. Sonst einfach weiter streichen...

Beitrag melden
ntfl 19.06.2018, 17:22
8. Knallhart,

aber leider ist es genauso!

Beitrag melden
jdirker 19.06.2018, 17:22
9. Aufregung

Warum regen Sie sich so auf? Das betrifft doch nur gläubige Katholiken - und selbst die kann keiner daran hindern, zu tun, was sie wollen.
Es gibt wahrlich interessantere Themen als den Papst!

Beitrag melden
Seite 1 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!