Forum: Kultur
Anleitung zum Wacken Open-Air: Diese fünf Metal-Stile sollten Sie kennen
Carsten Rehder/ DPA

Die Republik blickt wieder amüsiert und leicht irritiert auf das Treiben in Wacken, die Musik an sich gerät da fast in den Hintergrund. Deshalb: Ein Blick auf die vielen Facetten des ganz harten Rock 'n' Roll.

Seite 6 von 12
freddykruger 02.08.2019, 09:53
50. @Papazaca #45

Nö, ich bin kein Missionar in Sachen Metal (du weißt wie ich da mein, lach.). Aber du kennst ja auch mein Werdegang hin zum Metal. Angefangen mit Prog Rock, Rock, Psycedelic Rock über Kraut Rock hin zum Metal und da beib ich auch, Basta. Den einen oder anderen Tip hab ich dir ja schon gegegeben. Kommen noch mehr TIpps von mir. Wie immer per E-Mail. Zur Zeit bevorzuge ich 80er Alt Metal. Saxon, Maiden, Priest, Samson mit Dickinson. Neue Holocaust ist recht gut geworden. Mehr demnächst.

Beitrag melden
freddykruger 02.08.2019, 09:59
51. @cucaracho_enojado #33

Na dann kann ich für dein Umfeld nur hoffen das deine Marshalls auch einen Master Volume haben (grins).

Beitrag melden
yabba-dabba-doo 02.08.2019, 10:43
52.

Wacken , eine Veranstaltung der Generation Ü 50 . Auch wenn es meine Musik ist, hat Wacken sich doch zur modernen Butterfahrt gemausert oder dazu verkommen . Je nachdem wie man es betrachtet. Dennoch allen begeisterten Besuchern viel Spaß und immer einen vollen Bierbecher zur Hand.

Beitrag melden
ambulans 02.08.2019, 10:49
53. hi voodoo priest,

Zitat von Papazaca
Freddy, ich sehe, Du bist voll in Deinem Element. Sehr gut. Ich kann diesmal nichts dazu sagen, weil ich einfach keine Ahnung habe. Vielleicht kannst Du mich ja bekehren, hat bisher aber nicht geklappt. Wir müssen mal sehen. Wenn es jemand schaffen könnte, dann Du. Ein besseren Metal Prof kann ich mir nicht vorstellen ....
wie ich sehe, freust du dich auch, dass freddy wieder alive and well ist. ne venia legendi für sein fach ist - meine meinung - durchaus drin; verdient hätte er sie wohl. der artikel oben (wir müssen ja schon etwas auf die form achten) ist eher eine brave auftragsarbeit, nach akten-lage, von einer autorin, die mit diesem metier erkennbar ziemlich wenig am hut hat. kann ja vorkommen, schwamm drüber; und, übrigens: die nötigen ordnungsrufe beim thema sind ja auch schon aufgetaucht. also: iron horse/born to loose vom ganz frühen lemmy ... mfg, dr. ambulans (alle kassen)

Beitrag melden
MioMioMimi 02.08.2019, 11:31
54. Dämlicher Kommentar

Zitat von headmiller
Genau! Noch deutlicher: Ohne Sinn und Verstand. Spon: Vielen Dank für das Ablenkungsmanöver! Nein, nein: Jetzt denken wir nicht mehr an das Klima! Oder doch? Ach ja, Wacken: Regen, Schlamm und Schmutz! Na ja, wer es mag!
Was für ein dämlicher Kommentar. Musst dir die Musik ja nicht anhören und auch nicht nach Wacken fahren. Schon mal was von leben und leben lassen gehört?

Mir gefallen auch nicht alle Musikrichtungen, trozdem gebe ich nicht so einen Müll von mir. Über Geschmack lässt sich nicht streiten.

Beitrag melden
Thinal 02.08.2019, 12:29
55. Ein guter Einstieg in die Metal Genres

http://bloodsage.fastmail.fm/metal intro.gif

Beitrag melden
Navygo 02.08.2019, 12:35
56.

Zitat von sekundo
ältere Götter, heißt die aktuelle CD der schottischen Band Holocaust. Allein der Bandname zeigt deutlich, wes Geistes Kinder die Metal-Meister, samt ihrer Anhängerschaft, sind. Unfassbar, dass das hier niemanden stört.
Ich zum Beispiel habe noch nie von dieser Band gehört - ich gehe auch davon aus, dass sie eher unbedeutend ist.
Aber toll, dass Sie anhand eines Negativbeispiels gleich scheinbar ein lang gehegtes Vorurteil pflegen können ("wes Geistes Kinder die Metal-Meister samt ihrer Anhängerschaft sind" - wer so etwas schreibt disqualifiziert sich für jede weitere ernsthafte Diskussion).
Ist doch immerhin etwas ;)

Beitrag melden
emil7685 02.08.2019, 12:47
57.

Zitat von sekundo
ältere Götter, heißt die aktuelle CD der schottischen Band Holocaust. Allein der Bandname zeigt deutlich, wes Geistes Kinder die Metal-Meister, samt ihrer Anhängerschaft, sind. Unfassbar, dass das hier niemanden stört.
So ein Schmarrn. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Vielleicht mal ein paar Texte ergooglen. Bevor das Ganze hier noch völlig in die Absurdiät abgleitet.
Ich bin eigentlich überhaupt kein Metalhead, aber "Heavy Metal Mania" ist einer meiner absoluten Lieblingssongs. Wenn ich zehn Schallplatten auf die berühmte einsame Insel mitnehmen dürfte, dann wäre da definitiv diese EP dabei.

Beitrag melden
Little_Nemo 02.08.2019, 14:15
58. Geistes Kinder

Zitat von sekundo
Elder Gods, ältere Götter, heißt die aktuelle CD der schottischen Band Holocaust. Allein der Bandname zeigt deutlich, wes Geistes Kinder die Metal-Meister, samt ihrer Anhängerschaft, sind. Unfassbar, dass das hier niemanden stört.
Ich würde sagen, dass Bandname und Albumtitel erstmal nicht viel sagen. Sie deuten auf Themenbereiche hin, aber nicht darauf wie mit diesen Themen umgegangen wird und sie bewertet werden. Eine Frage, die ich übrigens spontan gar nicht beantworten könnte, da ich die Band nicht kenne. Aber gerade deshalb würde ich doch keine voreiligen Schlüsse ziehen (in der ARD Mediathek gibt es derzeit auch eine TV-Serie die "Holocaust" heißt). Es gibt zwar im Metal-Bereich durchaus faschistoide Bands (besonders im Black Metal) und solche, die mit solchen Themen auf sehr fragwürdige Weise umgehen (z.B. die Steroid-Poser von Manowar, die das wohl eher als wohl kalkulierte, lukrative Provokation betreiben), aber zu glauben z.B. Napalm Death würden so heißen, weil sie es dufte fänden Menschen im Agregatzustand umzuwandeln, ist ein Kurzschluss. Man muss sich nicht "Marihuana Flower" nennen um wirkungsvoll den Vietnam-Krieg anzuprangern. Effektive Kritik kann auch durch Überspitzung und Provokation stattfinden, nicht nur indem man sagt :"Das da:... böse." Und sie ist dann oft sogar eindringlicher und nachvollziehbarer.

Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Sie das gar nicht interessieren wird, weil Sie hier eigentlich nur trollen wollen. Naja, wenn es Ihnen denn Spaß macht...

Beitrag melden
Aberlour A ' Bunadh 02.08.2019, 16:52
59. Bandname und Albumtitel sagen erstmal nicht viel

Zitat von Little_Nemo
Ich würde sagen, dass Bandname und Albumtitel erstmal nicht viel sagen. Sie deuten auf Themenbereiche hin, aber nicht darauf wie mit diesen Themen umgegangen wird und sie bewertet werden. Eine Frage, die ich übrigens spontan gar nicht beantworten könnte, da ich die Band nicht kenne. Aber gerade deshalb würde ich doch keine voreiligen Schlüsse ziehen (in der ARD Mediathek gibt es derzeit auch eine TV-Serie die "Holocaust" heißt). Es gibt zwar im Metal-Bereich durchaus faschistoide Bands (besonders im Black Metal) und solche, die mit solchen Themen auf sehr fragwürdige Weise umgehen (z.B. die Steroid-Poser von Manowar, die das wohl eher als wohl kalkulierte, lukrative Provokation betreiben), aber zu glauben z.B. Napalm Death würden so heißen, weil sie es dufte fänden Menschen im Agregatzustand umzuwandeln, ist ein Kurzschluss. Man muss sich nicht "Marihuana Flower" nennen um wirkungsvoll den Vietnam-Krieg anzuprangern. Effektive Kritik kann auch durch Überspitzung und Provokation stattfinden, nicht nur indem man sagt :"Das da:... böse." Und sie ist dann oft sogar eindringlicher und nachvollziehbarer. Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Sie das gar nicht interessieren wird, weil Sie hier eigentlich nur trollen wollen. Naja, wenn es Ihnen denn Spaß macht...
Als NWOBHM-Fan kommt man an der schottischen Band Holocaust nicht vorbei. Das ist auch Lars Ulrich damals nicht entgangen. Kein Wunder also, dass Metallica ihre Garagentage mit "The Small Hours" von Holocaust veredelten. Über den Namen kann man natürlich streiten, aber wie bei der Band "Blitzkrieg" ging es im jugendlichen Leichtsinn der Namensgebung nur darum, eine Ausdruck zu finden, der perfekt zur kataklysmischen Musik passte, die man propagierte. Jedenfalls konnte man damit jeden Eagles-Fan schneller aus dem Zimmer treiben, als er hereinkam. Sogar Deep Purple und Led Zep-Fans. Und Eltern und Nachbarn in den Wahnsinn treiben sowieso . Was will man als Jugendlicher mehr? Dass es da keine politischen Untertöne gab, war einem aber auch schon damals klar. Man kann eine Heavy Metal-Band natürlich auch "Mama's Boys" nennen. Würde ich unter strategischen Gesichtspunkten allerdings nicht empfehlen. Apropos Mama's Boys: eine Hardrock-Band dieses Namens gab's ja wirklich, damals. Iren sind manchmal seltsam. Oder haben Humor.

Beitrag melden
Seite 6 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!