Forum: Kultur
"Anne Will" zum Bamf-Skandal: Von Regenbogen-Einhörnern und Schweißperlen
NDR/ Wolfgang Borrs

Handelt es sich bei der "Bremer Asyl-Affäre" um einen Systemfehler oder um einen Einzelfall? Anne Will glückte zu diesem Thema eine ebenso harte wie nüchterne Diskussion.

Seite 1 von 8
Melissa85 28.05.2018, 01:14
1. Gegen Einhörner und Regenbogen ???

Ok spätestens jetzt hat die AfD zu lächerlich gemacht. Punkt 1: Die Regenbogensymbolik steht für mehr Dinge auf dieser Welt als alles andere und egal ob Religiös oder nicht so stimmen fast alle überein das es ein Symbol der Hoffnung ist. Also fordert die AfD quasi auch auf Kinder so zu erziehen das sie keine Hoffnung haben dürfen. Punkt2: Das Einhörner einfach mal Cool sind sei dahingestellt, aber sie stehen fast immer für all das Gute auf der Welt und sind Fabelwesen die hierzulande seid Generationen nicht wegzudenken sind.

Also zusamngefasst ein Regenbogen-Einhorn verkörpert die Hoffnung und all das Gute wenn man es runterbrechen will, und dagegen wettert die AfD und macht werbung für "Braune Farbe" ja neeee ist klar. Also da können die sich doch gleich als das Abgrundtief Böse bewerben wennd ie so ankommen. Und ja viele mögen die AfD nicht ich auch nicht, aber es gibt wesentlich schlimmere auf der Welt bisher zeigen sie nur Unwissen in feinster Reinheit.

Beitrag melden
r.muck 28.05.2018, 01:36
2. Erfreulich?

Was war denn gerade an Pistorius' Einlassungen erfreulich? Er hat relativiert und hat, dass allerdings zu Recht den CSUler genüßlich mitgegrillt. Aber sein süffisantes Lächeln werden ihm die Wähler mit Sicherheit quittieren. Das ist das Letzte was einem SPD-Politiker zur Zeit, gleich auf welcher Ebene gut zu Gesicht steht.

Positiv wie auch der Autor, empfand ich die unaufgeregten und dadurch umso authentischeren Wortbeiträge von Frau Adelhardt.

Beitrag melden
nofreemen 28.05.2018, 01:55
3. Beamte sind schuld nicht Merkel

In Anbetracht der geringen Zahl derer die Asyl erhalten, hat Herr Gauland wohl recht wenn er glaubt die meisten Flüchtlinge seien gar nicht auf der Kriegsflucht sondern wirtschaftlich unterwegs und vom überlasteten Bamf Bremen durch gewunken worden. Herr Mayer hält es lieber radikal wie Erdogan. Beamte die sich nicht an Gesetze halten, ist schwerkriminell und Bandenmässig organisiert unterwegs und gehört bestraft. Diese Beamten gehören in den Knast, aber es sind nicht alle so. Sowohl als auch Aussagen um sicher zu gehen umschwenken zu können wenn nötig. Billige Angstmache sagte die Grüne und macht selbst Angst. Fazit: alles bleibt wie es ist. Wahre Lösungen gibt es nicht, noch lange nicht. Die Guten wollen noch mehr Flüchtlinge und die Bösen Deutschen weniger. Dabei gäbe es durchaus praktikable Lösungen. Aber davon spricht keiner.

Beitrag melden
Dark Agenda 28.05.2018, 02:18
4. Ich habe eine andere Sendung gesehen

Voller Politikersprech und die Positionen und Argumente hätte man sich ausdenken können ohne die Sendung gesehen zu haben denn gewisse Leute haben nun mal immer die gleichen Meinungen.

Weitaus besser war der Presseclub ARD/Phoenix zum selben Thema.
Da wurde dann auch aufgegriffen, dass nicht das BAMF das eigentliche Problem ist sondern die laxe Art wie die Führungsspitze d.h. das Kanzleramt die Krise handhabt.
Oder dass man mal wieder geltendes Recht einhalten könnte, eine Einsicht die man noch vor einem Jahr als Ketzerei galt.

Beitrag melden
pfeiffffer 28.05.2018, 02:20
5. Ja, das Gauland-Bashing war schon sehenswert,

daß man den Mayer aber auch gut auseinandergenommen hat, war da eher erstaunlich.

Schön auch die gespielte Empörung von Herrn Pistorius, als Gauland vorschlug, unkooperativen Ländern die Entwicklungshilfe zu kürzen (die bei solchen Ländern ja eher in dunklen Kanälen versickert und in den Taschen der lokalen Machthaber und deren Cliquen landet, als den wirklich Bedürftigen hilft).

Göhring-Eckart at its best, nun scheint sie sich auf die Bewahrung des Rechtsstaates einschießen zu wollen, nachdem sie doch vorher denselben massiv geschädigt hat. Mal schauen, wie lange sie sich darauf freut.

Und sonst so?

War da noch wer?

Vermutlich, ist aber eher unbedeutend gewesen..

Beitrag melden
tom.freiberg 28.05.2018, 02:28
6. Ein Schweißtropfen macht noch keinen Sommer :-)

Stephan Mayer versuchte irgendwie alles zu geben. Es reicht einfach nicht.
Seine CSU ist und bleibt eine regional agierende Partei, die gerne am großen Rad drehen würde. Und sie agiert nicht. Sie agitiert.
Welcher Preis auch immer für den Machterhalt gezahlt werden muss, die CSU wird ihn zahlen.
Bei diesen Menschen ist größte Vorsicht geboten.

Beitrag melden
Grummelchen321 28.05.2018, 03:40
7. Eine der sehr wenigen Talksendungen

die es mal wert war anzusehen.

Beitrag melden
kydianta 28.05.2018, 03:54
8. linkes Larifari

Lieber Herr Frank!
Sie berichten in Ihrem Artikel von "Einhörnern und Schweißperlen",
um den Kern des Themas wohl emphatisch "auf den Punkt zu bringen"!

Und Sie glauben offensichtlich daran,
damit manchen Ihrer Leser von Ihrer tendenziösen Schreibweise
ablenken zu können.

"Anne Will hat weniger Herz. Sie grillt den armen Mann."
Und weiter:
"Kurz tänzelt er (Herr Mayer/Anm. des Leserschreibers) auf dem schmalen Grat zwischen Lächerlichkeit und Verzweiflung,
fährt - Angriff ist besser als Verteidigung! - Pistorius an"

Ich sage Ihnen, diese Schreib- und Lesart von Ihnen hat mit seriösem Jornalismus nichts zu tun.
Weil mich als Leser Ihre Ideologie wenig interessiert.

Sie und der SPIEGEL können noch so viele Leser-Konferenzen einberufen:
Aus Ihrer linksideologischen Blase werden Sie kaum herausfinden.

Macht nichts.
Aber bitte, nicht alle Leser für unterbelichtet halten.

Und was die Sorgen von Beatrix von Storch angeht,
das "Einhorn" würde die "traditionelle Ehe und Familie torpedieren", so sind diese Sorgen von Frau von Storch in der Tat unbegründet.

Für den Verfall der traditionellen Ehe und Familie
habt Ihr Linken mit ihrer Larifari-Politik schon seit langem
höchst selbst gesorgt!

Natürlich wird Ihre Radaktion meinen Beitrag nicht freischlalten.
Ungleich wichtiger ist mir, Ihnen die Meinung zu sagen!

Beitrag melden
nite_fly 28.05.2018, 04:12
9. Ich habe diese Sendung gesehen, aber...

Irgendwie bekomme ich beim Lesen dieses Artikel das Gefühl, dass diese Sendung scheinbar noch in irgendeiner anderen Dimension parallel gelaufen ist, und ich diese andere Version irgendwie verpasst habe...
Denn das, was hier geschildert wird, kann ich leider so, nicht mal im Ansatz, bestätigen!

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!