Forum: Kultur
"Anne Will" zum Klimapaket: Altmaier in der Rolle des Verteidigungs-Ministers
NDR/Wolfgang Borrs

"Großer Wurf oder große Enttäuschung?" Anne Will diskutierte mit ihren Gästen über das Klimapaket der Regierung. Wirtschaftsminister Peter Altmaier hatte es zu rechtfertigen - und stand ziemlich alleine da.

Seite 7 von 14
cooki14 23.09.2019, 09:34
60. CDU und Verantwortung - Fehlanzeige

Herr Altmaier sprach von "...wir alle haben Fehler gemacht..."
So eine Aussage stimmt ja meistens bzw. ist nicht falsch. Sie soll aber ablenken, dass vor allen die CDU die Klimawandelverhinderungspartei ist und die von den Konservativen sonst so hoch gepriese Verantwortlichkeit sozialisiert werden soll. Wer hat denn das Land regiert in den letzten 14 Jahren und die Kanzlerin gestellt? Die Angela CDU!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plutinowski 23.09.2019, 09:36
61. Ja, warum nicht?

Zitat von YoRequerrosATorres
In fast allen Bundesländern sind die Grünen mit an der Regierung, und dennoch wird die Strompipeline NICHT gebaut. Also: Was ist denn jetzt realistisch die Politik?
Nun, weil überall geklagt wird. Die Leute wollen günstigen Strom, aber bitte keine Stromtrassen und keine Windräder in Sichtnähe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcanton80 23.09.2019, 09:36
62.

Was sagte noch gleich der BDI über Altmeier, eine absolute Fehlbesetzung,der Mann kann verwalten Politik machen kann er nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolleb 23.09.2019, 09:36
63.

Es wirkliche Umsteuerung wird es nur geben, wenn wir endlich den Fuß von der Bremse nehmen. Das heißt, CDU/CSU dürfen die nächsten 10 bis 15 Jahre nichts mehr zu sagen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regiles 23.09.2019, 09:38
64.

Zitat von captainjack71
Ein wirklich großer Wurf wäre es, da ja CO2 so schädlich für das Klima ist, die AKWs wieder anzufahren und die Braunkohle noch in den nächsten 5 Jahren abzuschalten. Es wird sich überall in die Tasche gelogen! Niemand will neue Trassen, weder für die Bahn noch für Strom, es werden so wenige neue Windräder derzeit gebaut, wie bisher noch nicht, Lithium wird mit gigantischen Wasserverbrauch abgebaut, wo kommen für ca. 100.000 Arbeiter in der Automobil Industrie neue Arbeitsplätze her, die durch das Elektroauto wegfallen werden? Was passiert wenn wir nun eine Rezession bekommen? Was sind denn hierzu die Antworten der Grünen? Stoppt den Grünen Terror und werdet realistisch!
Frage Sie sich auch, wer denn wie die gigantischen Schäden und Folgen durch den Klimawandel bezahlen soll?

Oder denken wir nur im Jetzt? Ist Prophylaxe schlauer oder warten und dann bezahlen? Also noch ein paar Jahre die Party feiern und dann mal gucken? Vielleicht drücken die Naturgesetze ja ein Auge für uns zu?
Eine Spezies mit einem derart großen Frontallappen im Schädel, sollte eigentlich in die Zukunft denken und planen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchsi 23.09.2019, 09:41
65. @KRSpiegel

Wenn noch mehr Biosprit die Lösung sein soll, müssen Sie noch mehr Flächen für Spritpflanzenanbau ausweisen statt für Nahrungspflanzenanbau. Ist dann irgendwann die Alternative Essen oder Autofahren fällig? Und auch solche Motoren verbrauchen noch literweise Öl, haben immense Wartungskosten, verpesten weiter die Luft. Weshalb sollte das die Zukunft sein, wenn es heute schon wartungsarme, langlebige Elektromotoren gibt, die mit erneuerbaren Energien, welche praktisch ewig aus Wind, Wasser und Sonne zur Verfügung stehen, betrieben werden können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer-rau 23.09.2019, 09:44
66. Ein andere Politk mit Rücksicht auf Luft, Wasser, Boden,

Zitat von herbert
sollte diese Frau jemals Macht in Deutschland bekommen, dann wird es teuer besonders für den kleinen Mann oder Frau. Schluss mit Oel und Gas und Autos mit Benzin/Diesel. Jeder soll mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren und sein Haus wenn vorhanden einpacken in eine dicke Isolation. Das Fliegen wird extrem teuer und nur Reiche können sich das leisten. Ansonsten wird es mit Strafen teuer. Das ein Rentner oder Mindestlohnempfänger das alles nicht zahlen kann kommt in ihrer Überlegung gar nicht vor. Letztlich tut sie so, dass unser Klima nur von Deutschland abhängt. Keine Aussage über Weltklima und die Hauptverursacher China, USA, Russland, Indien etc. Ich hoffe der deutsche Michel begreift nun, dass diese Politikerin und ihr grüner Verein wie eine Sekte handelt.
nachfolgende Generationen... Wenn sich nichts ändert, dann wird es richtig teuer. Teuer sind sie doch jetzt schon, die Q7, Landrover, Tesla, Motorräder, Wohnmobile, Aida, Ryanair, Oktoberfest in seiner heutigen dekadenten Form, durch die Welt gemailten Fotos vom Pickel am Ar..., IPhone mit Haltbarkeitsdatum bis zum nächsten Modell. Natürlich müssen die normalen Bedürfnisse realisierbar bleiben, ohne verlustangstgeschütteltes Schwarz-Weiß-Denken funktioniert das auch. Aussagen über Weltklima usw. finden Sie reichlich, wenn Sie ernsthaft daran interessiert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plutinowski 23.09.2019, 09:47
67. Komisch...

Zitat von herbert
Das ein Rentner oder Mindestlohnempfänger das alles nicht zahlen kann kommt in ihrer Überlegung gar nicht vor.
Komischerweise kommt es in den Überlegungen aber die ÖPNV-Preise nie vor. Im Gegensatz zum stabilen Benzinpreis steigen und steigen sie, in Hamburg z.B. in den letzten 10 Jahren um 30%. Von Bedauern für Rentner und Mindestlohnempfänger habe ich hier irgendwie noch nicht viel mitgekriegt. Auch das Klimapaket hat zum ÖPNV nichts Substanzielles zu sagen.

Sozial Schwache werden in der Debatte missbraucht, um gegen Benzinpreiserhöhungen zu argumentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer-rau 23.09.2019, 09:51
68. Als Pensiosbezieher

Zitat von moritz27
nacheinander die Billigairlines Pleite gehen wird sich die Frage nach den günstigen Flugpreisen von selbst erledigen. Dann noch die Spritpreise verdoppeln. Da bleibt der Rentner lieber am Wochenende daheim und die Straßen sind frei für die Pensionsbezieher und ihre Ausflugsfahrten ins Grüne. Dazu den "Ausgleich" für die Berufspendler streichen und die Geringverdiener stehen erst gar nicht mehr auf. Da geht etliches!
bleibe ich daheim, ich war kein Oberregierungsrat. Herr Diess und andere werden ihre Ausflugsfahrten unternehmen. Unsachlichkeit wie in Ihrem Beitrag hält unseren Macher die Sessel warm, hetz...äh polemisieren Sie weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 23.09.2019, 09:53
69. Das einzige, was mich bei dieser erbärmlichen Diskussion

gestern Abend beruhigt hat ist, dass Deutschland nur ca. 2 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verursacht.
Ansonsten sind die Argumentation und die Erklärungsversuche von Altmeier eine Zumutung an jeden durchschnittlichen Intellekt. Speziell dieses dumme Argument mit der sozialen Gerechtigkeit, auf die man plötzlich Rücksicht nehmen muß. Gut, dass ihm da der ZEIT-Redakteur die passende Antwort gegeben hat.
Dem Klima ist es übrigens völlig egal, ob es gerettet wird oder nicht und zu welchem Preis!
Und wenn statt "sanftem" Anstieg der Kosten für seine Rettung in 5 Jahren ein brutaler Kostenanstieg das gesamte Sozialsystem in D zum Wackeln bringt, ist das dem Klima auch egal. Und Altmeier vermutlich auch, weil er dann schon lange auf einem gut dotierten Posten in der Wirtschaft sitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 14