Forum: Kultur
ARD-Epos über Waffenhandel: Ballern im Badischen
SWR/ Diwa Film

Was verbindet ein süddeutsches Kleinstadtidyll mit Schießereien in Mexiko? Sehr, sehr viel. Der ARD-Film "Meister des Todes" zeichnet nach, wie deutsche Gewehre nach Mittelamerika gelangen. Das knallt in jeder Hinsicht.

Seite 1 von 4
vantast64 22.09.2015, 18:27
1. Einer der Gründe für die vielen Flüchtlinge

hat man der Waffenindustrie und der mit ihr verbundenen herzlosen Regierung zu verdanken, die nur den Profit sah und nicht das Elend, das die Händler des Todes bereiten.
Jetzt sieht die CDU-Regierung, was ihre Gier angerichtet hat, und die SPD, was ihre "Arbeitsplätze" angerichtet haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genie_der_genies 22.09.2015, 18:37
2. Zeichen und Wunder ....

sollte ich da tatsächlich noch erleben, dass die GEZ-Gebühren mal sinnvoll angelegt wurden ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5Minute 22.09.2015, 18:39
3.

Hmm..
D hat doch eine eher kleine Rüstungsindustrie, und eher kleinen Wehretat.
D ist quasi wehrlos.
Was gibts zu mäkeln?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachtmacher 22.09.2015, 18:57
4. Die Knarren, die da verwendet werden

Zitat von vantast64
hat man der Waffenindustrie und der mit ihr verbundenen herzlosen Regierung zu verdanken, die nur den Profit sah und nicht das Elend, das die Händler des Todes bereiten. Jetzt sieht die CDU-Regierung, was ihre Gier angerichtet hat, und die SPD, was ihre "Arbeitsplätze" angerichtet haben.
stammen eher aus dem Ostblock als von den als Gucci-Guns-Produzenten bekannten deutschen Firmen. AK-47 die wahre Massenvernichtungswaffe des 21. Jahrhunderts.
Auch die SPD hat Waffenlieferungen genehmigt. Soviel zur Gier der CDU.
Finden Sie die Taktik der Amerikaner und Kanadier besser? Die haben da Unten den Kessel angeheizt und statt Flüchtlinge aufzunehmen oder zumindest bei der versorgung zu helfen spenden die uns ganz lieb Feldbetten....
Die jetzige Situation in deutschland hat wohl eher mit den Anreizen zu tun ("Gehalt vom Staat" und vor allem mit den Regelungen des Familiennachzuges). Deshalb sind D und S die Hauptwanderungsziele. Geben die meisten Flüchtlinge auch unumwunden zu. Und dass diese Regelungen so sind, das dürfen sich Rot und Grün auf die Fahne schreiben. Und auch die Blockade jeglicher Änderung durch den Bundesrat. Ein weiterer Punkt ist, dass eigentlich niemand abgeschoben wird. Egal, wie er sich verhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
limubei 22.09.2015, 19:07
5. Mexiko

Es ist schon jetzt ein failed state. NAFTA hat das Land völlig zerstört. Waffen nach Mexiko und Rauschgift für die Welt.

HSBC und sehr wahrscheinlich auch andere haben Mrd us$ gewaschen unter den Augen der Geheimdienste.

Deutschland? Ist Mafias Lieblingsrueckzugland und vor allem ein Mrd Markt für Drogen aller Art.
Die Gewinne werden in D in Betongold angelegt.

Das Provinzsystem Deutschlands, provinzielle Justizminister erschweren einen hohen Fahndungsdruck und vor allem die Spur der Gelder.

Wir brauchen dringend unabhängige Untersuchungsrichter, die NICHT politisch gegängelt werden. Aber das wird unsere Politlandschaft nicht einführen, denn zuviel haben Dreck an Ihrer Vita kleben.

Mexiko produziert gigantische Mengen von Crystal Meth und pumpt es in die Welt. Selbst ein SPD Politiker nähme das Dreckszeug, um sich auf zu putschen. Der Gipfel der Verkommenheit.

Heckler und Koch ist fast Pleite. Der ganze Laden gehört geschlossen und die Inhaber in den Knast. Alle Vermögen einziehen - restlos. Und dazu alle Politiker die im Umfeld herumschwirrten. Wenn ich nicht falsch liege wäre Kauder der erste!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurps11 22.09.2015, 19:15
6.

Zitat von 5Minute
Hmm.. D hat doch eine eher kleine Rüstungsindustrie, und eher kleinen Wehretat. D ist quasi wehrlos. Was gibts zu mäkeln?
Deutschland ist der drittgrößte Waffenexporteur der Welt. Nix mit klein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xfüru 22.09.2015, 19:18
7. Was es

Zitat von 5Minute
Hmm.. D hat doch eine eher kleine Rüstungsindustrie, und eher kleinen Wehretat. D ist quasi wehrlos. Was gibts zu mäkeln?
Der Wehretat ist nicht bombastisch, stimmt. Aber die gar nicht so kleine Rüstungsindustrie beliefert, teils offiziell,teils unter Umgehung der Exportbestimmungen, auch Diktatoren und Konfliktparteien in Krisengebieten. Mal sind es offizielle Lieferungen an die Saudis, mal illegale an Assad, den Iran, oder Saddam Hussein. Und das sind nur die Beispiele, die mir so auf die Schnelle einfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
empörteuch! 22.09.2015, 19:36
8. Bravo!

Danke für diesen Film und die Würdigung hier

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomohn 22.09.2015, 19:38
9. Was macht die Regierung nun mit den alten Gewehren?

Aktuell werden Ethik und Moral mal wieder geprüft. Vernichten wir die Waffen, die wir ausmustern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4