Forum: Kultur
ARD-Jubiläumsgala: Ein Kessel Plumpes

"Hunderttausend Höhepunkte" hat die ARD bei ihrer Jubiläumsshow versprochen - doch davon war nichts zu spüren. Moderator Beckmann witzelte gekünstelt, mancher Stargast zeigte offen sein Desinteresse. Die Top Ten eines misslungenen Abends.

Seite 1 von 13
Klartext007 16.04.2010, 10:36
1. Dröge und Steif

kam und kommt die ARD daher. Wenn´s hinter dem Ofen gemütlicher ist, kann ich jeden nassen Hund verstehen.

Beitrag melden
Volker Gretz 16.04.2010, 10:38
2. Hergestellt von Jauch

Zitat von sysop
"Hunderttausend Höhepunkte" hat die ARD bei ihrer Jubiläumsshow versprochen - doch davon war nichts zu spüren. Moderator Beckmann witzelte gekünstelt, mancher Stargast zeigte offen sein Desinteresse. Die Top Ten eines misslungenen Abends.
"Im Hintergrund plaudert Jauch wieder mit Gottschalk, nur halbherzig führen sie die Hände zusammen. Zum Glück, scheinen sie zu tuscheln, haben wir mit dieser Sache nur sehr wenig zu tun. "
Jauchs Firma hat die Sendung hergestellt.

Beitrag melden
Achill 16.04.2010, 10:38
3. ....

Zitat von sysop
"Hunderttausend Höhepunkte" hat die ARD bei ihrer Jubiläumsshow versprochen - doch davon war nichts zu spüren. Moderator Beckmann witzelte gekünstelt, mancher Stargast zeigte offen sein Desinteresse. Die Top Ten eines misslungenen Abends.
Die GEZ muss ja für irgendwas gut sein.....

Beitrag melden
lespaul57 16.04.2010, 10:41
4. Titel

nur mal ab und zu reingezappt und sehr schnell wieder verlassen.
Die ARD hat sich mit der Sendung jedenfalls keinen Gefallen getan schätze ich.
Schade.. wenigstens Krömer hätte ich gerne gesehen.
Später kamen ja noch alte Berichte/Dokus usw. in der Dauerschleife, was schon interessanter war.
Gruselig an der Stelle: Ein damals aktueller Bericht zur Ermordung Martin Luther Kings und die Selbstverständlichkeit des Sprechers, die Farbigen allesamt als "Neger" in ihren "Negervierteln" zu bezeichnen.
Noch vor meiner Zeit. Okay. Aber erschreckend. Gut, dass sich das (hierzulande) gewandelt hat.

Beitrag melden
Robert Hut 16.04.2010, 10:43
5. Tränen vor Lachen..

Danke für diese großartige Zusammenfassung. Ich hab das Grauen nicht gesehen, kann es mir jetzt aber sehr schön vorstellen.

Beitrag melden
toulalon 16.04.2010, 10:43
6. Bewertung durch Spiegel-Online

Ich kann mir nicht helfen: Sobald es eine Unterhaltungssendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gib, kann man die Uhr danach stellen, wann diese Sendung auf Spiegel-Online zerrissen wird. Mit schöner Regelmäßigkeit wird versucht, alles da gewesene als den Tiefpunkt der Unterhaltung zu brandmarken. Bei "Wetten..dass?" ist dieses Phänomen besonders gut zu beobachten. Bis auf einmal vor Kurzem, da wurde die Sendung (genauso unverständlich) bis ins Höchste gelobt.
Damit mich keiner falsch versteht: Ich bin unter 30 und wahrlich kein Fan von öffentlich-rechtlicher Unterhaltung. Aber man wird einfach das Gefühl nicht los, dass die Autoren das gesicherte GEZ-Einkommen und die Internet-Konkurrenz der öffentlich-rechtlichen Sender im Hinterkopf haben, wenn sie ihre objektive Rezessionen abgeben.

Beitrag melden
Eman77 16.04.2010, 10:45
7. verschwendung

Und dafür zahle ich Gebühren.
Das ist so als wenn mich jemand ausraubt und ich ihn frage warum er mir keine reinhaut.

Beitrag melden
Wicked 16.04.2010, 10:46
8. Ich habs nicht gesehen...

... hat sich überhaupt jemand den Schwachsinn angesehen?

Beitrag melden
moneyneversleeps 16.04.2010, 10:47
9. Genial

Und wieder mal eine geniale Rückschau.
Ich hab die Sendung nicht gesehen, aber der Kommentar dazu ist so wunderbar geschrieben, dass man sich nur kapputt lachen kann - bessere Unterhaltung gibts nicht. Eigentlich müsste man Geld dafür verlangen :-)

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!