Forum: Kultur
ARD-Polittalk: Anne Will übernimmt Sendeplatz von Günther Jauch
NDR/ Wolfgang Borrs

Der prominenteste Talk-Platz im deutschen Fernsehen ist neu besetzt: Nach SPIEGEL-Informationen wird in Zukunft Anne Will am Sonntagabend moderieren. Zuvor hatte Günther Jauch seinen Rückzug für Ende 2015 bekanntgegeben.

Seite 13 von 14
mattu 09.06.2015, 18:37
120.

Zitat von sunny_crocket
Wieso zusagen? Die Frau ist bei dem Sender angestellt. Wenn der Sender beschließt, dass die Sendung verlegt wird oder eingestellt, dann muss da Frau Will nicht um Zustimmung gefragt werden. Beim Arbeitsplatz-Abbau oder Schließung einer Abteilung, Verlauf einer Sparte in einer Firma, muss man nicht auch zuerst das OK von den betroffenen Angestellten einholen, oder?
Das ist Unsinn. Anne Will ist (Mit?)Inhaberin und Geschäftsführerin der Will Media Gmbh, die dieses Sendung produziert. Und da ist wie bei jeder Vertragsänderung selbstverständlich das OK beider Seiten erforderlich.

(So schlicht wie Sie die Verhältnisse bei Angestellten darstellen, sind diese ubrigens auch nicht immer.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchdiabolo 09.06.2015, 18:50
121. Lösung?

Mir wäre Anja Reske angenehm gewesen. Sie strahlt Journalismus in klassischer Form aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 09.06.2015, 19:53
122. ich bin nicht empfindlich.

Zitat von alfonsjohannes
bitte nicht so empfindlich sein denglisch ist doch nucht so schlimm ich hoffe die kleinschreibung stört nicht auch noch
sie sollten allerdings in EINER sprache schreiben
und zwar in der, die sie beherrschen. und englisch
scheint das nicht zu sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 09.06.2015, 19:56
123. sie sprechen

Zitat von nikolaus64
... das Format ist das Problem. Weder Information noch Unterhaltung werden transportiert. Für gut gemachte Dokumentation zahle ich die Abgabe gern. Also Sendeplatz für diese Dinge. Zur guten Zeit. Nichts gegen Jauch oder Will, aber profilierungssüchtige Nichtssager als Gäste tragen nicht zur geistigen Erhellung des Fernsehvolkes bei. Und diese wäre sehr, sehr nötig. Damit Sonntagabend nicht nur deswegen weiter geschaut wird, weil man nach dem Tatort zu faul ist auszuschalten.
von "talkmaster"!! das ist wieder so eine denglishe
erfindung der deutschen, die es in der englischen
sprache nicht gibt. denn da heisst eine person,
die im fernsehen gäste befragt "host", gastgeber!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 09.06.2015, 20:41
124. doch ist es!

Zitat von alfonsjohannes
denglisch ist doch nucht so schlimm
denn mit falschem oder phantasie-englisch
belegen all' diejenigen, die denglish sprechen
oder schreiben, dass sie der sprache nicht
mächtig sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl_krass 09.06.2015, 21:40
125. Der Wechsel war fällig...

aber mit Frau Will habe ich so meine Bauchschmerzen. Es ist nicht nur einmal passiert, dass man den Eindruck haben konnte, Frau Will ließe eine einem Journalisten zustehende Neutralität vermissen. Ich werde mir Frau Will jedenfalls nicht antun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schani.hrubesch 09.06.2015, 23:28
126. Im Prinzip ja

Zitat von qjhg
auf ihre so qualifizierten Moderatoren der Sendungen "unter den Linden" und "Phoenix - Runde" erinnert hat, die Polittalk auf hervorragendem Niveau führen. Anders als Frau Will lassen diese Moderatoren ihre Gäste sprechen und müssen sich nicht ständig selbst darstellen.
aber bei Phoenix trifft dies für Herrn Hirz und Herrn Kähler auch nicht zu, zwei sich sehr gern selbst darstellende Redemaschinen.
Nur Frau Arland und Frau Kolster wären fachlich äußerst gebildete, kluge und feinsinnige Moderatorinnen, die auch in allen Talkrunden jede Menge Respekt genießen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 10.06.2015, 08:38
127. Kann man das gut finden?

Nach einigen Kommentaren wohl ja, ich erlebe Will aber eher als nicht durchsetzungsmächtig und wenn mal nachgehakt wird, dann nur auf plumpe Stammtischart. Gerne würde in manchen Situationen auch etwas mehr Hintergrundwissen helfen und Leiten sollte man eine Runde auch können und sich nicht die Themen verbiegen lassen. Ein bischen was vom Gesagten der Teilnehmer aufnehmen und in Zusammenhang bringen wäre auch nicht schlecht, stattdessen wird meist nur das vorbereitete Schema abgearbeitet. Ich kann mir vorstellen, dass es bessere Personalien geben würde als Will, aber man will ja beim Fernsehen nichts ausprobieren. Man könnte vielleicht im Radio beim Deutschlandfunk einmal anfragen, aber es wäre dann wiederum Schade um die tollen Qualitäten dort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donmeier 10.06.2015, 11:46
128.

da es sowieso keine guten Moderatoren gibt, ist es völlig egal, wer da sitzt und schwurbelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernsth 11.06.2015, 07:16
129. ohje - nicht schon wieder

ausgerechnet Frau Will. Naja gut, dann bleibt das Niveau nach Jauch gewohnt seicht. Frau Will's tendenziös konservative Geisteshaltung war bislang mittwochs gut abgestellt. Der Personalmangel muss schon arg sein, wenn die ARD nichts anderes zu bieten hat. Bleibt zu hoffen, dass wenigstens Gebührengelder nicht als absurd hohes Honorar verschleudert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 14