Forum: Kultur
ARD-Sonntagskrimi: Der Dresden-"Tatort" im Schnellcheck
MDR/ Gordon Muehle

YouTube als Ersatzreligion: Die ARD setzt den Dresden-"Tatort" über Internet-Sternchen in die Themenwoche "Woran glaubst Du?" - und verhebt sich mächtig bei der Kritik am Konkurrenzmedium.

Seite 2 von 4
lamblies 11.06.2017, 21:23
10.

Früher war alles besser, auch die Tatorte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xcelsis 11.06.2017, 21:26
11. Altbacken

diese Kommissarinnen, arrogant, unsympathisch, von einer so dämlichen Erhabenheit, dass eine Dresden-Absetzung nur konsequent wäre. Schade wär's nur um den göttlichen Brambach. Aber der kann ja anderswo wirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palaver 11.06.2017, 21:32
12. Säggs'sch

Zitat von waldschrat_72
Um mir ein Urteil zu bilden. 2 Schauspieler, die offenkundig keine Dresdner sind, versuchen sich vor dem Kongress-Center stehend in Dresdner Sächsisch. Unser Sächsisch ist ja schon so für die meisten Ohren eher anstrengend. Verstehe ich. Aber glauben Sie mir bitte: Nichts kann für gebürtige Sachsen schlimmer sein, als wenn sich Nicht-Sachsen am Original-Dresdner Dialekt versuchen. Wohl, um die Sendung besonders authentisch erscheinen zu lassen. Diese Schmerzen sind unbeschreiblich. Ich schalte jetzt um.
Naja, ein etwas mickriger Grund zum Umschalten, zumal Sie ziemlich danebenliegen. Beide Schauspieler wurden in Dresden geboren, Uwe Preuss ist, von längeren Auslandsaufenthalten als Kind abgesehen, auch dort aufgewachsen und hat ab 1990 einige Zeit am Staatsschauspiel Dresden gearbeitet. Und Martin Brambach hat gar nicht gesächselt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericstrip 11.06.2017, 22:15
13. Volkspädagogik...

...die ich nicht schaue, aber bezahlen muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clausbremen 11.06.2017, 22:20
14. Schlecht ...

... ganz schlecht und von mir NULL Punkte für ein Drehbuch, welches einfach TOO MUCH war.
Ein absoluter bullshit-Internet-Tatort mit krankem online-Selbstmordversuch.
Einfach nur "bäh" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pressionist reloaded 11.06.2017, 22:33
15. Wie der Tatort ...

... so seine Kritiker. Überzeichnung. Verharmlosung. Das deutsche Krimis nur selten gut sind, wissen wir alle. Warum also, dass Getöse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_rot 11.06.2017, 23:44
16. SPON hatte recht

Hatte den Artikel nicht gelesen - Fehler. Der Tatort war zum vergessen. Schlechte gespielt, schlechte Handlung einfach blöd. Versuch eines "One Night Stands" aus dem Nichts. Wer denkt sich so einen Quatsch aus. Naja - das nächste mal eben nicht. Der Videorekorder ist voll mit Alternativen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pietschko 12.06.2017, 01:07
17.

auch wenn es überzeichnet ist, ganz unbegründet ist die darstellung nicht. wer kinder hat, weiss welchen stellenwert sozial media hat und wiviele proble dies unter heranwachsenden auslöst. das internet ist brutal, wenn man in der rolle des opfers ist und in die kann man leicht hereinrutschen.
social media schaffen viele probleme. ein fakt.
dass ein forist sächische schauspieler den eigenen dialekt abspricht ist natürlich noch geiler. erst mal nachlesen, bevor man etwas behauptet, was man nicht weiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braveman 12.06.2017, 01:51
18. Ein äußerst schwacher Tatort

Nun gehen also nur noch Mädchen auf die Pirsch und markieren die harte Frau in der bösen Welt. Dazu wird Komissariatsleiter Schnabel mal wieder als Depp hingestellt. Feministischer und realitätsferner geht es wohl nicht mehr, wo in einer realen Welt Polizistinnen in vielen Situationen von ihren männlichen Kollegen geschützt werden müssen. Dann sitzt bei der einen Kommisarin noch ein Kuschelbub zuhause. Dann die Story: aus einem absoluten Randthema wird eine grundsätzliche Warnung vor dem bösen Internet gemacht. Und wie üblich: ein Mord am Anfang, und danach keinerlei Spannung mehr. Dass die vergewaltigte Pfarrerinnentochter, auch das wiederum skurril, gerettet wird, wusste doch jeder. Dass das schöne dresden für so etwas herhalten musste, ist einfach schade. Aber von Regisseur Gregor Schnitzler kann man wohl auch nicht mehr erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_zensiert_ 12.06.2017, 06:27
19.

Zitat von lamblies
Früher war alles besser, auch die Tatorte.
Die "Polizeiruf 110" auch ;-)
Man hätte bei einer klaren Trennung bleiben sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4