Forum: Kultur
ARD-Sonntagskrimi: Der Münster-"Tatort" im Schnellcheck
WDR/Thomas Kost

Ernie und Bert in Münster: Thiel und Boerne kabbeln sich im Badezimmer und jagen einen Mörder, der jeden Wochentag eine Tat begeht. Warum fühlen wir uns beim "Tatort" nur an die "Sesamstraße" erinnert?

Seite 1 von 6
DerNachfrager 17.03.2019, 17:58
1. Nach dieser Kritik ist es doch klar:

Unbedingt einschalten ! Kein Erziehungsfernsehen. Versprochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sensør 17.03.2019, 18:46
2.

Nach diesem Verriss zu urteilen muss die Folge einfach gut sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
valdebagnes 17.03.2019, 18:56
3. Ich bin dabei...

... denn Tatort schau ich nur noch wenn er im Spiegel weniger als 5 Punkte bekommen hat. Sonntag Abend will ich entspannt den Tag beenden und keine anspruchsvollen Regieexperimente mit unbekannten Ausgang die mir noch den wohlverdienten Schlaf rauben. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-felix 17.03.2019, 18:57
4. Na,klar

Zitat von Sensør
Nach diesem Verriss zu urteilen muss die Folge einfach gut sein.
dieser Tatort raubt Buß schon seit Tagen die Contenance und lässt den nachts nicht schlafen. Der muss einfach Spitze sein .
Unbedingt gleich gucken .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TomTheViking 17.03.2019, 19:01
5. Im Prinzip wird beim Münster Tatort das Format Tatort persifliert

und deshalb mag es das Publikum.

Es hat etwas von Sherlock Holmes, Miss Marple, Inspektor Clouseau.
Man erkennt die Deppen, Wichtigtuer, Dienstfeen alle wieder und es macht Spass.

Den anderen sich wichtig nehmenden Tatort-Schrott haben die meisten Leute satt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramaturgen-Frau 17.03.2019, 19:09
6. Ich jedenfalls freue mich auf das Ohnsorg-Theater aus Münster!

Und das hatte über Jahrzehnte seine Berechtigung im TV-Alltag der Republik. So hat auch der Münster-Tatort in Ohnsorg-Manier (Stichwort: chargierendes Schauspiel) heute seine Berechtigung. Der Schauspieler Axel Prahl z.B. ist ja eigentlich gar kein Schauspieler. Er hat, so viel ich weiß, keine diesbezügliche Ausbildung. Das merkt man auch. Man merkt es extrem, wenn man ihn mal in einer anderen Rolle als jeder des Kommissars Thiel sieht: er kann es einfach nicht. Aber er ist ein kleiner sympathischer Knubbel mit einer gewissen Portion Schlitzohrigkeit. Das mögen wir. Solche pfiffigen Dickies kennen wir doch alle noch aus unserer Kindheit und Jugend in der Schule. So einer lässt sich nicht wirklich mobben, sondern zieht früher oder später die Angreifer übern Tisch. So einer ist Dickie Prahl. Und Liefers ist eigentlich auch nur sympathisch in seiner Rolle als Rechtsmediziner. Die haben beide DIE Rolle ihres Lebens gefunden. So, wie Pierre Brice oder Horst Tappert. Und das mögen wir. Was wir nicht mögen, sind Möchtegerndarsteller wie Ulrike Folkerts, der man immer anmerkt, dass sie das alles nur macht, weil sie Glück hatte, im politisch opportunen Moment vor Ort gewesen zu sein. Dick & Doof aus Köln z.B. verglühen, sozusagen, jetzt mit den Jahren. Die Edelkomparsin aus Ludwigshafen aber ist schon ein untotes Ärgernis, das eben allein aus politischen Gründen künstlich am Leben gehalten wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 17.03.2019, 19:12
7. Doppelter Buß

Buß erinnert sich in Wir-Form. Spricht er voelleicht auch mit seinem Spiegel- Bild? Man sollte auf ihn achtgeben..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Weltfinanzexperte 17.03.2019, 19:22
8. Wer legt eigentlich fest...

...dass ein "Tatort" immer dem selben (langweiligen) Wer-War-Es Ratespiel folgen muss.

Idealerweise noch angelehnt an irgendwelche Hollywood-/Netflix-Sehgewohnheiten, um dem Feuilleton zu gefallen.

Eine öffentlich-rechtliche Sonntagsabend-Unterhaltung darf meiner Meinung nach auch einfach nur mal Klamauk sein. Besser als die öden Erziehungsversuche in Kombination mit PKW-Dauerwerbesendungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JacquesFri 17.03.2019, 19:25
9. Ach Herrschaften...

Es ist doch schon seit Jahren "Gesetz", dass alle unter 5 Punkten bewerteten Tatorte eine Einschalt-Empfehlung des Herrn B. sind. Ich bin aber mal auf den Tag gespannt, an dem er uns mal so richtig verschaukeln will und ein mit 9 oder 10 bewerteter Film am Ende tatsächlich gut ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6