Forum: Kultur
ARD-Sonntagskrimi: Der Münster-"Tatort" im Schnellcheck
WDR/Thomas Kost

Ernie und Bert in Münster: Thiel und Boerne kabbeln sich im Badezimmer und jagen einen Mörder, der jeden Wochentag eine Tat begeht. Warum fühlen wir uns beim "Tatort" nur an die "Sesamstraße" erinnert?

Seite 5 von 6
spmc-124335485025276 17.03.2019, 22:54
40. 2 Sterne zu viel

Ich kann mich nicht erinnern, jemals einen schlechteren Tatort gesehen zu haben. Die 2 von 10 Punkten sind zu viel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterAlef 17.03.2019, 23:35
41. ...der klare Bewies, dass Herr Buß auch im Keller,...

...wohin er immer zum Lachen geht, WLAN hat und seine uninspirierten Präkommentare schreibt.
Leider waren diesmal keine perversen Kinderhandelringe dabei, nicht einmal vom Weg abgekommene Kommissare und abartig veranlagte Prostituiertenmörder in Freiburg...nix...
Gruß in den Keller

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 17.03.2019, 23:39
42.

völlig unlogischer Tatort. Wenn das Motiv Rache war warum werden dann die Doppelgänger ermordet? Und wie wahrscheinlich ist es in einer Kleinstadt wie Münster lauter Doppelgänger zu finden? Und so gab es noch eine Reihe unlogischer Dinge. Ganz schlechter Tatort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max.schmitt 18.03.2019, 03:57
43. na ja

Die Münsteraner sind leer, haben fertig. Zwar keine Volkserziehung, aber dubiose Story, wirr, uninspiriert dargeboten. Denen würde nur helfen, wenn eine neue markante Person hinzu käme (nicht dieser Jütte-Verschnitt auf Münsterart) , vlt. den Overbeck aus Wilsberg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponcon 18.03.2019, 07:32
44. Achtung!

Zitat von CancunMM
völlig unlogischer Tatort. Wenn das Motiv Rache war warum werden dann die Doppelgänger ermordet? Und wie wahrscheinlich ist es in einer Kleinstadt wie Münster lauter Doppelgänger zu finden? Und so gab es noch eine Reihe unlogischer Dinge. Ganz schlechter Tatort.
Der Tatort ist ein Spielfim keine Doku.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bambini 18.03.2019, 08:19
45. Die Lacher bleiben

und so soll es sein. Wir haben uns gewundert wie die Rezension zustande kam. Welche Wunderdinge soll dieses Duo denn liefern? Wir haben herzhaft gelacht, ständig, und Spannung gab es durchaus. Das der Plott etwas verdreht aber keineswegs unlogisch daherkam, so what. Bei Murot wird viel mehr riskiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lazarus.beutelmoser 18.03.2019, 08:46
46. Tatort ist wie eine Pralinenschachtel,

man weiß nie, was man kriegt. Und gerade deshalb ist das Tatort-Konzept auch heute noch eine geniale Sache. Wenn die Jugend das nicht mag, ist das nicht weiter schlimm. Ich (>50) mag ja auch keine Influenza-Videos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000012354 18.03.2019, 09:47
47. Münster

Zitat von CancunMM
völlig unlogischer Tatort. Wenn das Motiv Rache war warum werden dann die Doppelgänger ermordet? Und wie wahrscheinlich ist es in einer Kleinstadt wie Münster lauter Doppelgänger zu finden? Und so gab es noch eine Reihe unlogischer Dinge. Ganz schlechter Tatort.
Münster ist keine Kleinstadt. Kleinstadt ist in Deutschland ein Ausdruck für die Klassifikation einer Stadt nach Einwohnern – laut Definition von 1887 zwischen 5.000 und 20.000 – und Funktion, regional aber auch mit anderer Definition. Die Stadt ist als zwanzigstgrößte Stadt Deutschlands eines der Oberzentren des Landes Nordrhein-Westfalen. Münster ist seit 1915 eine Großstadt. 2014 überstieg ihre Einwohnerzahl erstmals die Marke von 300.000 Personen. Mit 55.000 Studenten gehört Münster zu den zehn größten Universitätsstädten Deutschlands.
https://de.wikipedia.org/wiki/Münster
https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinstadt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000012354 18.03.2019, 09:58
48. Psychologisch

Auch psychologisch war der Film nicht unlogisch. Das Motiv des Täters war Narzissmus und Rache, wie Thiel und Boerne richtig erkannten. Solche Fälle gibt es leider tatsächlich, wie z.B. den Zodiac-Killer.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zodiac-Killer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-felix 18.03.2019, 13:12
49. Vielleicht

Zitat von ripley99
Hier kamen vielversprechende Idee, mäßiges Drehbuch und völlig lustlose Schauspieler (die gesamte Stammbesetzung, nicht nur Liefers und Prahl) zusammen. Alles wirkte wie eine ungeliebte Pflichtübung. Ein Jammer, was aus diesem Tatort-Team geworden ist. Bin mal gespannt, ob von den Schnellkommentierern der Sorte "Was Buß schlecht findet, muß toll sein" noch jemand ein Lob bringt.
tröstet es Sie . Die Strategie des Herrn Buß ist aufgegangen :
Quoten, :Zuschauerzahlen : 13,6 Millionen , Marktanteil 36%.
Das könnte Jahresrekord werden und die Suppe muss ja nicht dem Koch sondern dem Kunden schmecken .

Die Quote war fast doppelt soviel so hoch wie bei der Tagesschau .

Zum Vergleich : Ein " guter Tatort " erreicht ca. 9-10 Millionen .
ein " schlechter " wie Till Schweiger gut 5 Millionen Zuschauer.

Gibt es an Ihrem Gerät keinen " aus " Knopf ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6