Forum: Kultur
ARD-Sonntagskrimi: Der neue Weimar-"Tatort" im Schnellcheck
MDR/ Anke Neugebauer

Mord kann so schön sein. In der formvollendeten "Tatort"-Groteske mit Christian Ulmen und Nora Tschirner geht es um Rosen, Gedichte und Giftmord.

Seite 4 von 4
guilty 06.02.2017, 13:33
30. Humor

war hier für mich nicht zu finden, habe nach einer halben stunde ausgeschaltet. fand die beiden hauptdarsteller schon immer fad, hab mich aber aufgrund der guten bewertung "überreden" lassen.
in zukunft also kein tatort mit schweiger, ulmen und tschirner mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 06.02.2017, 13:43
31.

Zitat von curiosus_
...duften die nach absolut gar nichts. Nachdem aber das halbe Tatort-Ensemble daran herumgeschnuppert hat frage ich mich ob das auch Weimar-tatortspezifischer Humor sein sollte. Oder einfach ein grottenschlechtes Drehbuch.
Herr Buß würde da sicherlich einiges hereininterpretieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joern.bier 06.02.2017, 17:05
32. Schade ...

... ich mag eigentlich Tschirmer/Ulmen Tatorte. Aber schon nach 20 Minuten war bei mir Schluss mit "lustig".
Der Humor hat irgendwie nicht funktioniert, die Figuren viel zu sperrig angelegt.
Ich habe den Witz, die Geschmeidigkeit und den Elan der ersten Folgen vermisst.
Leider!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 06.02.2017, 19:24
33. Logisch

Zitat von Muttimörkel
Endlich mal wieder ein Tatort ohne Flüchtlinge oder Cyber/KI-Kriminalität! Das war eine wirkliche Wohltat, Danke!
In der ehemaligen Ostzone sind Flüchtlinge selten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mordskater 06.02.2017, 19:46
34.

Zitat von curiosus_
...duften die nach absolut gar nichts. Nachdem aber das halbe Tatort-Ensemble daran herumgeschnuppert hat frage ich mich ob das auch Weimar-tatortspezifischer Humor sein sollte. Oder einfach ein grottenschlechtes Drehbuch.
Nö, die haben sich daran die Nasen vom Kinderkacki-Odeur freigeschnuppert ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4