Forum: Kultur
ARD-Sonntagskrimi: Der Rostock-"Polizeiruf" im Schnellcheck
Christine Schroeder/ NDR

Jaja, schon klar: Psycho-Alarm! Dieser schnoddrige "Polizeiruf" über Sexualmorde in Rostock stellt die pathologische Pedanterie der verdächtigen Männer zu plakativ aus. So blöd sind wir nun auch nicht, ne?

Seite 1 von 2
Stereo_MCs 06.10.2019, 17:50
1.

Nur so eine Assoziation... Schuhe fein säuberlich neben das Opfer gestellt und dazu Bild 3, klingt als ob sich ja jemand vom "Mordfall Tristan" hat inspirieren lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LapOfGods 06.10.2019, 19:24
2.

Gibt es wieder lecker Bilder vom Seziertisch und Zeitlupen-Kameraschwenks über die schönsten Wunden wie beim letzten Tatort?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fly 06.10.2019, 19:58
3. Wenn...

...der Krimi aus Rostock die Realität in den Polizeistuben Ostdeutschlands darstellt, dann wird mir klar, warum bis heute nicht zusammengewachsen ist, was eigentlich zusammen gehört. Ein Kommissar Bukow, der sich gibt als käme er aus der Gosse ist nicht das Bild, dass wir im Westen von unserer Polizisten haben. Wenn von den Polizisten im Osten solch ein desolates Gebahren übers Fernsehen verbreitet wird, muss man sich nicht wundern. Der Tatort oder Polizeiruf aus Rostock ist im wahrsten Sinne der Inbegriff von "Dunkeldeutschland".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hexaemeron 06.10.2019, 20:41
4. Nicht nur Tristan

Ich dachte auch sofort an die Mordfälle, die dem potentiellen Serienmörder aus Schwalbach zugeordnet werden, der Fall Tristan wurde in dem Zusammenhang auch noch einmal betrachtet, er konnte aber nicht sicher demselben Täter zugeordnet werden. Diese realen Fälle sind naturgemäß rätselhafter und komplexer und auch nur teilweise aufgeklärt. Ich wohne nicht weit weg von Schwalbach und kann mir lebhaft das Grauen vorstellen, das einen beschleicht, wenn so etwas in der unmittelbaren Nachbarschaft oder gar Verwandschaft geschieht. Irgendwie empfand ich es als ein bißchen frech, dass sich die Drehbuchautoren so frei und vereinfachend am Gesamtzusammenhang und doch so genau an einigen Tateinzelheiten der realen Fällen bedient haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramaturgen-Frau 06.10.2019, 22:04
5. Wenn ARD-Regisseure sich rächen...

..., dann sieht man auf dem Laptop der Kommissarin aus Rostock wieder einen Aufkleber, der aus einem anderen P110 nachträglich "herausgeschnitten" wurde. Und möchte man mit den Kopfschmerzen der Kommissarin schon mal einen Murot aus Meck-Pomm andeuten, vorausdeuten? Die Crux bei Tatort und P110 aber bleibt: Immer die selben Gesichter. Allein als Tochter des Mörders, Emilia Nöth, ist ne tolle Entdeckung: sexy und ausdrucksstark. Da sollte noch was kommen. Im Gesamt retttet ein starkes Darstellerensemble mit einer etwas zu stark variierten Figur König in der Charakterzeichnung diesen P110. Was allerdings gar nichts rettet, ist der neue Vorspann: einfach mal alles unter Blut setzen. Mann, Mann, Mann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Little_Nemo 06.10.2019, 22:39
6. Mörderisch gute Serie

6 von 10??? War doch klasse! Hoch spannend, mit fein angelegter falscher Fährte, durchweg klasse besetzt und gespielt und mit dem einzigartigen Rostocker Humor. Ein gutes Stück besser als die letzten Rostocker "Polizeirufe" würde ich sagen. Was in letzter Zeit vielleicht etwas irritiert ist, dass die Episoden überspannenden Nebenhandlungen verloren gegangen sind. Das hat mich aber hier nicht so gestört. Von mir mindestens 8, wenn nicht gar 9 von 10.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iStone 06.10.2019, 23:03
7. Nach 25 Minuten war bei mir Schluss

Es ging einfach nicht mehr. Ich bin wirklich nicht besonders kritisch, aber nach dem es letzte Woche schon eine Qual war, haben mir dieses mal 25 Minuten gereicht. Es ist einfach nur noch langweilig, schlechter Ton (hört einfach mal zu ohne zu schauen), lustlose Schauspielkunst, keine wirkliche Spannung. Sorry, aber irgendwann ist auch bei mir Schluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pjsw3 07.10.2019, 00:18
8.

In Wahrheit ist jeder Polizeiruf inzwischen um Längen qualitativ und inhaltlich besser als jeder Tatort! Sage ich als jahrzehntelangem Tatortfan, der den früheren 110- Ost- Tatort stets belächelt hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miho42 07.10.2019, 06:59
9. Sehr

geehrte Dramaturgen-Frau,
sehe ich genauso. Immer die selben Gesichter. Ich empfinde Simon Schwarz als recht guten Schauspieler. Aber als ich den Namen i.d. Besetzungsliste las, wusste ich sofort, das nur er der Täter sein kann.
Ansonsten wieder ein recht gelungener Rostock-110er.
Schönen Tag noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2