Forum: Kultur
ARD-Sonntagskrimi: Der Tukur-"Tatort" im Schnellcheck
HR/ Bettina Müller

Kommissar Murot ist in der Zeitschleife gefangen und versucht sich rabiat aus der ewigen Wiederholung zu kämpfen: Dieser "Tatort" ist eine "Täglich grüßt das Murmeltier"-Variation mit hoher Leichendichte.

Seite 1 von 7
Dramaturgen-Frau 17.02.2019, 16:31
1. Es erwartet uns wohl ein hervorragender TV-Abend mit Topquoten

Die Vorschau hört sich schon mal extrem spannend und maßlos interessant an. Uns erwartet also ein "Tatort" jenseits der ARD-pc-Guidelines à la "Guter Flüchtling, böser Deutscher" (Wulle Mulle Möhre), "Jeder darf sich sein Geschlecht aussuchen", oder "Laien sind auch gute Schauspieler (Ludwigshafen-Folkerts). Wie ist das möglich? Hat man bei der ARD mal Achtung walten lassen vor großen Schauspielern (Tukur) und ebenso großen Regisseuren und Autoren (Brüggemann). Hat mal keine Redakteurin final reingequatscht und reingekritzelt ins Drehbuch, um den Namen ihres Patenkindes ("Quirin") als Figurennamen durchzusetzen, wie sonst bei der ARD üblich? Fragen über Fragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bubahotep 17.02.2019, 16:41
2. Wer guckt den Mist eigentlich noch ?

Ich kann wirklich nicht begreifen das man sich den Tatort überhaupt noch anschaut .
Keine Spannung lahme Storys und ewig die gleichen Gesichter. Ne lass gut sein da werfe ich mir lieber eine DVD rein schaue Gomorrah eine nun wirklich hervorragende Serie. Tatort wird schon 15 Jahre nicht mehr geschaut es gibt genug andere Alternativen als der Mist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 17.02.2019, 17:01
3.

Zitat von Dramaturgen-Frau
Die Vorschau hört sich schon mal extrem spannend und maßlos interessant an. Uns erwartet also ein "Tatort" jenseits der ARD-pc-Guidelines à la "Guter Flüchtling, böser Deutscher" (Wulle Mulle Möhre), "Jeder darf sich sein Geschlecht aussuchen", oder "Laien sind auch gute Schauspieler (Ludwigshafen-Folkerts). Wie ist das möglich? Hat man bei der ARD mal Achtung walten lassen vor großen Schauspielern (Tukur) und ebenso großen Regisseuren und Autoren (Brüggemann). Hat mal keine Redakteurin final reingequatscht und reingekritzelt ins Drehbuch, um den Namen ihres Patenkindes ("Quirin") als Figurennamen durchzusetzen, wie sonst bei der ARD üblich? Fragen über Fragen.
Vielleicht weil sie und andere sich die lächerliche Konstruktion vom angeblichen "Erziehungs-Fernsehen" Tatort schlicht einbilden?!
Vom ständigen Wiederholen wird das nämlich auch nicht richtiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Corona17 17.02.2019, 17:35
4. @2 bubahotep

Sie beklagen: Ich kann wirklich nicht begreifen das man sich den Tatort überhaupt noch anschaut . Keine Spannung lahme Storys und ewig die gleichen Gesichter. Ne lass gut sein da werfe ich mir lieber eine DVD rein schaue Gomorrah eine nun wirklich hervorragende Serie. Tatort wird schon 15 Jahre nicht mehr geschaut es gibt genug andere Alternativen als der Mist. Zitatende. Wie können Sie denn die aktuelle Qualität der Tatort-Serie beurteilen, wenn Sie sie seit 15 Jahren nicht mehr gucken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echobravo 17.02.2019, 17:55
5. Tatort

Leider war es in der Vergangenheit immer so, daß die SPON Bewertung meinem Geschmack absolut widersprach. Heute Abend 9/10 Punkten? Also werde ich es nicht mögen. Ich warte auf die "miesen" Tatorte, die mir dann wieder Freude bereiten. Tschö

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werwarn 17.02.2019, 19:40
6. tatort

Wer guckt diesen Mist überhaupt noch: Ich.
Dann habe ich noch eine Frage: Wie kann man, wenn man seit 15 Jahren nicht mehr guckt überhaupt ein Urteil fällen ?
Das nennt man doch Vorurteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bubahotep 17.02.2019, 20:12
7. @ Corona17

Da der Tatort in sämtlichen dritten Programmen und sonst wo noch verwurstet wird und man mal für ein paar Minuten rein schaut und das grauen dann doch schnell beendet, weiß Bubahotep dann doch was für ein Mist und gähnende Langeweile wieder fabriziert wurde. Tatort ist eine Versorgungseinrichtung für Schauspieler geworden. Aber nur zu , ich verweigere mich dem Mist und schaue lieber Qualität als Quantität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ersatz-account 17.02.2019, 20:27
8.

Slayer sind ja über die Jahre richtig salonfähig geworden. Ihr Stil der Marke "Stumpf ist Trumpf" fasziniert offenbar. Andere wiederum sind froh, dass sie diese Phase hinter sich haben (oder nie durchgemacht haben).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
osundowner 17.02.2019, 20:40
9. Krimi??

Sorry, das ist kein Krimi, das ist "Kunscht" oder "Hurz" wie Hape Kerkeling sagen könnte. Egal, Hauptsache das Feuilleton hat seine Spaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7