Forum: Kultur
ARD-"Tatort" aus München: TV-Kommissar Leitmayr überlebt Messerattacke
BR

Wie geht es "Tatort"-Kommissar Franz Leitmayr? Millionen Zuschauer bangten am Sonntagabend um den Münchner Ermittler - der liegt am Ende der jüngsten Episode mit einem Messer im Rücken am Boden. Jetzt gibt der Bayerische Rundfunk Entwarnung.

Seite 1 von 4
derfarang 05.05.2014, 17:23
1. Sicher?

'' - der liegt am Ende der jüngsten Episode mit einem Rücken im Messer am Boden.''
Danke für den Hinweis - wurde nun geändert! - sysop

Beitrag melden Antworten / Zitieren
promondo 05.05.2014, 17:28
2. Nie daran gezweifelt...

...Ivo sagte doch mehrmals: Du schaffst das, da bin ich mir ganz sicher... du schaffst das, das weiss ich! Wie hätte ich da zweifeln können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sachsenimker 05.05.2014, 17:43
3. Wie blöd ist denn der Fernsehzuschauer?

So saudumm hätte ich den deutschen Glotzer nicht eingeschätzt. Das Fernsehen ist halt doch ein Massenvernichtungsmittel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinK. 05.05.2014, 17:57
4. Hmm

Zitat von sysop
Wie geht es "Tatort"-Kommissar Franz Leitmayr? Millionen Zuschauer bangten am Sonntagabend um den Münchner Ermittler - der liegt am Ende der jüngsten Episode mit einem Messer im Rücken am Boden. Jetzt gibt der Bayerische Rundfunk Entwarnung.
Eigentlich hatte er doch ne Stichverletzung im Rücken weil die Frau nach dem Stich das Messer in der Hand hielt und kein 2. mal auf Ihn eingestochen hat. Nebenbei blutet die Wunde dann auch besser würde ich sagen (bin kein Experte).
Das Messer lag beim Eintreffen der Kollegen auch an der Tür zum Balkon wenn ich mich nicht irre. Aber das ist nur nebensächlich ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genx 05.05.2014, 18:12
5. Hausmannskost und Denkfehler

Diese Episode war nun wirklich über weite Strecken entsetzlich langweilig. Und wie gewohnt unlogisch in einigen Details. Und dann wird der Cliffhanger nichtmal aufgelöst?! "Der brutale Messerangriff wird in der Folge, die erst in einigen Monaten ausgestrahlt werden soll, allerdings nicht mehr erwähnt." Eigentlich kann man sich solche Tatorte wirklich schenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genx 05.05.2014, 18:17
6. Hausmannskost und Denkfehler

Diese Episode war nun wirklich über weite Strecken entsetzlich langweilig. Und wie gewohnt unlogisch in einigen Details. Und dann wird der Cliffhanger nichtmal aufgelöst?! "Der brutale Messerangriff wird in der Folge, die erst in einigen Monaten ausgestrahlt werden soll, allerdings nicht mehr erwähnt." Eigentlich kann man sich solche Tatorte wirklich schenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nota.bene 05.05.2014, 18:19
7. TV-Kommissar Leitmayr überlebt Messerattacke

Schade eigentlich. Und sehenswert war diese Folge schon gar nicht. Der arme Schauspieler musste den alten Gockel geben, den eine junge Geliebte um seine letzten paar grauen Zellen gebracht hat. Ein Luxuscallgirl, das sich ein einen alten, verrunzelten Hauptkommissar verliebt? Lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bukketingi 05.05.2014, 18:19
8. Schade,

nachdem ich gegen Ende der Episode wieder wach wurde, hatte ich mich schon gefreut, dass endlich einer vom Trottel-Ermittler-Duo tot war. Nun höre ich von der ARD, dass diese einmalige Gelegenheit uns Zuschauer von diesen dauerlangweiligen Laiendarstellern zu befreien wieder verpasst wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 05.05.2014, 18:37
9.

Nach der "Entlassungswelle" in den Tatorten wundert mich die Aufregung nicht wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4