Forum: Kultur
"ARDcheck" zur Haushaltsgebühr: Die große Rechtfertigungs-Show
NDR/Thorsten Jander

Die Einnahmen der ARD steigen dank der zwangsweisen Haushaltsgebühr - aber was macht der Sender eigentlich mit dem ganzen Geld? Das wollten die Verantwortlichen erklären und stellten sich dafür Fans und Feinden. Eine bizarre Veranstaltung.

Seite 3 von 28
DrStrom66 20.10.2015, 06:14
20. von wegen neutrale Berichterstattung

ich bin seit 15 Jahren in Afrika und mittlerem Osten unterwegs und habe noch nie eine objektive Berichterstattung gelesen oder gesehen. Wenn man mit dem Volk arbeitet , dann weiß man wie es tickt, aber nicht wenn man mal einen Reporter dahin schickt und ihn dann noch mit der Oberschicht reden lässt.

Beitrag melden
p-touch 20.10.2015, 06:25
21.

ARD und ZDF wirken auf mich wie ein großer, alter Dampfer, der unbeirrt über die Meere schippert, während alle andern schon längst mit dem Flugzeug reisen. Solange die Kohle kostenlos nachgeliefert wird sieht man auf der Brücke aber keinen Grund etwas zu ändern.

Beitrag melden
Hank Hill 20.10.2015, 06:35
22. Die Briten

schaffen Sherlock, oder Happy Valley weil die Film- und Fernsehmacher einfach mehr drauf haben. Von Homeland und anderen amerikanischen Produkten brauchen wir gar nicht erst reden. Bei uns fehlt eindeutig die Qualität. Das Drehbuch z.B. ist bei vielen deutschen Produktionen so mies, da können Regisseur und Schauspieler nichts retten. Und der Tatort in seiner aufgesetzten Modernität versucht verzweifelt Zeitgeist und Sozialkritik zu verbinden was eigentlich immer schief geht. Tom Buhrow kam in seiner Rolle als Nachrichten Mann gut rüber. Jetzt wirkt er auch von seinen Klamotten her wie ein braver Fernsehbeamter der als Intendant den WDR Mief sicher nicht vertreiben wird.

Beitrag melden
demiurg666 20.10.2015, 06:35
23.

Auch der Artikel hat nicht erklärt was die ARD mit dem Geld macht, es wurde nur wiederholt es sei zu wenig da. Das hätte man bestimmt auch noch kritischer hinterfragen können. Aus meiner Sicht ist die Zwangsfinanzierung in dieser Hoheder Öffentlich Rechtlichen nicht zu erklären und auch nicht nachvollziehbar.

Beitrag melden
palme 20.10.2015, 06:37
24. Falls Sie den Zwangsbeitrag

zur Unterstützung von FIFA, DFB und Kaninchenzüchterfernsehen etc. für überhöht oder gar überflüssig halten: Googeln Sie GEZ und Petition und machen Sie jetzt einen Anfang!

Beitrag melden
bestrosi 20.10.2015, 06:45
25. lasst uns wählen

Der entscheidende Unterschied zwischen ARD und RTL ist eben, dass ich bei RTL wählen kann, ob ich diesen Mist bezahle. Die ARD und das ZDF sollen mal den Leuten die Wahl lassen, ob sie für das Programm monatlich Geld abdrücken wollen - das wäre ein echter Check!

Beitrag melden
FrankDr 20.10.2015, 06:45
26. Unfassbar

Filme wie Titanic o.a. liegen um die 100 Mio Euro.
die ÖR könnten also für jeden Sonntag des Jahres solch einen Film drehen und hätten dann noch knapp 3 MILLIARDEN übrig für die restlichen Wochentage.
Das jährliche Budget ist größer als von ganz Hollywood (gerne googelbar), aber es versickert in unzähligen Kanälen,die allesamt einen verwaltungstechnischen Personalstock "brauchen".
Es ist und bleibt mafiös.

Einen TV habe ich nicht mehr und letztens als ich übers Internet bei der ARD einen Abendfilm gleichzeitig übers Internet schauen wollte, kam die Meldung, dass eine Online Übertragung aus lizenrechtlichen Gründen nicht freigeschaltet ist. Wofür zahle ich also?

Beitrag melden
granathos 20.10.2015, 06:53
27. Lächerllich!

Offensichtlich geht es doch auch ohne "Subventionen". Und warum zappe ich schon seit Jahrzehten bei ARD/ZDF weiter? Wo ist den der große öffenltlich-rechtliche Anspruch? Ds kulturelle Niveau? Tatort?

Als Wulff - bin kein Fan - weggehatzt wurde, wo war da denn mal eine kritische Stimme? Diese douhe bags à là Buhrow sind doch nur an ihren einfachen Pfründen interessiert und gehen darum null Risiko ein. Und auf solchem Mist soll waas Gutes gedeihen können?

Lächerllich!

Beitrag melden
R2-D3 20.10.2015, 07:03
28. Unerträgliche Selbstbeweihräucherung

War das mau!! Und mir nach fünf Minuten auch. Die letzten Zuckungen einer untergehenden volksfinanzierten Garde 'öffentlich-rechltlichen' Verwalter? Wo sind da die Visionäre? Wobei, und das hat ja scheinbar gefehlt, arte, 3Sat u. Deutschlandradio ein Qualitätsprogramm machen, was ich schätze! Der Rest, auch Tatort, ist zu 90% mau, wie diese Show.

Beitrag melden
wersglaubt77 20.10.2015, 07:04
29. Und wieder ein Beispiel...

...wie wir ausgebeutet werden. Dieses Land ist einfach unerträglich geworden. Die feinen Herren da oben meinen inzwischen sie sind die Könige und wir nur noch der Pöbel. Da muss man sich nich wundern, dass sich die Leute auch so verhalten...
P.S.: ich wunder mich ja, dass man hier mal kommentieren darf. Muss die Presse hier etwa noch lenkend eingreifen ??

Beitrag melden
Seite 3 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!