Forum: Kultur
Aus für "Harald Schmidt Show": Zeigen Sie Haltung, Mann!
dpa

Harald Schmidt hört auf - na und? Das ehemalige Ein-Mann-Leitmedium der Republik hat sich ohnehin längst selbst überflüssig gemacht. Jedes Tabu war gebrochen, jeder Gag gerissen. Vor allem aber: Wer will heute noch jemandem dabei zusehen, wie er keine Meinung hat? Und nur Spott?

Seite 2 von 15
dcrwiesbaden 28.03.2012, 20:14
10. Langweiler

Schmidt konnte am besten mit sich selbst witzeln und keiner fand mehr Gefallen an sich selbst als Schmidt.

So viel künstlerische Selbstverliebheit wirkt schnell schrecklich langweilig.

Herr Schmidt ist der bedeutendste Grund, dass ich den Fernseher für immer ausgeknipst habe.

Bedeutender als Herr Schmidt ist tatsächlich das Internet geworden.

Zum Glück musste ich nicht so lange auf seinen Abgang warten, weil in dem Maße wie das Internet spannend geworden ist, hat sich Herr Schmidt in lähmende Langeweile verwandelt.

Ich habe nie verstanden, was so grossartig an Herrn Schmidt gewesen sein soll und mir scheint gezeigt, dass zu viele zu lange Grossartigkeit bei ihm gesucht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niceforum 28.03.2012, 20:14
11. Ich finde ihn sehr gut!

Alles andere verstehe ich eher als Neid. Immerhin hat er sich eine Ewigkeit im TV gehalten und es war immer lustig.

Gotschalks neue Show, so etwas gehört in den Mülleimer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dcrwiesbaden 28.03.2012, 20:19
12. Langweiler

Schmidt konnte am besten mit sich selbst witzeln und keiner fand mehr Gefallen an sich selbst als Schmidt.

So viel künstlerische Selbstverliebheit wirkt schnell schrecklich langweilig.

Herr Schmidt ist der bedeutendste Grund, dass ich den Fernseher für immer ausgeknipst habe.

Bedeutender als Herr Schmidt ist tatsächlich das Internet geworden.

Zum Glück musste ich nicht so lange auf seinen Abgang warten, weil in dem Maße wie das Internet spannend geworden ist, hat sich Herr Schmidt in lähmende Langeweile verwandelt.

Ich habe nie verstanden, was so grossartig an Herrn Schmidt gewesen sein soll und mir scheint gezeigt, dass zu viele zu lange Grossartigkeit trotz andauernder Verbreitung aufstoßender Endlosschleifenbelanglosigkeiten bei ihm gesucht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garnienicht 28.03.2012, 20:37
13. ... das ist nunmal das Wesen der Selbstverliebheit.

Zitat von dcrwiesbaden
Schmidt konnte am besten mit sich selbst witzeln und keiner fand mehr Gefallen an sich selbst als Schmidt. So viel künstlerische Selbstverliebheit wirkt schnell schrecklich langweilig. Herr Schmidt ist der bedeutendste Grund, dass ich den Fernseher für immer ausgeknipst habe. Bedeutender als Herr Schmidt ist tatsächlich das Internet geworden. Zum Glück musste ich nicht so lange auf seinen Abgang warten, weil in dem Maße wie das Internet spannend geworden ist, hat sich Herr Schmidt in lähmende Langeweile verwandelt. Ich habe nie verstanden, was so grossartig an Herrn Schmidt gewesen sein soll und mir scheint gezeigt, dass zu viele zu lange Grossartigkeit trotz andauernder Verbreitung aufstoßender Endlosschleifenbelanglosigkeiten bei ihm gesucht haben.
...ob als Entertainer, oder nur als schnöder Forenteilnehmer.
Wenn sie sich selbst nicht als großartig akzeptieren können, wird es natürlich auch für alle anderen, die mit Ihnen zu tun haben schwierig.
Was wollte ich eigentlich schreiben, ach völlig wurst: der Schmidt war schon eine ganze Weile extra Klasse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
le_roi 28.03.2012, 20:41
14. Schade!

Ich habe im öffentlich rechtlichen immer die H.Schidt Show gesehen -
war also der typische treue Gewohnheitsseher. Nach dem Wechsel zu Sat
waren mir die vielen Werbeblöcke zu nervig. Zu dem die schlechte Bildqualität bei Sat über Kabel.

Inhaltlich ist und war Schmidt immer noch besser als vieles was man sonst so unter Comedy zu sehen bekommt. Auch wenn hier einige auf das angeschossenen Tier nochmal draufhalten.
Fazit: Der Wechsel zu Sat war für mich das "No Go".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DukeGozer 28.03.2012, 20:43
15. Nachfolger

Zitat von sysop
Harald Schmidt hört auf - na und? Das ehemalige Ein-Mann-Leitmedium der Republik hat sich ohnehin längst selbst überflüssig gemacht. Jedes Tabu war gebrochen, jeder Gag gerissen. Vor allem aber: Wer will heute noch jemandem dabei zusehen, wie er keine Meinung hat? Und nur Spott?
Wenn man einen bissigen Nachfolger sucht: Serdar Somuncu. Der Mann hat Biss, reisst ebenfalls unangenehme Themen an und argumentiert grandios. Für Mario Barth Fans ist er aber eindeutig zu aggressiv und verstehen werden sie ihn eh nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wanneeickel 28.03.2012, 20:48
16.

Harald Schmidt wurde für mich persönlich auf einen Schlag zur persona non gretel als er von der selbsternannten Medienhure zur bezahlten Werbehure des mediamarktes avancierte.
Für eine solche Firma, die in Serie abmahnt, wirbt man nicht, schon gar nicht für eine, die einen Hausanwalt wie den damals für mediamarkt tätigen beschäftigt. Für Geld muß man nicht alles machen, auch nicht kaltlächelnd.
Die möglicherweise einzige Chance, sich bei mir persönlich zu resozialisieren verspielte er, als er den schmierigen Pickelbubi an seiner Seite plazierte- da ekelte mich dann nur noch.
Selbstverliebtheit allein reicht nicht für eine perpetuierende Dauerpräsenz, eine Messerspitze Glaubwürdigkeit muß irgendwo noch da sein.
Wer Pocher im Deutsche Buntfernsehen protegiert und den mediamarkt propagiert kann es irgendwie nicht sein.
Ende gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dürrjähs 28.03.2012, 20:55
17.

Zitat von sysop
Harald Schmidt hört auf - na und? Das ehemalige Ein-Mann-Leitmedium der Republik hat sich ohnehin längst selbst überflüssig gemacht. Jedes Tabu war gebrochen, jeder Gag gerissen. Vor allem aber: Wer will heute noch jemandem dabei zusehen, wie er keine Meinung hat? Und nur Spott?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 28.03.2012, 21:01
18. So

Zitat von dcrwiesbaden
... Herr Schmidt ist der bedeutendste Grund, dass ich den Fernseher für immer ausgeknipst habe....
unterschiedlich sind Geschmäcker.
Für mich war er immer Grund, bis nach Mitternacht wach zu bleiben.
Der witzigste und anspruchvollste Entertainer, der bei uns zu sehen war.
Den Fernseher für immer auszuknipsen, wegen H. Schmidt, wie daneben ist das denn ?
Überleg es Dir nochmal, Harald, hunderttausende Zuschauer werden Dich vermissen.Und hunderte, potenzielle, interessante Gäste ebenfalls.
Ich warte nicht auf Godot:), sondern auf einen Neustart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janeinistrichtig 28.03.2012, 21:02
19. Haltung ist auch nur ein Wort

Zitat von sysop
"Eine große Nachricht ist es nicht."
In der Tat, keine grosse Nachricht. Und keinesfalls 2 (in Worten zwei) Kommentare von Redakteuren auf SPON wert. Der SPIEGEL wird, zum Glück, nur einen (fast in Zahlen 1nen) Kommentar zu dieser unerheblichen Nachricht abdrucken. Wenn überhaupt. Und dann auch nur in der Rubrik Hohlspiegel.

Als Anhänger von überflüssiger Information finde ich es allerdings, wie soll ich schreiben...ach ja: schade! Nämlich, dass der Harald bald weg ist von der Mattscheibe. Ich habe zwar selten die Sendung im TV gesehen, aber fast alle Folgen im Netz (dies auch den Foren-Beiträgern gegenüber erwähnt, welche die Sendezeit als problematisch beschrieben).

Da war nicht alles Gold, da war vieles bemüht, aber vom Grundtenor angenehm. Es hat(te) nur den einen für mich im deutschen Fernsehen, der, ohne die Pointe erklären zu wollen (ausser mit Seehoferschem Nachzischen), spontan ein wenig Hirnschmalz vom Zuschauer verlangte , eben ohne irgendwelche Gagschreiber, und - mein Gott, ich schreibe es - mich zum lachen brachte.

Im Zweifelsfall war Schmidt zu teuer bzw. verlangte zuviel Geld. 500.000 ist in diesen Zeiten ohnehin keine Grösse mehr. Es hat ja noch Konserven im Keller, für die kommenden harten Zeiten.

PS: Haben Sie, Herr Kuzmany, eigentlich schon die "Grabrede" für Gottschalk in petto? Wenn ich mich recht entsinne, waren damals, von Ihnen insbesondere, viele Vorschusslorbeeren auf SPON vergeben worden, für die schon jetzt als gescheitert anzusehende Gottschalk-Live-Sendung. Was allerdings dann auch keine Nachricht wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 15