Forum: Kultur
Aus für "Waldis Club": Waldemar Hartmann schmeißt Fußball-Talk hin
dapd

Das neue Angebot der ARD gefiel dem Moderator nicht, deshalb wird es "Waldis Club" bald nicht mehr geben. Besonders harmonisch verlief der Abschied von Waldemar Hartmann offenbar nicht - dem WDR-Sportchef macht er im SPIEGEL schwere Vorwürfe.

Seite 21 von 21
gagarin2006 23.07.2012, 13:00
200. Prima

Endlich, endlich, endlich! Und das öffentlich rechtliche Fernsehen sollte gleich auch allen "sehr sehr" Schwätzern von den gesparten Geldern einen Rhetorikkurs verpassen bevor sie vor die Kamera dürfen. Ausser von Mehmet Scholl und J. Klopp hört man da doch fast nur tieffliegende Pseudo-Kompetenz.Dös basst scho.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cotti 23.07.2012, 13:10
201.

Zitat von böhrensen
Danke ARD. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Die hohen Einschaltquoten können nicht stimmen. Da wurde falsch gemessen.
Unsinn! Wenn vor der Harald-Schmidt-Show ein Fußballspiel lief, hatte der anschließend auch höhere Quoten. Was lief denn während der WM oder EM als Gegenprogramm? Also 3 Mio. Zuschauer für die Zeit nach 23:00 ist schon ansehnlich - auch wenn die alle sturzbesoffen gewesen sein wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greenlantern 23.07.2012, 15:27
202. Ard?

(ich greife mal diesen Post wahllos und beispielhaft für andere heraus)
Zitat von lejeune
Hätte ich der ARD nicht zugetraut, dass man solch ein flaches Format wirklich aus dem Programm nimmt. Chapeau
Die ARD hätte Waldis doch gar nicht abgesetzt. Er selbst hat uns befreit. Die ARD zu feiern verbiegt die Tatsachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bilis104 23.07.2012, 15:27
203. Zeit war's - schon lange

Ich hatte schon nicht mehr zu zu hoffen gewagt, von/über W. Hartmann etwas Erfreuliches zu lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mucman 23.07.2012, 17:02
204. Wunderbar...

dass er da endlich schon mal weg ist. Wenn sich die ARD denn auch noch rasch UNSERE Gebühren an die Herren Kohl und Sauerland spart und nicht mehr jeden Hanswurst übeträgt, dem irgendwie ein Boxhandschuh passt... Wäre schade für Waldi, fühlt er sich im Boxkarree doch wenigstens mal wie ein "richtiger Mann". Und merkt nicht, dass er eher wie ein Nummerngirl wirkt... Und wie abgedeutet: Den ganzen Müll zahlen wir mit unseren Zwangsgebühren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Datenflut 24.07.2012, 02:47
205. Zustimmung

Zitat von baerry
Wie mich diese ganze Werbung und Hinweise auf irgendwelche Sendungen während des Spiels mit Einbelndungen und Kommentaren des Moderators immer genervt haben. Das DSF und Sat 1 immer Werbung und Gewinnspiele reinschneiden nervt aber ok, die müssen ja ihr Geld irgendwie verdienen. Bei der ARD hat es mich richtig aufgeregt. Denen bezahl ich immerhin zwangsweise Geld, dann sollen die mir auch die vollen 90 Minuten übertragen. Genauso unerträglich waren die Einspieler direkt nach Abpfiff, anstatt die Emotionen und Stimmungen einzufangen gab es nen Suffkopp der bescheuerte Komiker als Gäste aufzählt. Ich bin froh dass Waldi seinen Club dicht macht und hoffe auf Werbefreie Fußballübertragungen in der ARD.
Ich habe das Problem butal gelöst. Ich habe nur mir die wichtigsten Spiele angeschaut. Nur die Widerholungen tief in der Nacht. Die Stille war wohltuend.

Zitat von baerry
(Und wenn ich grad dabei bin, die Tagesschau geht mir auch auf den Zeiger mit ihrer täglichen Werbung für ihren Internetauftriff während der Nachrichten.)
Die Hinweise auf das Internet würde ich nicht per sé als verwerflich ansehen. Sie sind aber kein Ersatz für Hintergrund-Berichtserstattung, denn es gibt viele Zuschauer, die kein Internet haben bzw. haben wollen. Diejenigen, die Internet haben, brauchen einen solchen Hinweis eher nicht.

Die Qualität der Tagesschau ist seit langem nur im Keller. Ernstzunehmende Hintergrundberichte gibt schon seit den 90gern nicht mehr. Wenn überhaupt findet man die auf Phoenix, 3Sat und arte. Bei 3Sat und arte leider nur mit erheblichen zeitlichen Versatz. Dafür häufig mit guter Qualität. Phoenix ist mal, mal so.

Über die aktuelle Gott-und-die-Welt-Wetterlage fühle ich mich bei n24, n-TV und BBC besser, weil kompakter, unterrichtet. Dort sind die Tickermeldungen häufig weitaus interessanter, als die Nachrichtensendung selbst, weil viele Meldungen erscheinen, die in keiner Sendung - geschweige denn in einer Tagesschau - je abgehandelt würden. Wenn ich mehr wissen will, mache ich 'ne Rundreise im Internet. Meine Hauptnachrichtenquelle ist - äh-ähm - SPON ... In den letzten Monaten hat diese Quelle m.E. qualitativ deutlich zugelegt. Der Spiegel-Verlag muß deutlich an seiner Printausgabe arbeiten. Eine gute Qualität vorausgesetzt, wäre ich für mich mit der digitalen Form zufrieden, sofern ich die Ausgaben mit einer Verschlagwortung sammeln kann ohne zusätzliches Geld investieren zu müssen. SPON entwickelt sich - Euro-Krise sei Dank - tatsächlich zu einem Nachrichtenmagizin, was der Spiegel spätestens seit den 90gern nicht mehr ist. Der Spiegel-Verlag hat somit ein ökomisches Problem.

Was wie Ihnen mich am TV grundsätzlich und am meisten nervt ( hier gibt Droenix auch die volle Runde ... ), ist die ständige Zeitverblödelung mit der Ankündigung irgendwelcher Sendungen; deren kumulierter Zeitverbrauch pro Tag übersteigt die Dauer der Sendung selbst. Seitdem das so ist, schaue ich faßt nicht mehr ARD oder ZDF. Geht das so weiter, ist TV für mich irgendwann out.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taubenvergifter 24.07.2012, 10:47
206.

Die drei Millionen, die bei Waldis peinlichem Zotenclub noch eingeschaltet hatten, sind einfach beim vorigen Fußballspiel eingeschlafen. Für Hartmann kann man sich einfach nur fremdschämen. Mario Barth in alt.

Zitat von sysop
Das neue Angebot der ARD gefiel dem Moderator nicht, deshalb wird es "Waldis Club" bald nicht mehr geben. Besonders harmonisch verlief der Abschied von Waldemar Hartmann offenbar nicht - dem WDR-Sportchef macht er im SPIEGEL schwere Vorwürfe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 24.07.2012, 11:14
207. Schade!

Ich fand den Waldi zwar wenig erheiternd, war aber beeindruckt von Franz Beckenbauers zweiter Karriere als "unlustiger TV-Possenreißer Matze Knop". Sieht man ja nicht so oft, dass eine Lichtgestalt im Spätherbst ihrer Karriere nochmals was ganz Neues macht, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 21