Forum: Kultur
"Bachelorette"-Finale: Die Nadel im Boyhaufen
TVNOW

"Die Bachelorette" ist glücklich abgewickelt, im langweiligsten Finale seit Beginn der Trash-Aufzeichnungen gewinnt Keno. Aber: Es gibt noch eine Chance, das müde Format zu retten.

Seite 1 von 2
Seilrutscher 05.09.2019, 07:32
1. Die Frage wieso der Spiegel überhaupt über sowas berichtet...

... wird mit diesem Beitrag beantwortet. Selten so gelacht. Das nächste Mal muss ich die Sendung wieder schauen, nur aus Vorfreude auf ihre Artikel. Ein Feuerwerk der deutschen Sprache als Gegenpol zum Dumpfformat, lol!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toranaga747 05.09.2019, 07:49
3. Klasse Artikel.

"Ein Lügenimperium mit Frauke Ludowig aufbauen". Das ist den Privatsendern sogar schon gelungen. Herrlich beschrieben. Was mir nur Leid tut: Für solch einen Artikel muss ein intelligenter Mensch sich solch eine Frechheit ansehen. Erfreulicherweise wird das nicht jedem Zweizeller zugemutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 05.09.2019, 08:28
4. Das Format krankt an der gesellschaftlichen Entwicklung ....

Nein, ich werde ganz sicherlich KEINE tiefschürfende soziologische Analyse anstrengen. Das Format des/der "Bachelor(ette)" war schon IMMER ausgemachte "Grütze" und höchstens für die vollkommen grenzdebilen Geister unter den Fernsehzuschauern konzipiert. Vielmehr wird offensichtlich, dass sich immer mehr Männer - selbst bei einem Fernsehformat, bei dem es um NICHTS anderes geht, als sich einer (unzweifelhaft physisch attraktiven) Frau anzudienen - nicht mehr "zum Affen machen" (lassen). Und da hilft auch kein NOCH so blondiertes Silikonpüppchen, wenn der "Preis" für den Gewinner einfach nur bis zum Anschlag eingebildet, hohl wie eine "Buschtrommel" und oberflächlich wie ein bis unter die Decke weiß gekachelter Kreißsaal ist. DIESE Frauen sind die Anstrengung eines Mannes einfach nicht (mehr) wert ... vielen Dank an den Feminismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 05.09.2019, 09:00
5. Ich habe mir nur die erste Folge angesehen

Leider hat die Dame gleich an Anfang den Kandidaten mit dem höchsten Trashfaktor ausgeschlossen. Der Muskelbepackte, der offen für die Poligamie geworben hat, hätte sie sicher in den Kreis seiner Gespielinnen aufgenommen. Diese neue Variante der Jungfrauenversteigerung hatte aber zumindest dadurch einen Kick bekommen, dass sich gleich fünf Mitbieter entschieden haben, hier nichts mehr zu investieren. Jetzt wird die Liebe aber sicherlich solange halten, wie die Klicks bei Instagram steigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter A. M. K. Lublewski 05.09.2019, 09:56
6. Der eigentliche Preis

Zitat von coyote38
....wenn der "Preis" für den Gewinner einfach nur bis zum Anschlag eingebildet, hohl wie eine "Buschtrommel" und oberflächlich wie ein bis unter die Decke weiß gekachelter Kreißsaal ist. DIESE Frauen sind die Anstrengung eines Mannes einfach nicht (mehr) wert....
ist ja nicht einmal die "Dame", sondern ein bescheidener Bekanntheitsgrad, der dem Betreffenden eventuell zur Teilnahme beim Dschungelcamp oder einem ähnlich geistreichen Format verhilft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vici46 05.09.2019, 10:17
7. rtl und seine show´s

eine wie die andere, einfach nur bla bla bla, für das dumme volk.
jeder euro ist einer zuviel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_5112961 05.09.2019, 10:23
8. Vielen Dank!

für diese neueste „ Rützelorette“!
Ein bischen „Kult“ muss einfach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eichenbrett 05.09.2019, 10:24
9. Das Highlight der Finalsendung nicht erwähnt

Warum wird Oggy nicht erwähnt, der ganz unverblümt der Bachelorette sagte, dass sie den Falschen gewählt habe und dass das ihrer mangelnden Lebenserfahrung geschuldet sei? Dass Tim ein „ehrenvoller Ehrenmann“ wäre? Und darauffolgend Gerdas unbeholfene Rechtfertigungsversuche, dazu Frauke Ludowigs stümperhaftes Einschreiten auf diese Diskussion, obwohl sie vorher in die Runde gefragt hatte, was die Ausgeschiedenen von Gerdas Wahl hielten, hat Frau Rützel den Fernseher zu früh abgeschaltet und das nicht mehr gesehen? DAS war das beste der ganzen Staffel. Ich hoffe, wir sehen Tim wieder, als Bachelor würde er sich doch gut machen, so anständig, wie der junge Mann zu sein scheint, würde man ihm vielleicht nicht die übliche Riege an Webcam-Girls und Trash-Kandidatinnen zur Auswahl geben. Er würde sicher nicht seine Zunge in jeden Hals stecken und dem Ganzen den Anschein verleihen, als könnte man dort wirklich die große Liebe finden. Mein Tipp: Oggy bitte im Auge behalten, der Mann ist eine wahre Schatzgrube an Erkenntnissen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2