Forum: Kultur
Bambi 2013: Im falschen Film
DPA

Die Einschaltquoten 2012 waren desaströs, nun legten sich die Bambi-Macher ins Zeug - mit Erfolg? Das Publikum schien der Zeitschrift "Bunte" entstiegen, ein Star pries den nächsten, den rührenden Moment lieferte Jupp Heynckes. Am Ende wusste selbst die Moderatorin nicht mehr, wo sie sich befand.

Seite 6 von 9
desaint 15.11.2013, 11:22
50. lachhaft schlecht

Oh gott, ich werde mir das nie nie mehr anschauen, schlechter geht's nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klarabella1 15.11.2013, 11:27
51. Wenn es Dinge gibt...

... die kein Mensch braucht, dann gehört diese Bambi-Verleihung mit Sicherheit dazu. Ich hatte mich gewundert, woher der Fleck vorm Fernseher kam... es war eine Schleimspur!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dummsau 15.11.2013, 11:33
52. Vermisst habe ich den Bambi

für Tebar van Elst für das Sachgebiet herausragende Architektur, Uli Höneß für aussergewöhnlich erfolgreiche Geldanlage und die Familie Geissen als Förderer der deutschen Sprachkultur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1629421895 15.11.2013, 11:36
53. optional

Kann Disney nicht wegen den Markenrechten verklagen? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Professor123 15.11.2013, 11:36
54. Einspruch...

Zitat von grenoble
...der Unterschied? Beides ist Müll. Hier von Alternative auszugehen ist albern. Eine Alternative war z.B. 3sat mit Scobel und die Doku davor. Das ist Fernsehen! Die Kochprofis sind ebenso wie die Bambiverleihung Volksverblödung!
Scobel ist gut, aber die Kochprofis als Volksverblödung hinzustellen, ist absurd und zeugt davon, dass Sie diese Sendung gar nicht wirklich kennen.

Es ist nämlich nicht verkehrt zu wissen, dass es A) sehr viele ahnungslose "Köche" in Restaurants und Gaststätten gibt, die nur Fertigmüll auftischen, dass man B) einen ungeschminkten Blick in so manch versifftes Lokal bekommt und man C) anhand realer und nicht gestellter Fälle einen Eindruck bekommt, mit welch oft einfachen Mitteln man große Fehler, die meist in einem finanziellen Desaster enden, vermeiden kann.

Von daher gibt es ganz andere Sendungen, die volksverblödend sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 15.11.2013, 11:37
55.

Zitat von grenoble
...der Unterschied? Beides ist Müll. Hier von Alternative auszugehen ist albern. Eine Alternative war z.B. 3sat mit Scobel und die Doku davor. Das ist Fernsehen! Die Kochprofis sind ebenso wie die Bambiverleihung Volksverblödung!
Als Hobbykoch kann man _eventuell_ bei den Kochprofis noch ein paar Tips mitnehmen. Als Hobby, äh, irgendwas bei der Bambiverleihung nichts.
Deswegen ist es in meinen Augen schon eine Alternative. Zumindest zum Bambi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolffpack 15.11.2013, 11:42
56.

Zitat von lofi
Da haben wir ihn wieder den Gebührenzahler. In anderen Foren ist es der Steuerzahler. Beide Typen sind unerträglich. Was wollen Sie denn sehen? Haben Sie schon ausgerechnet wieviel Sie gestern anteilig für diese Show bezahlt haben? Einfach furchtbar solche Leute.
Es ist also falsch sich über schlechtes Fernsehen zu beklagen? Oder sind sie einfach nur butthurt weil sie heimlich Bunte lesen, und alle ihre Vorbilder hier runtergemacht wurden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 15.11.2013, 11:43
57. warum muß das so sein?

Zitat von sysop
Die Einschaltquoten 2012 waren desaströs, nun legten sich die Bambi-Macher ins Zeug - mit Erfolg? Das Publikum schien der Zeitschrift "Bunte" entstiegen, ein Star pries den nächsten, den rührenden Moment lieferte Jupp Heynckes. Am Ende wusste selbst die Moderatorin nicht mehr, wo sie sich befand.
Ich stelle mir vor, das städtische Krankenhaus feiert sich jedes Jahr selber, (schönest Schwester, bester Orthopäde, coolste Nierentransplantation, ...) und alle werden eingeladen dran teilzunehmen. Ist aber kein Paradox, daß sich die Medienindustrie, die Medien zunutze macht um vorzuführen welch großartige Leistungen sie vollbringt. Würde gern mal wissen, ob die internationale Unterhaltungselite mit dem Provinzreh überhaupt was anfangen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tüttel 15.11.2013, 11:55
58. Kultur und Krankenhaus

Zitat von kalim.karemi
Ich stelle mir vor, das städtische Krankenhaus feiert sich jedes Jahr selber, (schönest Schwester, bester Orthopäde, coolste Nierentransplantation, ...) und alle werden eingeladen dran teilzunehmen. Ist aber kein Paradox, daß sich die Medienindustrie, die Medien zunutze macht um vorzuführen welch großartige Leistungen sie vollbringt.
Kultur, auch gerade die des Entertainements und der Medien ist halt kein städtisches Krankenhaus (auch wenn es manchmal den Eindruck macht, Gag am Rande). Sie hat nationale und internatonale Bedeutung für die gesamte Gesellschaft. Weil sie eben die gesamte Gesellschaft widerspiegelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shanda 15.11.2013, 12:04
59. Nein,...

Zitat von schwarzes_lamm
Kann mir bitte aus der Runde jemand erklären, was Helene Fischer so bedeutend macht? Ich habe bei iTunes in ihre Lieder reingehört, ausser Texten eines pubertierenden Pferdemädchens mit einer Data-Becker-Rhythmusmaschine im Hintergrund konnte ich nichts anspruchsvolles entdecken.
... kann ich nicht. Das ist eine Frage, die ich mir ebenfalls immer mal wieder stelle (nicht nur über Helene Fischer, auch über andere angebliche/ scheinbare Massenphänomene) und ein Grund dafür, warum ich solche Artikel und Beiträge lese - eine Antwort habe ich bis dato noch nicht gefunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9