Forum: Kultur
"Bambi"-Gala: Bitte nicht ich!
Seite 10 von 10
mhep 13.11.2015, 16:49
90.

Danke für den super Komentar zu dieser Horrorveranstaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhep 13.11.2015, 16:49
91.

Danke für den super Komentar zu dieser Horrorveranstaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lisek 13.11.2015, 17:21
92. Heidi (Eulenspiegel) Klum

Zitat von kraftmeier
... Wieso z. B. bekommt ein "Kleiderständer" H. K. einen Bambi?
Weil sie der ganzen Veranstaltung den Spiegel vorhält. Entsprechend war die Begeisterung im Saal.

Sie ist ein ernstzunehmendes Model mit Satirequalität. Nun ist sie angekommen, unter den ernstzunehmenden anderen Models wie Iris Berben, Senta Berger, den Burda-Furtwänglers bis hin zu Wolfgang Schäuble und anderen Polit- und Society-Models.

Ob Sixpack oder Silikonbarbie, sind wir nicht alle nur Models, die von der Kamera oder sonst wem geliebt werden wollen? Das schafft GNTM immer eindrucksvoll vor Augen zu führen. Deshalb hat H. K. meiner Meinung den Preis verdient.

Schäuble sprach von der Notwendigkeit der Mäßigung. Wie wäre es einmal mit Mäßigung im eigenen Anspruch und in der Sicht auf die eigene Bedeutung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macinfo 13.11.2015, 17:51
93.

Wenn man sich diesen illustren Kreis der Preisträger und gerne auch Moderatoren/Juroren – manchmal gleich in Personalunion – ansieht, dann lob ich mir doch den Preis der "Goldenen Himbeere".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausknipser 13.11.2015, 20:22
94. der anjator!

frau rützel hat die kombination aus geisterbahn und gruselkabinett wie immer vorzüglich und sehr treffend beschrieben. besten dank dafür!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sgt. Sykes "Psycho" 13.11.2015, 20:36
95. Nein, es ging noch weiter...

Zitat von pb-sonntag
Auch bin ich über das Bambi-Auditorium verwundert, die einem jedes Jahr neue Preis-Kategorien unterjubeln. Ich dachte, mit dem Courage-Bambi an diesen Scientologen Tom Cruse sei der Höhepunkt erreicht - scheint, es ist nur die Spitze des Eisberges gewesen.
... mit dem Integrations-Bambi 2011 für Anis Mohamed Youssef Ferchichi alias Bushido, als Rapper ist er schon nicht so toll, (war vor 10 Jahren mal gut, aber bringt mittlerweile jedes Jahr ein mehr oder weniger schlechtes Album mit massenhaft Recycling bei den Reimen und schreibt die Texte noch nichtmal selbst, hat eigentlich immer wen anders schreiben lassen, anfangs war es wohl Fler, dann ab 2005 Eko Fresh (nachdem Disstrack "Das Urteil von Kool Savas), so ab 2007 bis 2011 Kay One, AMYF 2012 von MoTrip und alles danach (Sonny Black, CCN 3, CLA$$IC) von Shindy) aber so gesellschaftlich ist er noch schlechter: ist schon lange mit der kriminellen Abou-Chaker-Familie (u.a. der Überfall auf das Pokerturnier geht auf deren Kappe) zusammen und noch ein paar Sachen, macht erst Praktikum im Bundestag und schießt dann später in "Stress ohne Grund" gegen mehrere Politiker, u.a. Claudia Roth, Wowereit und Serkan Tören...

Dieser Preis ist wirklich für die Tonne bzw. nur noch das Material wert, wenn bspw. letztes Jahr U2 ausgezeichnet wurde, ihr Engagement ist lobenswert, aber musikalisch kommen die neuen Alben mMn bei weitem nicht an die aus den 80ern ran oder dieses Jahr eben Rita Ora, die 2012 was gebracht hat, aber in letzter Zeit bis auf ein paar Features gar nichts, hier hätten eher Florence + The Machine oder Marina and the Diamonds bekommen sollen, die beide dieses Jahr recht gute Alben gebracht haben.

Über Otto fang ich gar nicht erst an, klar, mittlerweile legendär, find ihn auch i.O. aber so wirklich neues bringt er kaum noch (ok, bei Bands wie AC/DC, Depeche Mode oder den Stones kaum anders, Live kommen da drei, maiximal fünf neue Songs und der Rest sind die ganzen Klassiker), wieso nicht einen auszeichnen, der noch nicht so bekannt ist, bspw. Abdelkarim (moderiert u.a. StandUpMigranten.

Nur das mit den freiwilligen Helfern bei den Flüchtllingen fand ich gut, für einen Klopf auf die Schulter in dem Sinne und das gute Gewissen (zurecht) ist so eine Trophäe kein adäquater Ersatz.

Ach ja, mein "Rettungsplan" wäre: umbenennen in "goldenen Blumesntopf" und das ganze mit ordentlich Selbstironie samt schwarzem Humor (wird tw. bei den Big Brother Awards so gehandhabt, leider hat sich bisher kaum ein Preisträger dorthin getraut, feige Hunde), dann wäre es wenigstens noch lustig, aber so ist es einfach nur noch lächerlich und zum wegzappen, mit einer der Gründe, dass ich außer für Nachrichten, Satiresendungen wie Extra3 und heute-show, Nicht Nachmachen!, 1000 Wege ins Gras zu beissen (auf DMAX, geht um kuriose Todesfälle, mit ner Menge rabenschwarzen Humor), ein paar Dokus auf ZDFinfo, Phoenix, 3Sat und Arte und einige wenige Filme kein Fernsehen mehr konsumiere, da streame ich (20) lieber nen Film oder ne Serie auf Amazon oder Netflix oder zieh mir ne Blu-Ray rein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echnaton12 13.11.2015, 22:14
96. ich hab nur das unsägliche Finale gesehn

wo ein Haufen grinsender Trottel auf Hollywood machten und wild herum spangen. Einer sollte wohl Udo Lindenberg darstellen. Erinnerte schmerzhaft an die bombastischen Inszenierungen von Helene Fischer: null Inhalt, null Talent aber schön groß und bunt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ericstrip 16.11.2015, 12:00
97.

Danke Frau Rützel, daß Sie mit Ihrem Kommentar wenigstens noch etwas Unterhaltsames aus dieser Gebührenverschwendung machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fccopper 18.11.2015, 06:33
98.

Danke Anja Rützel,
dem ist nichts hinzuzufügen ...

... selbst der Burda ist fast eingeschlafen neben seiner humorfreien Gattin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10