Forum: Kultur
"Batman V Superman": Zwei super Männer - und doch kein guter Film
Warner Bros.

Böses Beef oder aufkeimende Bromance? In "Batman V Superman" gerät das historische Aufeinandertreffen der beiden Comichelden zum freudlosen Spektakel versäumter Chancen. Doch immerhin einen Lichtblick gibt es.

Seite 1 von 6
rohfleischesser 23.03.2016, 18:31
1.

Es ist interessant, wie eigentlich recht ähnliche, grundsolide und erfolgreiche Filme, auch mit ähnlichen Bewertungen auf IMDb, hier beliebig über den Klee gelobt oder nebenbei verrissen werden. Ich weiß nicht welche Maßstäbe der Autor ansetzt, aber ich vermag sie nicht nachzuvollziehen. Allein dass "Batman" nunmal vom Typ her etwas unterkühlt ist, ist doch kein Grund für einen Verriss, es sei denn man steht mehr auf Mario Barth denn auf Actionfilme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
julian0922 23.03.2016, 18:34
2. Marvel = Disney,

und somit hat das nichts mehr mit DC zu tun. Marvel hatte einen Ausverkauf und alles was bei drei nicht aus dem Büro war wurde verfilmt...aber wer Schrott wie Captain America Winter soldier über dark knight rises ansiedelt, der ist jeglicher Kritik überlegen.

Dennoch ist dieser Superman/Batman Film tatsaechlich zum vergessen....wie Captain America und einige andere Marvelgestalten-Verfilmungen allerdings auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasbertl 23.03.2016, 18:50
3. Das Kostüm...

Das Batmankostüm geht mal garnicht. Allein schon die Stummelohren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 23.03.2016, 18:54
4.

Zitat von julian0922
und somit hat das nichts mehr mit DC zu tun. Marvel hatte einen Ausverkauf und alles was bei drei nicht aus dem Büro war wurde verfilmt...aber wer Schrott wie Captain America Winter soldier über dark knight rises ansiedelt, der ist jeglicher Kritik überlegen. Dennoch ist dieser Superman/Batman Film tatsaechlich zum vergessen....wie Captain America und einige andere Marvelgestalten-Verfilmungen allerdings auch.
Das ist ja noch unsinniger als das was David Kleingers da geschrieben hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shredhead 23.03.2016, 19:28
5. Es kommt mir so vor

als wolle der der "Kritiker" hier nur seinem irrationalen Hass auf Zack Snyder Luft machen.
Zack Snyder hat einem Superhelden ohne jegliche Persönlichkeit, ohne jegliche Ecken und Kanten mit "Man of Steel" überhaupt erstmal einen Charakter gegeben. Der wirklich hervorragende Film wird hier wie selbstverständlich entwertet und abgekanzelt, hat er doch des Autors offensichtlichem Liebling, dem unfehlbaren, aalglatten Übermoralisten Superman lange notwendige Ecken, Kanten und Beulen verpasst. Es ist Zack Snyder's Markenzeichen, dass er seinen Comicverfilmungen eine düstere Atmosphäre verpasst und den Protagonisten Charakter und Fehler zugesteht. Das ist es, was ich an seinen Filmen mag.
Was der Autor hier betreibt, ist reine Charakterassassination an Zack Snyder. Ausgewogene Kritik am Film ist in diesem Artikel unauffindbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalale 23.03.2016, 19:29
6.

Ich kommentiere normalerweise nicht zu Filmen die ich noch nicht gesehen habe... Habe jedoch doch einige Kritiken zu batman vs superman gelesen und sie stoßen alle ins selbe Horn... Das der Regisseur einfach nicht in der Lage ist mehr als bombastische Bilder zu produzieren, die zwar sehr großartig sind, sich aber nicht zu einem ganzen verbinden... Und das Ben Affleck als batman (und vor allem als Bruce Wayne) ziemlich großartig ist und auch das geringste Problem des Films...
Imdb-bewertungen sind immer ne sache die man mit Vorsicht genießen muss... Vor allem so früh nach Filmstart. Hab vorhin auch nachgesehen und bei gerade 14.000 Bewertungen ist das einfach nicht aussagekräftig, vor allem da wahrscheinlich gerade die hard Fans die Filme bisher gesehen haben...
Bei rotten tomatoes sind es 41%, was ebenfalls die These des Autors stützt dass der Film zwar nicht unbedingt ne Katastrophe ist, aber doch ein gutes Stück davon entfernt ein guter Film zu sein... Was jedoch nicht ausschließt dass man sich dabei amüsiert... Das hab ich mich bei jay and silent Bob strike back auch... Würde trotzdem nie behaupten dass es ein guter Film ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daggenhamdave 23.03.2016, 19:35
7. Oh Gott

so ein dummes selbstgefälliges Geblubber habe ich selten gelesen, aber es war ja klar, dass so eine Nullgröße von Filmkritiker für den Spiegel einen großartigen Film, der bislang fast einhellig euphorische Kommentare ausgelöst hat verreißen muss, wie gut dass es niemanden interessiert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger5180 23.03.2016, 19:40
8. Kritik

Zum Glück gebe ich nichts mehr auf die Bewertungen anderer. Geschmäcker sind halt unterschiedlich. Batman vs Superman ist für mich persönlich auf jedenfall einer der besten Filme 2016 - fehlt noch Captain America Civil war und Xmen Apocalypse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 23.03.2016, 19:56
9. Und so verschieden

sind die Geschmäcker...ich finde die "Dark Knight" Reihe ist mit das beste, was man vom Superheldenfilmen der letzten 15 Jahre gebracht hat, da gibt es um Welten schlechtere, vor allem mit wesentlich schlechteren Schauspielern. Aber ich versuche auch nie, in Popcornfilmen zur Unterhaltung für das Weltgeschehen notwendige und für manche Menschen anscheinend überall erforderliche Botschaften zu erkennen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6