Forum: Kultur
BBC-Spitzengehälter: Top-Mann verdient fünf Mal mehr als die bestbezahlte Frau
REUTERS

Die britische Rundfunkanstalt BBC hat die Spitzengehälter ihrer Top-Moderatoren in Fernsehen und Radio veröffentlicht. Dabei zeigt sich, wer am meisten verdient - und dass es sich weit überwiegend um Männer handelt.

Seite 1 von 3
Wolke867 19.07.2017, 18:26
1. Falsches Photo bzw. Bildunterschrift

In dem Photo kommentiert Lineker offenbar für BT Sport und eben nicht für die BBC...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_weisse_wal 19.07.2017, 19:03
2.

Die BBC hat schon immer den Ruf eines Männer-Clubs. Wirklich überraschend ist das Ergebnis also nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaltmamsell 19.07.2017, 19:18
3. Eine Märchen-erzählende Disziplin

ist die Ökonomie der Privatwirtschaft auch (und längst nicht nur) im Medienbereich. Eingestuft wird gemäß folgender Kriterien: Männer nach - mal so - geschätzem Potenzial, Frauen nach quantitativ genau erwiesener bisheriger Performance. Hat das jemand noch nicht gewußt? Oder (bereit fürs psychoanalytische Sofa) gar verdrängt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaltmamsell 19.07.2017, 19:46
4. Die Nation der Dichter und Denker kann nicht rechnen

2,5 Mio € sind nicht fünf Mal mehr als 565000 € und auch nicht das Fünffache. Vielleicht könnte man mal für die Redaktionsbibliothek ein Buch von Gigerenzer anschaffen oder eine Lernhilfe für Grundschüler der vierten Klasse. Klasse wirkt das nicht, wenn selbst numerisch einfachste Sachverhalte so verfälschend dargestellt werden, obwohl ja die konkreten Zahlen vorliegen und auch im redaktionellen Beitrag erwähnt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hietzinger 19.07.2017, 20:29
5. fünf mal mehr

mehr bedeutet differenz, also 1* mehr = doppelt so viel. 5* mehr = 6* soviel. also x* mehr sollte nicht verwendet werden, da es meistens (auch vom jeweiligen schreiber) falsch interpretiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl555 19.07.2017, 20:58
6.

Zitat von der_weisse_wal
Die BBC hat schon immer den Ruf eines Männer-Clubs. Wirklich überraschend ist das Ergebnis also nicht.
Deswegen steht BBC ja auch nicht ohne Grund für "big boy's club".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
C. Schmidt 19.07.2017, 21:35
7.

Chris Evans wurde angeheuert, eins der BBC-Flaggschiffe (Top Gear) nach dem Weggang von Clarkson, Hammond und May zu führen, eine unheimlich schwierige und undankbare Aufgabe (an der er ja auch gescheitert ist). Bei dem enormen Risiko, sich dabei den Ruf zu ruinieren, und angesichts des Wertes dieser Marke "Top Gear" hätte ich auch viel Geld verlangt. Deswegen wundert es mich nicht, dass er im letzten Jahr so viel gekriegt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monopinion 19.07.2017, 21:39
8. Auto und Tanzshow

Wollen Sie das ernsthaft vergleichen und sich über den Einkommensunterschied wundern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
migampe 19.07.2017, 21:45
9. und sonst?

Täglich ertrinken Flüchtlinge im Mittelmeer, unschuldige Menschen werden eingesperrt, Dieselpest macht uns das Leben schwer, Radikalismus nimmt überall zu...... und wir haben das Problem, daß Frauen weniger verdienen als Männer? So langsam gehen diese Arme-Frauen-Artikel auf den Senkel! Durch ständiges Wiederholen von teils falschen Statistiken werden diese nicht richtig. Und: Wir haben deutlich wichtigere Probleme zu lösen!!!
Wenn Frauen doch weniger VERDIENEN, dann sollen sie auch weniger bekommen! (Vorsicht: Diese Satz war Ironie!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3