Forum: Kultur
Beijing Independent Film Festival: Behörden in China verbieten Filmfest
DPA

Schlag gegen die Meinungsfreiheit: Chinesische Behörden haben offenbar ein unabhängiges Filmfest in Peking verhindert. Schon in der Vergangenheit gab es Ärger.

Seite 2 von 3
ghanima23 23.08.2014, 14:48
10.

Zitat von nukotai
@ StörMeinung wo kommen den da jetzt die NGOs her ? klingt für mich als würden chinesische Menschen versuchen Film Kultur zu feiern. Passt China nicht ...wird verboten. Nicht alles ist immer Verschwörung, China sorgt von ganz alleine dafür das es zu Aufständen kommt. Was Viel interessanter ist das die Aufstände in China bei uns so wenig thematisiert werden.
Das mag daran liegen, das die Aufstände welche China täglich von einem zum anderen Ende erschüttern hauptsächlich in der Fantasie von Menschen stattfinden, die sich die Welt so zurechtbiegen, wie es ihrer Vorstellung entspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 23.08.2014, 15:23
11.

Zitat von nukotai
Was Viel interessanter ist das die Aufstände in China bei uns so wenig thematisiert werden.
Wenig thematisiert werden wohl die Aufstände in Griechenland, die Not in Portugal, die Homophobie in Rumänien und die Faschisten in Bulgarien.


Wenig thematisiert wird auch die fehlenden kritischen Medien in Deutschland - es sei denn man kann mit dem Finger auf Andere Kulturkreise zeigen - da sind wir sehr kritisch.

Ist wohl so wenn man seine Toleranz verloren hat und überall Feinde sieht und Angst hat seine Arbeit zu verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-122226439819235 23.08.2014, 15:26
12. Der Maßstab macht es !

Sie veröffentlichen nicht einmal leicht kritische Kommentare und wollen anderen Ländern vorschreiben wie sie "Kunst" bewerten.HerrWeiWeieieiei ist z.B. keine Künstler,nicht einmal die Buyssche Wortklauberei hilft da weiter,aber das Ziel ist China zum zweiten Feind nach Rußland zu stilisieren und die Kommentare sind von Leuten die weder in RUS noch China waren,dies sind die wahren Experten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghanima23 23.08.2014, 15:43
13.

Zitat von foxstar
Demokratie? Supermacht? Sie belieben zu scherzen? Wissen Sie wieviel % der Stimmen ein chin. Hitler momentan bekommen wuerde? Gefuehlte 95 - 99 %. Noch Fragen?
Das ist vielleicht etwas hochgegriffen mit der Zustimmung für einen chin. 'Shitele' auch wenn der dort als grosser Deutscher bewundert wird, aber hätte China Demokratie, dann würden sich die Europäer in Windeseile die CPC zurückwünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stereopath 23.08.2014, 15:45
14.

Ich durfte mal dem Filmfest in Shanghai beiwohnen. Bei den anstehenden Pressekonferenzen mit den Filmemachern waren mehr Polizisten als Journalisten zugegen. Es ist unsäglich, wie die KP ihr Volk zensiert. Ohne Kunst kann sich eine Kultur nicht entwickeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghanima23 23.08.2014, 15:47
15.

Zitat von spmc-122226439819235
Sie veröffentlichen nicht einmal leicht kritische Kommentare und wollen anderen Ländern vorschreiben wie sie "Kunst" bewerten.HerrWeiWeieieiei ist z.B. keine Künstler,nicht einmal die Buyssche Wortklauberei hilft da weiter,aber das Ziel ist China zum zweiten Feind nach Rußland zu stilisieren und die Kommentare sind von Leuten die weder in RUS noch China waren,dies sind die wahren Experten.
Ai Weiwei? Das ist ein durch seinen Wohlstand privilegierter Geschäftsmann der es zu seinem Geschäftsmodell gemacht hat, seine Unterdrückung für viel Geld an den Westen zu verkaufen. Mit Kunst im eigentlichen Sinne hat das nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fussball11 23.08.2014, 15:48
16.

Zitat von ghanima23
Wer sagt das die Chinesen überhaupt Demokratie wollen?
Was ist denn Demokratie überhaupt noch.
Alle 4 Jahre etwas wählen was die inhaltlich gleichen Parteien uns vorsetzen, nachdem es von einer Presse die alle das gleiche schreiben propagiert wird?
Sich von seiner Regierung abhören lassen, was in Akten gespeichert wird damit es eines Tages, wenn es Probleme gibt, hervorgezaubert wird?

Nee, diese Demokratie ist nicht mehr zeitgemäß und wird von Zirkeln gelenkt, wie in China - nur bei denen geht es voran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dröhnbüdel 23.08.2014, 17:35
17. Angstbeißer

Die chinesischen Behörden zeigen mit diesem Verbot ihre tief sitzende Angst und Schwäche, sie benehmen sich wie ein Hund, der vor Angst blindwütig um sich beißt. Ein typisches Verhalten aller Diktaturen, ob China, Russland, Syrien, Türkei. Sie alle stehen wie ein Koloss auf tönernen Füßen und wissen das trotz allen waffenstarrenden Demonstrationen der Stärke. Das hat sich in tausenden von Jahren seit dem Altertum kaum geändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hass 23.08.2014, 17:54
18.

Zitat von fitz.oblong
Die Öffnung geht für viele zu rasant. Wir haben andere Sorgen als ein Filmfestival.
Die Sorgen sollten Sie aber haben. Heute wird ein Filmfestival verboten, morgen eine Zeitung, übermorgen ein Fernsehsender, und in zwei Wochen werden Sie vielleicht von ein paar bewaffneten Herren abgeführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fitz.oblong 23.08.2014, 18:16
19. Antwort H.hass

Das kann schon sein, dass da gleich jemand an der Tür klopft. Mein Synonym ist ja nicht anonym - leider. Unangenehm ist das natürlich schon, das es am Kiosk keine freie Zeitung gibt. Und die Website des Festivals ist auch schon gesperrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3