Forum: Kultur
Belafonte auf der Berlinale: "Ich war ein Dieb"

Drogen, Gewalt, Kriminalität: Oft stand Harry Belafonte am Abgrund - und schlug*manche Schlacht für die Menschenrechte. Der Sänger und Schauspieler stellt in Berlin seine Filmbiografie "Sing Your Song" vor. Im Interview spricht er über die Früchte seines Zorns und das Glück der Ruhelosigkeit.

semolina 15.02.2011, 09:32
1. Das ist ...

...ein ganz Großer. Muss mir den Film unbedingt anschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Coroner 15.02.2011, 11:54
2. Harry Belafonte

ein mutiger Mann, der kein Blatt vor den Mund nimmt.

Er hatte Colin Powell, der sich dafür hergab für die Bush-Regierung vor der UN kriegsvorbereitende Lügen zu erzählen, einen "House-Nigger" der Bush-Regierung genannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz.mann 15.02.2011, 13:04
3. Ein sehr ehrenwerter Mann...

mit viel Engagement.
Hut ab vor Ihm und seinen Leistungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juerv1 15.02.2011, 20:22
4. .

Belafonte ist eine Persönlichkeit, vor der man einfach Respekt haben muss und deren Lebensleistung als Künstler und Aktivist nicht diskutabel ist. Da können sich viele Pseudo-Superstars einige Scheiben abschneiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren