Forum: Kultur
Berliner Ambitionen: Die eingebildete Weltstadt
DPA

Berlin boomt und zieht immer mehr Touristen aus aller Welt an. Das verleitet seine Politiker zu einem folgenschweren Irrtum: Sie glauben, Berlin sei eine Weltstadt - heute und schon immer gewesen.

Seite 23 von 38
ilek 27.03.2015, 14:17
220.

Zitat von ironcock_mcsteele
Andere Weltstädte sind Zentrum des Handels und der Finanzen. Berlin ist nur politische Machtzentrale und die ist künstlich, kann man auch einem Dorf bei Köln übergeben. Für eine Beta-Stadt reicht es, an Deutschland einzige Alpha-Stadt Frankfurt wird Berlin nie rankommen http://en.wikipedia.org/wiki/Global_city
Das Konzept der "GlobalCity" wird so richtig eigentlich nur von Saskia Sassen selbst vertreten. Imo ist es auch mittlerweile reichlich veraltet. Während meines Studiums war es in Stadtforschungskreisen noch ganz hip, ist dann aber schnell eingeschlafen.
Wo findet denn Handel und Finanzen heute vorwiegend statt? Richtig im Internet. Der räumliche Kontext wird hier doch immer geringer.
Es gibt zig andere Kriterien, die man heranziehen kann, um eine Stadt als Weltstadt zu klassifzieren.

Machen Sie mal eine Umfrage in Europäischen Städten nach der wichtigsten Stadt in DE. Frankfurt wir es da maximal auf Platz 3 schaffen, eher den 4-5.
Weltweit dürfte der Mehrheit der Menschen der Name Frankfurt nichtmal bekannt sein. Und wenn, dann wirklich nur in Zusammenhang mit Börse. Das zumindest ist bei Berlin sicher anders.

Man kann sicher diskutieren, ob Berlin den Status einer Weltstadt hat. Da der Begriff nicht klar beschrieben ist, kann man das so oder so sehen. Aber wenn man irgendeiner Stadt in DE diesen Status zubilligen sollte, dann klar Berlin.

Beitrag melden
Stäffelesrutscher 27.03.2015, 14:17
221.

»Die Mehrheit der Berlinerinnen und Berliner wollte den Schloss-Nachbau nie haben, der Bundestag jedoch hat demokratisch anderes entschieden.«

Das mit dem »demokratisch« war doch aber jetzt Satire, oder?

Beitrag melden
Tom-y 27.03.2015, 14:18
222. Neid und Komplexe.

Berlin ist und bleibt eine starke Marke, Weltstadt, inperfekt und locker, einfach genial.

Beitrag melden
partey 27.03.2015, 14:18
223. Testen Sie mal.

Werden Sie bei Ihrem nächsten Auslandsaufenthalt nach Ihrer Herkunft gefragt, antworten Sie doch einmal NICHT mit "Germany" sondern nennen ihr Heimatdorf oder Ihre Region. Ich antworte immer mit "Berlin" und jeder weiß bescheid wo das ist. Die Hamburger, Kölner und Müncher werden wissen was ich meine.

Beitrag melden
Zensuropfer 27.03.2015, 14:19
224. Deutschland hat keine Weltstädte.

Berlin hätte wohl mal eine Weltstadt werden können. Aber wie hat Fritz von Unruh gesagt bevor emigrierte, als er sah, dass die Nazis einen weitern großen Krieg vorbereiten: "Nach diesem Krieg werden auf dem Potsdamer Platz Schafe weiden." An der Stelle hat Berlin seine Option auf das Etikett Weltstadt wohl verloren bzw. verspielt. Berlin ist heute vor allem eins groß und gesichtslos. Dass da unsere Regierung haust interessiert auch nicht wirklich, denn eine designierte Hauptstadt, wie Rom, London, Paris ist die Ex-Preußen-Metropole nie gewesen. Da hilft auch nicht dieser schwachsinnige Wiederaufbau des Stadt-Schlosses. Im Gegenteil.

Berlin mag sich im Übrigen damit trösten, dass es auch keine andere deutsche Stadt verdient "Weltstadt" genannt zu werden.

Beitrag melden
lizenz 27.03.2015, 14:19
225. Ohne die Kohle aus Westdeutschland ...

... kriegt doch kein einziger Berliner was auf die Reihe.

Beitrag melden
Katharina Merowing 27.03.2015, 14:20
226. Weltstadt ja, vergleichbar nein

Ich lebe in Berlin und war bereits in dutzenden "Weltstädten" auf 4 verschiedenen Kontinenten und muss sagen, dass Berlin im Vergleich zu anderen Hauptstädten klar das Nachsehen hat. Berlin fehlt es an Glanz, Kraft, kulturellem als auch ökonomischem Wert und vor allem an weltoffenen Bürgern. Wenn der Großteil der Menschen eine Mentalität von 1980 pflegt kann aus der Stadt schlecht eine moderne Weltstadt werden. Aber genau das macht Berlin gerade aus! zu behaupten es wäre eine "Weltstadt" ist jedoch im internationalen Vergleich schlecht weg unkorrekt. Gegenargumente? Danke

Beitrag melden
webstoney 27.03.2015, 14:20
227.

Zitat von francoilgatto1!
sonst wüssten Sie ja, dass Berlin mittlerweile in den Länderausgleich einzahlt
Das einzige was Berin einzahlt ist das zuviel erhaltene.

Beitrag melden
lizenz 27.03.2015, 14:22
228. Ohne die Kohle aus Westdeutschland ...

... kriegt doch kein einziger Berliner was auf die Reihe.

Beitrag melden
kore1508 27.03.2015, 14:22
229. Was sollen diese Artikel immer wieder?

Was genau wird mit diesen Artikeln bezweckt? Ich kenne keine Berliner, denen es wichtig ist, wie ihre Stadt bezeichnet wird. Mit geht es genau so. Ich lebe einfach gerne in der Stadt.

Beitrag melden
Seite 23 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!