Forum: Kultur
Berliner Institution: Kunsthaus Tacheles geräumt
dapd

22 Jahre Besetzung sind zu Ende: Am Dienstagmorgen kam der Gerichtsvollzieher ins Kunsthaus Tacheles in Berlin-Mitte, die Künstler übergaben die Schlüssel. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen verteidigten zum Schluss nur noch wenige die ehemalige Touristenattraktion.

Seite 1 von 3
Jan Northoff 04.09.2012, 10:36
1. Neuer Anfang: Tacheles in 3D entsteht im Internet

Eine neue online Galerie ist entstanden, baseierend auf einer Facebook 3D Platform, um den Künstlern des Tacheles weiterhin einen Ausstellungsort zu bieten:
http://kunsthaus-tacheles.berlinin3d.com/2012/08/tacheles-lebt-weiter-in-3d.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malarasataponoto 04.09.2012, 10:42
2. sehr schade für Berlin

Ich bin mir sicher, sehr viele Menschen, die Berin kennen und lieben gelernt haben, werden diesem tollen Fleckchen Erde viel nachtrauern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkelbenz,derechte 04.09.2012, 10:57
3. ...

Zitat von sysop
22 Jahre Besetzung sind zu Ende: Am Dienstagmorgen kam der Gerichtsvollzieher ins Kunsthaus Tacheles in Berlin-Mitte, die Künstler übergaben die Schlüssel. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen verteidigten zum Schluss nur noch wenige die ehemalige Touristenattraktion.
Nachdem die beste Straße Mittes für den Abend im Laufe der letzten 15 Jahre monatlich weiter verhunzt, genormt, vertourisiert und verwestlicht wurde, ist sie hiermit tot. Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oneworldnow 04.09.2012, 11:10
4. Die Sterilisierung Berlins schreitet voran

und ein für viele vielleicht nicht schöner,aber für andere ein origineller,kreativer Großstadthotpoint muß langweiligen,kalten Wohn-und Geschäftshäusern weichen.Armes Berlin.
Für viele Ost-und Westdeutsche war das Gebäude nach dem Mauerfall erste Anlaufstelle,um gemeinsam zu feiern,sich kennen zu lernen und auszutauschen.
Wieder ein Grund weniger,diese Stadt zu besuchen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.breitkopf 04.09.2012, 11:12
5. Reich, aber unsexy!

Und wieder verschwindet ein Stückchen Charme. So wird Berlin langsam aber sicher auch noch unsexy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rammbock 04.09.2012, 11:30
6. Na ja.

DasTacheles war seit 2000 nur noch eine reine auf Touriabzocke ausgrichtete Veranstaltung. Die zugezogenen Bewohner haben sich die Taschen zugehauen und sich einen mit Pseudokunst eine angesponnen.
Tacheles war seit 2000 tot.
Wem oder was die da heute geräumt haben interessiert keinen.
Sollen sie noch mehr Luxusarparments darauf bauen. Das Gelände ist riesig. Dass das für 2 Millionen verkauft wurde kann man kaum glauben. Mit der Lage und der Größe machen die 2 Milliarden Umsatz draus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sicury 04.09.2012, 11:34
7. Und

wieder verschwindet ein als "freier Ort der Kunst" verlogen deklariertes Gebäude, dem nur Chaoten nachweinen. Originelles von Bestand ist hier nie entstanden. Hauptsache heruntergekommen schien die Devise, dem nun endlich ein Schlusspunkt gesetzt wurde. Charme hatte das Ding nie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
namibian 04.09.2012, 11:40
8. Schade.

Ein großer Verlust, man hätte es bestimmt retten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlob 04.09.2012, 11:48
9.

Zitat von sysop
22 Jahre Besetzung sind zu Ende: Am Dienstagmorgen kam der Gerichtsvollzieher ins Kunsthaus Tacheles in Berlin-Mitte, die Künstler übergaben die Schlüssel. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen verteidigten zum Schluss nur noch wenige die ehemalige Touristenattraktion.
in berlin regiert das mittelmass-

die begreifen doch gar nicht,was sie anrichten-

erst den sportpalast abreissen-

das war so als, würde rom das colosseum abreissen,um sich von den
gladiatoren-kämpfen zu distanzieren

armselig - und das seit jahrzehnten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3