Forum: Kultur
Bernd Stelter: WDR schneidet Doppelnamen-Eklat aus Karnevalssendung
DPA

Nach einem Witz über Annegret Kramp-Karrenbauer bei einer Karnevalssitzung kam eine empörte Frau auf die Bühne. Im TV wird die Szene nicht zu sehen sein - in der Aufzeichnung sei sie "teilweise unverständlich", so der WDR.

Seite 1 von 7
widower+2 27.02.2019, 16:30
1. Richtig!

So schützt man diese völlig verkrampfte und humorlose Frau mit selbstgemachtem Leiden (unsinniger Doppelname) davor, sich vor einem noch größeren Publikum lächerlich zu machen.

Beitrag melden
noalk 27.02.2019, 16:32
2. Welch ein Glück

Gute Entscheidung. Dann wird man sich die Sendung ja anschauen können.

Beitrag melden
Affenhauptmann 27.02.2019, 16:35
3. Es wird schlimmer

Wer den Witz gehört hat, kann sich nur noch am den Kopf dann - und zwar nicht wegen Bernd Stelter, sondern wegen der unfassbar lächerlichen Reaktion darauf. Als ich "Sexismus"gelesen habe, dachte ich wunder was der Stelter gesagt hat. Nachdem ich es gegoogelt habe, kann ich die Reaktionen nur noch als lächerlich bezeichnen. Zumal er Recht hat - aus Kramp und Karrenbauer einen Doppelnamen zu machen????

Beitrag melden
gerchla63 27.02.2019, 16:36
4. Click-Baiting-Überschrift

Lasst doch bitte die Kirche im Dorf: Das war kein "Eklat". Da ist eine Frau auf die Bühne gelaufen, hat was gesagt und ist nach einem ultrakurzen "Dialog" mit dem Stelter wieder von der Bühne runter. Mehr war es nicht. Solch dramatisierende Überschriften (hier ein "Eklat", gerne auch mal "Drama" oder "Skandal, Skandal!!" etc.) wirken unseriös und passen eher zu zweitklassigen Online-Newsportalen, aber nicht zu Spiegel.de.

Beitrag melden
dieter-ploetze 27.02.2019, 16:36
5. fasching ist derb und manchmal unter der guertellinie

das weiss an sich jeder, der auf solche veranstaltung geht. wenn man nun diese frau nach ihren massstaeben misst, sollte sie gar nicht dahin gehen und wenn, dann bitte nicht in solch laecherlichen matrosenanzuegelchen
welches jeden echten matrosen veralbert. so kann man naemlich auch denken. das ist doch die gleiche schiene.

Beitrag melden
ArnoNyhm1984 27.02.2019, 16:40
6. "Humor ist, wenn man trotzdem lacht"

Meine Güte.. -wenn jemand dermaßen spießig ist, dass er nicht mal einen schlechten Witz auf einer Karnevalsveranstaltung erträgt, dann soll sie bitte nicht auf den Karneval gehen. Stattdessen ruiniert sie die ganze Veranstaltung -geht's noch?

Beitrag melden
Hesl 27.02.2019, 16:45
7. Der eigentliche Aufreger. . .

. . . ist doch, dass sich der Stelter mit einem angeblichen "Witz", der schon Ende des 20. Jahrhunderts inhaltlich abgegriffen und schmerzend langweilig gewesen wäre, im Jahr 2019 auf die Bühne begibt und dabei sogar noch vom WDR abgefilmt wird. Boah, was für eine traurige Veranstaltung.

Beitrag melden
sametime 27.02.2019, 16:47
8. Doppelnamen abschaffen

Doppelnamen waren schon immer fürchterlich. Niemand muss einen Doppelnamen durch Heirat annehmen. Beide Partner können sich auf einen Nachnamen einigen oder sogar beide ihren Namen behalten. Wie man daraus etwas Diskriminierendes machen kann, verstehe ich nicht. Das ist doch Selbstdiskriminierung auf allerdümmsten Niveau.

Beitrag melden
lobro 27.02.2019, 16:48
9.

In eine Karnevalssitzung zu gehen und sich dann über derbe Witze zu beschweren ist genau so als ob ich in die Sauna gehe und mich über die Hitze beschwere. Und wieso ist überhaupt von Sexismus die Rede? Es gibt auch Männer mit lächerlichen Doppelnamen. Schon Loriot hat sich damals darüber lustig gemacht (Herr Müller-Lüdenscheid)

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!