Forum: Kultur
Beyoncé in Düsseldorf: Keine Göttin, aber ziemlich nah dran
AP

Beim Deutschland-Auftakt ihrer "Formation"-Tour zeigt sich Beyoncé als Superstar auf dem Zenith: Eindrucksvoller als sie kann man Pop nicht beherrschen. Dabei ist ihre Mega-Show nicht einmal perfekt.

Seite 5 von 8
MatthiasPetersbach 13.07.2016, 15:55
40.

Zitat von karl-wanninger
Nerviges und Belangloses Gedudel gab es sicher zu allen Zeiten. Nur ist es heute so, dass die musikalischen Perlen kaum mehr eine breitere Öffentlichkeit finden, obwohl die Veröffentlichungen interessanter neuer Musik nach wie vor gegeben sind; diese bekommen halt in den Medien nur wenig Unterstützung.
Es ist mir ja egal, ob die "musikalischen Perlen" eine breite Öffentlichkeit finden. Tatsache ist aber schon, daß es heute leichter ist als früher, dem eigenen Stil und Vorlieben entsprechend Künstler zu finden.
Es gibt unzählige Kritik-Portale, unzählige "sounds like" - Vorschläge und unzählige Möglichkeiten, Musik anzuhören.
E gibt eben die Musikszene, die ein paar Künstler zum Superstar hochhypt mit einem Verdienst für 2 Alben, für die andere 20 Jahre erste-Sahne-Musik machen.

Das ist aber eher so ein Superstar-Ding wie Ronaldo, Messi und Hollywood-Blockbuster: Ein Ausdruck der Zeit und nicht des Genres an sich.

Beitrag melden
sekundo 13.07.2016, 15:56
41. Beim Recht

Zitat von Bluemax
...dass wir das Recht auf freie Meinungsäußerung besitzen und somit über etwas Schlechtes auch schlecht urteilen dürfen. Schließe mich da voll an: Autogetunte (ja, das geht auch "live"!) Hupfdohle, die Kindergartenpop trällert. Belanglos, überflüssig, primitiv.
auf freie Meinungsäußerung stimmeich Ihnen vol zu. Beim Recht auf Bewertung nicht. Sie sagen, etwas
schlechtes muss man auch so benennenkönnen. Ein Fachmann darf das,ein Laie nicht! Denn der verfügt nicht
über das nötige Fachwissen unddie erforderliche Erfahrung.
Wenn Sie sagen, die Musik vonBeyoncé gefällt Ihnen nicht, istdas in Ordnung. Wenn Sie sich allerdings
ein Werturteil anmassen, istdas nicht okay.

Beitrag melden
karl-wanninger 13.07.2016, 16:17
42.

Zitat von MatthiasPetersbach
Es ist mir ja egal, ob die "musikalischen Perlen" eine breite Öffentlichkeit finden. Tatsache ist aber schon, daß es heute leichter ist als früher,
Nun, mir ist das nicht egal, denn das bedeutet, dass ich andauernd unfreiwillig mit nervigem Gedudel belästigt werde und außer der ewigen Wiederholung nahezu vollkommen gleich klingenden Stromlinien-Pops kaum mehr Musik zu hören bekomme.
Dass es heute leichter ist gute Musik zu finden bezweifle ich allerdings. Zwischen den Sechziger Jahren und dem Ende des vergangenen Jahrhunderts gab es noch bei vielen Radioanstalten Sendungen die sich um neue Musik jenseits der Charts kümmerten, diese sind fast komplett verschwunden.

Beitrag melden
karl-wanninger 13.07.2016, 16:22
43.

Zitat von sekundo
auf freie Meinungsäußerung stimmeich Ihnen vol zu. Beim Recht auf Bewertung nicht. Sie sagen, etwas schlechtes muss man auch so .....
Nun ja, Sie maßen sich doch auch ständig Urteile über Musik und vor allem die Teilnehmer hier an, ohne je den Nachweis zu erbringen, dass ausgerechnet Sie dafür besonders befähigt wären.
Die Behauptung Sie wären "Experte" konnten Sie bisher noch nie glaubhaft belegen.

Beitrag melden
MatthiasPetersbach 13.07.2016, 16:22
44.

Zitat von sekundo
auf freie Meinungsäußerung stimmeich Ihnen vol zu. Beim Recht auf Bewertung nicht. Sie sagen, etwas schlechtes muss man auch so benennenkönnen. Ein Fachmann darf das,ein Laie nicht! Denn der verfügt nicht über das nötige Fachwissen ......
Nun ja, aus der Tatsache, daß der Forist hier nicht als Musikkritiker fungiert oder behauptet, eine Punktwertung nach DIN XYZ abzuliefern, schließe ich schon draus, daß das pure eine Meinungsäußerung "gefällt mir nicht" ist.

Ich denke nicht, daß man jeden Halbsatz hier mit "meiner Meinung nach" beginnen muß.

Wobei natürlich eine tatsächliche und fundamentierte Bewertung incl. des Urteils "Hupfdohle" auch von nem Laien kommen kann - mancher Laie befasst sich besser und tiefer mit etwas als mancher Experte.
Allerdings ist natürlich die Frage, was man bei Kunst überhaupt bewerten kann.

Beitrag melden
sekundo 13.07.2016, 16:35
45. Soll ich für Sie

Zitat von karl-wanninger
Nun ja, Sie maßen sich doch auch ständig Urteile über Musik und vor allem die Teilnehmer hier an, ohne je den Nachweis zu erbringen, dass ausgerechnet Sie dafür besonders befähigt wären. Die Behauptung Sie wären "Experte" konnten Sie bisher noch nie glaubhaft belegen.
meine Abschluss-Prüfung an der BSM inBoston, Massachusetts noch einmalwiederholen? oder reicht Ihnen meineReplik?

Beitrag melden
kugelsicher 13.07.2016, 16:51
46.

Zitat von sekundo
meine Abschluss-Prüfung an der BSM inBoston, Massachusetts noch einmalwiederholen? oder reicht Ihnen meineReplik?
Dann aber hoffentlich in so fundierten Sachen wie Chiropraktik oder Akupunktur.

https://de.wikipedia.org/wiki/Chirop...schaftlichkeit

https://de.wikipedia.org/wiki/Akupun...he_Beurteilung

Und was hat das überhaupt mit dem Kommentar zu tun?

Beitrag melden
karl-wanninger 13.07.2016, 16:53
47.

Zitat von sekundo
meine Abschluss-Prüfung an der BSM inBoston, Massachusetts noch einmalwiederholen? oder reicht Ihnen meineReplik?
Auch das ist wieder nichts weiter als eine Behauptung, die Sie ja ständig wiederholen, und im Internet kann man alles mögliche behaupten; ein Beleg für Ihr "Expertentum" ist das allerdings nicht, eher eine hilflose Reaktion.
Wenn Sie also tatsächlich Experte wären, so sollten Ihre Beiträge doch etwas mehr musikalische Substanz als Ihre übliche Pöbelei, gegen nahezu alle anderen Teilnehmer der Debatten hier, aufweisen. Warum nur ist das nie der Fall?

Beitrag melden
schwenker1970 13.07.2016, 16:54
48. Schöne Stimme?

Also beim besten Willen kann ich mich nicht zu der Behauptung durchringen, das Beyoncé singen kann. Sie hat eine furchbare Kreischstimme, die immer versucht in noch höhere Tonlagen zu kommen. ich finde es wirklich schlimm!
Bitte das nächste mal - insbesondere in Bezug auf die musikalischen Fähigkeiten - Pink als Göttin bezeichnen, danke!

Beitrag melden
sekundo 13.07.2016, 17:06
49. Es gibt in

Zitat von karl-wanninger
...Radioanstalten Sendungen die sich um neue Musik jenseits der Charts kümmerten, diese sind fast komplett verschwunden.
den 3. Programmen vieler Sender,
beim Deutschlandfunk und Deutschland
Radio Kultur viele anregende
Sendungen jenseits vom Mainstream!

Programm im Internet aufrufen.

Beitrag melden
Seite 5 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!