Forum: Kultur
"Big Bang Theory": Serienstars fordern eine Million US-Dollar pro Episode
AP Photo/ CBS/ Michael Yarish

Seite 1 von 9
plagiatejäger 05.08.2014, 11:26
1.

Diese Sitcom ist ja wirklich nach Friends und der Charlie Sheen-Serie eine der besten, v.a. aber natürlich, wenn man wirklich den Wissenschaftsbereich kennt... Es ist einfach unglaublich wie bildungsnah eine solche Serie wohl gerade die Uni-Eliten anzusprechen mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Motormaul 05.08.2014, 11:29
2.

Bitte Warner Bros TV,
tut uns allen einen Gefallen und gebt einer neuen, frischen Sitcom eine Chance. Die o.g. Schauspieler sind schlicht größenwahnsinnig und unverschämt und das sollte man ihnen auch zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bergthor Skalli 05.08.2014, 11:37
3.

Sie hätten jeden Cent verdient!

Im Bereich "Comedy" ist The Big Bang Theory nun wirklich das Beste aller Zeiten.

Gerade z. B. durch die "Marotten" von Dr. Dr. Sheldon Cooper ist die Serie ein herausragendes Beispiel für intelligentes Lernen mit Spass (auch an Flaggen).

Während einige hochgefeierte Serien der Vergangenheit (Friends, Seinfeld) eine Ansammlung von teilweise unerträglichen - weil absolut unwirklich - "Typen" waren, sind hier die "Typen" uns eigentlich so fremd, dass sie uns wieder so nah sind...

Die Suche nach Glück, Anerkennung, der Ballast unserer Kindheit etc. pp. - Großartig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 05.08.2014, 11:49
4.

Vielleicht hat das Ganze ja auch etwas Gutes, und zwar das die Serie abgesetzt wird. Big Bang theory ist wirklich mehr als ausgelutscht, jeder running-gag wurde gebracht, jede unzulängichkeit auf die Schippe genommen die Darsteller gehen einem nach Zig Staffeln auf die Nerven....Hab ungefähr mitte der 6. Staffel aufgehört zu gucken und vermisse nichts...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vielflieger_1970 05.08.2014, 11:58
5.

Zumindest braucht keiner mehr über Fussballer lästern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 05.08.2014, 12:01
6.

Haben sie verdient, ja.

Das Sympathische - und wahrscheinlich auch das Erfolgsrezept der Serie: endlich mal keine `nur Schönen´ und Mainstream kompatible Protagonisten, sondern einfach nur nette Nerds bzw. eine einfache Kellnerin mit Flausen im Kopf.

Wohltuend unkompliziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
person012 05.08.2014, 12:01
7. .

Zitat von Bergthor Skalli
Sie hätten jeden Cent verdient! Im Bereich "Comedy" ist The Big Bang Theory nun wirklich das Beste aller Zeiten. Gerade z. B. durch die "Marotten" von Dr. Dr. Sheldon Cooper ist die Serie ein herausragendes Beispiel für intelligentes Lernen mit Spass (auch an Flaggen). Während einige hochgefeierte Serien der Vergangenheit (Friends, Seinfeld) eine Ansammlung von teilweise unerträglichen - weil absolut unwirklich - "Typen" waren, sind hier die "Typen" uns eigentlich so fremd, dass sie uns wieder so nah sind... Die Suche nach Glück, Anerkennung, der Ballast unserer Kindheit etc. pp. - Großartig!
Jeden Cent?
Ich denke, der Betrag ist doch etwas überzogen. Vor allem wenn man bedenkt, dass gerade Penny ja in manchen Folgen eher wenig auftaucht. Und öfters mal merkt man, dass sie während des Drehs lachen muss, was schon manchmal störend wirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unumvir 05.08.2014, 12:02
8. Wem

wenn nicht den Schlüsselfiguren der Serie selbst, sollten ihrer Meinung nach denn die Millionengewinne zufließen, die der Sender aus der Vermarktung der Serie zieht?

Den Aktionären von Time Warner Inc?

Hätten die es denn mehr verdient?

Zitat von Motormaul
Bitte Warner Bros TV, tut uns allen einen Gefallen und gebt einer neuen, frischen Sitcom eine Chance. Die o.g. Schauspieler sind schlicht größenwahnsinnig und unverschämt und das sollte man ihnen auch zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
psc 05.08.2014, 12:08
9.

Wie hoch waren denn die Gehälter bei den früheren Staffeln?
3% Lohnerhöhung kann man durchaus akzeptieren, das ist in anderen Branchen auch üblich. 300% wäre dreist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9