Forum: Kultur
"Bild"-Zeitung auf Randalierer-Jagd: Journalismus wie im Wilden Westen
SPIEGEL ONLINE

Die "Bild"-Zeitung lässt ihre Leser nach mutmaßlichen G20-Randalierern suchen - obwohl die Behörden nach denen gar nicht fahnden. Da hat jemand den Rechtsstaat nicht verstanden.

Seite 24 von 35
chinareel 12.07.2017, 03:25
230. Eben doch!

Zitat von KarlRad
Es war ja fast ruhig um die Bild-Zeitung geworden. Aber hier zeigt sie mal wieder ihr wahres Gesicht. Das ist die gleiche Schublade wie Hass-Kommentare im Internet. Deswegen Bild löschen!
BILD macht es eben doch richtig. Als pensionierter Schweizer, in China lebend, sehe ich, dass Schweizer nach Deutschland reisen um dort unter dem Vorwand zu protestieren, sich kriminell verhalten.
Gut, wenn man sie identifizieren kann. Schade, dass man sie in Deutschland nicht sofort eingesperrt hat.
Jeder muesste im Knast gezwungen werden zu schreiben, was er unter "Globalisierung" versteht, was er aendern wuerde falls er koennte (Detail Plan bitte!) und was er denkt, dass er mit seinem Auftritt bewirkt hat.
Ich mag diese bestimmte Paparazzi-Reportertypen auch nicht, aber in diesem Fall schon. Jeder, der sein Gesicht nicht zeigen kann, ist fuer mich sowieso ein Feigling oder ein Terrorist.
Haben Sie den letzten Gipfel in Hangzhou gesehen? So macht man das!
Bernd Reel, Nanning.

Beitrag melden
jojack 12.07.2017, 03:34
231. SPON macht Täter zu Opfern

Persönlichkeitsrecht - dass ist ja lächerlich! So wie ich das sehe, wurden die Straftaten bereits unter den Augen der Weltöffentlichkeit verübt. Das war auch kein Handtaschendiebstahl, sondern Linksterrorismus.

Und was die Rolle des Journalismus angeht, kann SPON ja erst einmal im eigenen Hause prüfen, welche Salven etwa Kolumnist Augstein in der Krawallnacht auf Twitter abgelassen hat. Das war nahe dran an der Aufforderung, Straftaten zu begehen.

Beitrag melden
schwabenstreich 12.07.2017, 03:47
232. Ich empfinde die Aktion sehr gut ...

...wenn der Rechtstaat wegen Ladendieben schon aufgegeben hat....ein Steinewerfer billigend in Kauf nimmt, das dieser Stein jemanden verletzt....also wie weit soll der Normalo Bundesbürger den noch resignieren ? Das Auto wird abgefackelt und keiner haftet ... der Kiosk wird zerlegt und keiner kommt dafür auf... wenn dadurch Täter gefunden werden, Bravo... seit wann sind Persönlickeitsrechte wichtiger als Brände, Raub und Körperverletzung

Beitrag melden
libertarian2012 12.07.2017, 03:49
233.

Bild hat in diesem Fall juristisch und moralisch recht. Und Der Spiegel sollte lieber in den eigenen Reihen Ursachenforschung ob der Exzessse betreiben.

Beitrag melden
herbert 12.07.2017, 03:59
234. wer mit Geist und Verstand ?

liest denn die Blödzeitung ?

Beitrag melden
hummer44 12.07.2017, 04:25
235. billige Hetze und

der Versuch, der "öffentlichen Meinung" in den Arsch zu kriechen.
Fehlt nur noch das Kopfgeld.

Beitrag melden
creative1708 12.07.2017, 04:43
236. Richtig,

Wer sich verhält wie im wilden Westen, darf sich nicht wundern, wenn nach ihm gefahndet wird, wie im wilden Westen!

Beitrag melden
futrakun 12.07.2017, 04:44
237. genau deshalb-wegen diesem Chaos in HH

wird die CDU/CSU die BT-Wahl gewinnen und ich hoffe -die absolute Mehrheit -ohne FDP.Rote wie Grüne schonen diese Chaoten seit Jahren.Man weiß von dem Gefahrenpotential.Aber-auch diese Vollpfosten sind wahlberechtigt und zweifelsfrei wird keiner von diesen Chaoten jemals CDU wählen(wenn er denn überhaupt wählen geht)
,Beck-Kühnast-Stegner-die Türkenclauia-alles nur Selbstvermarkter und manche fallen am Wahltag drauf rein.

Beitrag melden
botellus_maximus 12.07.2017, 05:07
238. Alles im Lot

Während der eine Teil der Presse die linke Gewalt relativiert, rechtfertigt und die Schuld bei der Polizei sucht, gibt es auch einen anderen Teil der Presse, der auf die Idee kommt, dass die Gewalttäter für ihr Verhalten verantwortlich sind. Auch wenn letzteres dem erstgenannten Teil der Presse missfält, ist somat alles im Lot.

Beitrag melden
xtraa 12.07.2017, 05:25
239. Friede Springer schäumt vor Wut.

Ist ja auch ihre alte Heimat, die Elbchaussee. Das geht nah, da muss besonders hart mit den Zeilen geschlagen werden.

Beitrag melden
Seite 24 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!