Forum: Kultur
Billigfliegen: Der Airport-Kapitalismus
DPA

Es gibt kein Menschenrecht auf billiges Reisen: Wenn ein Flug von Berlin nach Köln 15 Euro kostet und eine Fahrt mit der Bahn 120, dann läuft etwas grundsätzlich falsch.

Seite 13 von 26
Martin_Be. 19.08.2018, 20:45
120. Der Linken-Journalismus?

"Es gibt, so war die Erfahrung der vergangenen Jahre, eine Art Menschenrecht auf absurd billiges Reisen,...Ignoriert wurden die, die im Mittelmeer ertranken,..."

Ich fliege, also ignoriere ich?
Lange nicht mehr so eine oberflächliche, verallgemeinernde Ansammlung von linken Parolen gelesen. Nimmt jeder ernsthaften Kritik die Luft aus den Segeln.

Beitrag melden
hans_von_hier 19.08.2018, 20:55
121. Dummer Artikel.

Natürlich stehen die Preise von Billigflügen in keinem angemessenen Verhältnis zu Bahn, Bus und Taxi. Aber das bedeutet nicht, dass wir hier künstlich eingreifen sollten nur um den Leuten mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Es zeigt schlicht, dass Wettbewerb zum besten Ergebnis für den Verbraucher führt.
Die Frage sollte also sein, wie man Wettbewerb bei Bus und Bahn fördert. Dann gäbe es schnellere Verbindungen zu besseren Preisen.

Beitrag melden
sotraluz 19.08.2018, 20:57
122.

Wenn eine Fahrt im - pünktlichen - Hochgeschwindigkeitszug von Bologna nach Rom 27 EUR kostet und eine Fahrt mit dem verspäteten ICE der Deutschen Bahn 74 Euro von Siegburg-Bonn nach Frankfuirt Airport, dann läuft was falsch. Bei der Deutschen Bahn auf alle Fälle.

Beitrag melden
ruediger 19.08.2018, 20:58
123.

Wenn die Bahn trotz Milliarden Subventionen keine konkurrenzfähige Leistung anbieten kann, sollte man über das System Bahn nachdenken und nicht darüber wie eine andere Transportmittel weggeht attraktiv wird's das Problem der Bahn ist die mangelnder Flexibilität (Züge können sich auf einem Gleis nicht ūberholen) und die fehlende Sicherung der Strecke (wenn keine Zäune die Strecke sichern laufen Menschen oder Tiere hinein, wenn Bäume ohne Sixherheitsabstand daneben stehen fallen sie irgendwann um)). Dazu kommt das völlig unmotivierte Personal und die Protektion durch die Politik (statt Verspätungsnentgeld wie beim Flugzeug minimal Zahlungen die nicht zur Erhöhung der Qualität fūhren)

Beitrag melden
Thomas 763 19.08.2018, 21:00
124. Ihr hoffnungslosen Ignoranten

Der Autor hat absolut Recht. Er hätte es vielleicht etwas weniger philosophisch und mehr auf den Punkt bringen können. Doch unser System ist kaputt und alle die sich hier beschweren und ihm fehlenden Realitätssinn unterstellen, leiden selbst unter eklatanter Fehleinstellung und morden bewusst oder nicht ihre eigene Kinder und kommende Generationen. Hört endlich auf euch selbst zu belügen. Politiker, die solche Zustände erlauben gehören endlich vor Gericht. Ja Trump, Putin, Xi Jinping, Merkel & Co und mit ihnen die Vorstandvorsitzenden der Autoindustrie und Fluggesellschaften gehören wegen Verbrechen gegen die Menschheit vor ein UN-Tribunal. Sie töten Tausende Tiere und werden in haher Zukunft große Teile der Menschheit ausrotten, dieser Sommer war wohl nur ein kleienr Vorgeschmack, aber fliegt nur weiter um die Wette und fahrt mit dem SUV um brötchen holen ...

Beitrag melden
dergrosseonkel 19.08.2018, 21:01
125. Wenn das so ist,

wie Sie sagen, Herr Dietz, dann läuft vor allem bei der Bahn etwas falsch. Dann ist die nämlich einfach zu teuer.
Vielleicht ist das Staatsunternehmen „Deutsche Bahn“ gut beraten über sich selbst zu reflektieren und mal zu schauen was man so besser machen kann. Orientierung bietet Japan, Frankreich und sogar in Italien läuft es billiger und besser.

Beitrag melden
sapperstein 19.08.2018, 21:07
126. 120€ für ein Zugticket

...von Berlin nach Köln ist dann vielleicht einfach zu teuer anstatt der Flug zu billig.
Ich halte es schlicht für unsinnig, ein Verkehrsmittel optimieren zu wollen, bei dem ein Eisenrad auf einer Eisenschiene fährt. In der heutigen Zeit!!!
Denkt Euch was Vernünftiges aus!

Beitrag melden
heilige kuh 19.08.2018, 21:12
127. wasser

soll das mitleod heischen. grusel erregen. die von schmigglern ermordeten mit ryanair zu verbinden?
die herren u damen bei ihnenn nehmen naturelement nur lufthansa nach mallorca. geht's mit panam nicht mehr.
schaemen sie sich. es war unsere putzfraueninsel. bis ihr kamt

Beitrag melden
Phoenix aus der Asche 19.08.2018, 21:12
128. Wenn die Bahn Flughäfen bauen müßte, ...

Zitat von hans_von_hier
Natürlich stehen die Preise von Billigflügen in keinem angemessenen Verhältnis zu Bahn, Bus und Taxi. Aber das bedeutet nicht, dass wir hier künstlich eingreifen sollten nur um den Leuten mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Es zeigt schlicht, dass Wettbewerb zum besten Ergebnis für den Verbraucher führt. Die Frage sollte also sein, wie man Wettbewerb bei Bus und Bahn fördert. Dann gäbe es schnellere Verbindungen zu besseren Preisen.
würden diese wohl als Jahrhundertprojekte unter Tage gebaut, wie S21, und mitten im Stadtzentrum. Dann kommt der Flughafen 4 mal so teuer wie geplant und das Fliegen wäre so teuer wie die Bahn. Und alle wären zufrieden.

Beitrag melden
nochnestimme 19.08.2018, 21:14
129. Langer Beitrag, kurzer Sinn

die Zielrichting des Beitrags finde ich ja zutreffend. Aber wieso muss man das so philolosofisch und verschwurbelt angestrengt formulieren? Wenn es dann doch auf eine so einfache Konklusion mündet, kürzere Strecken mit der Bahn zu fahren ... Ja, Fliegen ist zu billig! Das eigentliche Ziel des geneigten Passagiers ist aber nicht, günstiger als mit der Bahn von A nach B zu kommen oder das Tax Free auszukosten. Im Vordergrund steht, an einen Zielort zu kommen. Das geht bequem und schnell eher per Flug. Man mag dann gerne abwägen, wie einem die negativen Begleiterscheinungen behagen, wenn man im Vergleich die Autofahrt (Stau, Stress, Baustellen) oder die Bahn (Verspätungen ohne Ende, Ausfall der Klimaanlage...) nimmt. Verkehrs- und Infrastrukturpolitik sind mit die größten Fehlleistungen der Gegenwart. Ach ja, und die Subvention von Flugbenzin...

Beitrag melden
Seite 13 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!