Forum: Kultur
Biopic über Neil Armstrong: "America first", wenigstens auf dem Mond
Universal Pictures

Zu nationalistisch - oder nicht patriotisch genug? In den USA wird über die Filmbiografie "Aufbruch zum Mond" mit Ryan Gosling als Neil Armstrong gestritten. Doch so einfach ist die Beurteilung nicht.

Seite 2 von 2
chiefseattle 10.11.2018, 10:12
10. Right Stuff

Viel Film aus der Sicht eines Piloten, der eher zufällig erster Mensch auf dem Mond wird. Eine Reportage über das Familienleben eines Mannes, der tagtäglich mit dem Tod zu rechnen hat. Ein klappriges und durchaus nicht sicheres Gefährt, das einen in eine unbekannte Welt katapuliert. Das Dröhnen der Saturn V, bei dem der Putz von den Wänden fällt. Ein klasse Film, auch ohne syntaktische Interpretationsversuche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sschuste 10.11.2018, 10:17
11.

Zitat von PeaceNow
will man uns denn noch die Lüge der angeblichen ersten Mondlandung auftischen?
Genau, einen Mond hat es nie gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hank Hill 10.11.2018, 11:29
12. Wenn man

das Cape Kennedy Space Center in Florida besucht dann geht man auch durch den "Rocket Garden". Dort sieht man die ersten Raketen, die damals ins All geflogen sind. Mir hat es die Sprache verschlagen als ich mir vorgestellt habe, wie sich Menschen in diese Geräte begeben hat. Welchen Mumm diese Männer gehabt haben müssen. Der Film "The Right Stuff" beschreibt sehr gut diese Zeit. Unsere Gesellschaft ist heute noch nicht mal ansatzweise in der Lage Ähnliches zu wiederholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxgreenkeeperxx 10.11.2018, 11:31
13. Beweise hin oder her.

Zitat von PeaceNow
Auch die Medien versagen hierzu bei der Aufklärung und Wahrheitsfindung seit Jahrzehnten, obwohl Zeugen und Whistleblower schon lange Beweise für die Hollywood fake Mondlandung liefern, welche bis heute ignoriert wird.
Ich hoffe sie meinen nicht die Zeugen und Whistleblower die auch schon lange Beweise dafür liefern dass die Erde eine Scheibe ist und bis heute von den Medien dafür ignoriert werden. Das einige Aufnahmen von Apollo 11 anschließend wegen schlechter Bildqualität auf der Erde im Studio noch einmal nachgestellt wurden, heißt noch lange nicht dass die Mondlandung selbst nie stattgefunden hat. Ebenso könnte man behaupten dass es den 1. Weltkrieg nie gegeben hat nur weil in den Dokumentationen darüber einige Aufnahmen von Kampfhandlungen weit hinter der Front noch einmal nachgedreht werden mussten weil den Kameraleuten an der Front neben der Munition leider auch die Filmrollen ausgegangen waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hann.overaner 10.11.2018, 14:30
14.

Zitat von freudentanz
Ich habe den Film (noch) nicht gesehen aber ich habe vor langer Zeit Michael Collins "Carrying the fire" gelesen
Guter Hinweis. "Carrying the fire" ist wahrscheinlich die beste Astronauten Biograph. Ich kann Sie jedem nur wärmstens empfehlen.
Den Film sollten Sie trotzdem ansehen, er ist es wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hann.overaner 10.11.2018, 14:39
15. Ach Ja

Zitat von PeaceNow
will man uns denn noch die Lüge der angeblichen ersten Mondlandung auftischen? Auch die Medien versagen hierzu bei der Aufklärung und Wahrheitsfindung seit Jahrzehnten, obwohl Zeugen und Whistleblower schon lange Beweise für die Hollywood fake Mondlandung liefern, welche bis heute ignoriert wird. Die mediale Unterdrückung dessen beweist das die MSM mit den Vertuschen unter einer Decke stecken.
Ich empfehle Ihnen einfach einen Besuch der Volkssternwarte Bochum. Die zeichnet seit den frühen Sechzigern sämtlichen Funkverkehr zwischen Raumschiffen und den Bodenstationen auf natürlich auch den der Apollomissionen. Sie können auch gerne Ihre Stoppuhr mitbringen, die Antwortzeiten passen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinm70 10.11.2018, 14:44
16. Das Aufstellen der Fahne wird nicht gezeigt?

Vielleicht konnte man sich nicht darauf einigen ob die Fahne sich nun bewegen darf oder starr bleibt ;) Ein ewiger Streitpunkt unter den Mondlandungs Leugnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Senf-o-Mat 10.11.2018, 18:21
17. Beweise

Zitat von PeaceNow
will man uns denn noch die Lüge der angeblichen ersten Mondlandung auftischen? Auch die Medien versagen hierzu bei der Aufklärung und Wahrheitsfindung seit Jahrzehnten, obwohl Zeugen und Whistleblower schon lange Beweise für die Hollywood fake Mondlandung liefern, welche bis heute ignoriert wird. Die mediale Unterdrückung dessen beweist das die MSM mit den Vertuschen unter einer Decke stecken.
Genau - so etwas wie eine Umlaufbahn um eine Scheibe kann ja gar nicht funktionieren, außerdem kann sich die Rakete im Vakuum nirgendwo abstoßen... Aber im Ernst: es gibt jede Menge Beweise. Allerdings nicht für die unsinnige Verschwörungstheorie, sondern dafür, dass dieses größte Abenteuer aller Zeiten tatsächlich stattgefunden hat. Es wäre außerdem vermutlich sogar aufwendiger gewesen, die Sache glaubwürdig zu faken, als sie wirklich durchzuführen und in diesem Fall gäbe es längst echte Beweise dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven17 12.11.2018, 16:13
18.

Zitat von PeaceNow
will man uns denn noch die Lüge der angeblichen ersten Mondlandung auftischen? Auch die Medien versagen hierzu bei der Aufklärung und Wahrheitsfindung seit Jahrzehnten, obwohl Zeugen und Whistleblower schon lange Beweise für die Hollywood fake Mondlandung liefern, welche bis heute ignoriert wird. Die mediale Unterdrückung dessen beweist das die MSM mit den Vertuschen unter einer Decke stecken.
Es gibt mehr als genug Beweise für die Mondlandung und die angebliche Verschwörung wurde schon regelmäßig als das bewiesen, was sie ist, nämlich ausgemachter Blödsinn. Denn keiner der "Beweise" hält einer Überprüfung stand. Ganz abgesehen von den Fakten die immer schön unterschlagen werden, wie bei einer VT üblich.

Das die Russen sich z.B. nicht zu Wort gemeldet haben, wenn sie auch nur den Hauch eines Verdachts in die Richtung gehabt hätten.

Oder das auch heute noch die Spiegel auf dem Mond genutzt werden, um mit Lasern die Entfernung zu messen.

Dazu hat sich überraschenderweise noch keiner der Anhänger der VT zu Wort gemeldet. Wird seltsamerweise immer ignoriert^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2