Forum: Kultur
Blockbuster-Schrott "Transformers 3": Ich Maschine, Du tot

Wo ist der TÜV, wenn man ihn mal braucht?*Spätestens*nach*dem dritten Teil*von Michael Bays*"Transformers"-Spektakel*sollte jemand*seine Maschinen-Saga aus dem Verkehr ziehen -*die kriegslüsterne und humorfreie Blech-Parade*erweist sich als*absolut unterhaltungsuntüchtig.

Seite 3 von 8
Micirio 28.06.2011, 17:49
20. Zustimmung!

Zitat von PeteLustig
Mit Ihrer Fluch-der-Karibik-Einschätzung gebe ich Ihnen uneingeschränkt recht (der dritte Teil war einer der schlechstesten Filme, die ich je sah), doch fand ich beispielsweise den gestern von mir gesehenen 5. Teil der Fast&Furious"-Reihe als den besten der Serie und habe mich nach Filmende seit langem mal wieder geärgert, 9 Euro ausgegeben zu haben. Nicht jede Fortsetzung ist per se schlecht ;)
Sowohl was FDK 3 als auch FF 5 betrifft gebe ich Ihnen uneingeschränkt recht. Insbesondere bei FF 5 gab es Szenen die ich so nicht mal ansatzweise im Kino gesehen habe. Bestes Bsp. die "Tresor-Fahrt" am Ende. Der Hammer aber man darf dies nciht so ernst sehen oder darüber nachdenken. Meine Freundin neben mir war mit ihren Gedanken nur bei den Polizisten. An sowas denkt man(n) ja sonst nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grafkoks2002 28.06.2011, 17:53
21. Eine andere Geschichte

Zitat von roester
Nein wirklich, SPON und seine Kritiker verstehen einfach immer noch nicht, wen solche Filme erreichen sollen. Das war bei Sucker Punch der Fall und hier verhält es sich exakt identisch.
Wenn schon Frauenfilme, dann einen von Zack Snyder und nicht unbedingt von Doris Dorrie. Also, irgendwie klingt Transformers 3 geil. Zwar hat dieser Sommer mit "Thor" bereits seinen Höhepunkt erreicht (hey, wann sieht man in 3D schon einmal Charaktere, die nur miteinander reden - und das in shakespearesker Breite), aber so ein Bay-Kracher... Macht mich auf jeden Fall mehr an als, sagen wir, jeder deutsche Kinofilm, der in den letzten zwei Jahren produziert worden ist. Und nein, ich bin kein Hollywoodanbeter. Aber so ein Gehirn aus - Wumms an - Film. Das können Bay und Konsorten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirty Diana 28.06.2011, 18:05
22.

Zitat von sysop
Wo ist der TÜV, wenn man ihn mal braucht?*Spätestens*nach*dem dritten Teil*von Michael Bays*"Transformers"-Spektakel*sollte jemand*seine Maschinen-Saga aus dem Verkehr ziehen -*die kriegslüsterne und humorfreie Blech-Parade*erweist sich als*absolut unterhaltungsuntüchtig.
Lieber David Kleingers,

Sie haben es nun wahrlich nicht verstanden, wie die Sache funktioniert:

Transformers 3 wird mit absoluter Sicherheit einen Umsatz von USD 500 Mio. bis USD 1 Mrd. generieren. Solche Umsätze erreicht man nicht mit cineastischen Meisterwerken à la "Die Brücken am Fluss" oder einem "Wim-Wenders-Blockbuster".

Dafür muss das Studio das breite Publikum ansprechen. Und das steht auf Action, Ärs*he und Äxplosionen.

Durch diese Filme generiert das Studio soviel Cash, dass es dann auch mal einen Film für superintellektuelle Kritiker machen kann. Kein Transformers, kein Wim-Wenders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 28.06.2011, 18:19
23. Michael Bay, nicht okay...

Der Film hält genau das, was der Name Michael Bay verspricht. Rums, Krawall, Militarismus udn eine fantastische Soundkulisse auf der einen Seite. Auf der anderen Seite hölzerne Dialoge, eine idiotische, oftmals unlogische Story, Hurra-Patriotismus und ein Frauenbild aus dem vorletzten Jahrhundert.
Wer also die Punkte gegeneinander abwägt, wird entweder enttäuscht sein oder gut unterhalten. Den ersten Teil fand ich persönlich ganz nett. Die Figuren waren alte Bekannte, der dümmliche Humor erinnerte mich an so manch eine Didi Hallervorden-Sause. Der Sound war hervorragend, die Logik war es nicht. Der Kampf inmitten einer Großstadt nebst Rettungsaktion ohne Ziel... herrlich, dieser Bay.
Der zweite Teil war konfuser Schrott, ein Stückwerk mit zahlreichen Selbstzitaten und unglaublich nervigen Roboterfiguren.
Und da Bay mit jedem seiner Filme immer schlechter wird, kann ich das Ergebnis selbst anhand der Ausschnitte leider ahnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Smartpatrol 28.06.2011, 18:24
24. Mmmm...

Zitat von roester
Nein wirklich, SPON und seine Kritiker verstehen einfach immer noch nicht, wen solche Filme erreichen sollen. Das war bei Sucker Punch der Fall und hier verhält es sich exakt identisch. Akzeptieren Sie endlich, dass es genug "Proleten" gibt, die nicht zwingend durch tiefgründige Geschichten sondern durch Action unterhalten werden können!
Aber was, wenn man auf stumpfe Machoaction steht, aber trotzdem Michael Bays Müll als kulturlosen Dreck ansieht,
für den sich in 10 Jahren absolut NIEMAND interessiert.

Wegwerf-Kulturprodukte in Kino und Charts make me a sad panda.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spatenheimer 28.06.2011, 18:28
25. hmm

Da schau ich mir doch lieber einen fünfstündigen, mit der Handkamera gedrehten französischen Kunstfilm über eine schwul-lesbische Dreiecksbeziehung osttimorischer Kleinbauern an. Aber nur, wenn die Dialoge in Hindi und Suaheli sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snickerman 28.06.2011, 18:32
26. Ja ne is klar...

[QUOTE=Dirty Diana;8161814]
Transformers 3 wird mit absoluter Sicherheit einen Umsatz von USD 500 Mio. bis USD 1 Mrd. generieren. Solche Umsätze erreicht man nicht mit cineastischen Meisterwerken à la "Die Brücken am Fluss" oder einem "Wim-Wenders-Blockbuster"./QUOTE]

aus "wikipedia" über "Die Brücken am Fluss":
"Die Produktionskosten wurden auf einen Betrag zwischen rund 24 und 35 Millionen US-Dollar geschätzt. Der Film spielte in den Kinos weltweit rund 182 Millionen US-Dollar ein, davon rund 71 Millionen US-Dollar in den USA."

"Transformers" mag mehr einspielen, aber diese Kosten-Ertrags-Relation hört sich doch sehr gut an.
Außerdem gab es fleißig Hilfe:
"Unterstützt wurde die Produktion unter anderem vom Spielzeughersteller Hasbro, den Streitkräften der USA sowie zahlreichen Unternehmen, die im Gegenzug ihre Produkte mittels Product Placement im Film unterbringen konnten, darunter der Fahrzeugfabrikant General Motors."

Allein die 3D-Effekte in Teil 3 kosten mehr als "Die Brücken am Fluss"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 28.06.2011, 18:35
27. Moment mal!

Zitat von Dirty Diana
Lieber David Kleingers, Sie haben es nun wahrlich nicht verstanden, wie die Sache funktioniert: Transformers 3 wird mit absoluter Sicherheit einen Umsatz von USD 500 Mio. bis USD 1 Mrd. generieren. Solche Umsätze erreicht man nicht mit cineastischen Meisterwerken à la "Die Brücken am Fluss" oder einem "Wim-Wenders-Blockbuster". Dafür muss das Studio das breite Publikum ansprechen. Und das steht auf Action, Ärs*he und Äxplosionen. Durch diese Filme generiert das Studio soviel Cash, dass es dann auch mal einen Film für superintellektuelle Kritiker machen kann. Kein Transformers, kein Wim-Wenders.
Der Kritiker hat schon begriffen, wie die Kinomechanismen funktionieren. Klar wird Transformers 3 ein Erfolg werden, aber gleichzeitig könnte es mit ein bißchen mehr Feingefühl oder Liebe zum Detail ein guter Film sein, bei dem es eben nicht nur kracht und raucht.
Ich denke da nur an Filme von James Cameron, die ebenso verliebt in Blitz und Donner (=SFX) sind, aber neben der Technik-Komponente großen Wert auf den Subtext legen. Nehmen wir Aliens, Terminator 2, Avatar, alles großartige Filme die sehr sorgfältig mit dem Stoff umgehen UND genug Action liefern. Hier kann man seinen Kopf abschalten, wird aber im Gegensatz zu einem Michael Bay-Film nicht dazu gezwungen, weil man sich sonst ständig die Hand an die Birne klatschen müsste, so dummdreist seine Machwerke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.langer 28.06.2011, 18:37
28. hehehe

Die anspruchsvollen intellektuellen Redakteure von Spiegel Online sollte eher Filme sehen, die sie ansprechen und stimulieren auf ihrer intellektuellen Art.

Man sollte immer noch abwägen können, ob ein Film einen Intellektuel ansprechen oder nur Spass machen soll.

Die Erwartungen an einen Micheal Bay Film sind genau in 3 Worten zusammen zufassen: Action, Action, Action. Das reicht, völlig. Wem das nicht gefällt, der kann immer noch deutsche Filme schauen, wie: Das Lied in mir.

Warum also aufregen. Es gibt weitaus schlechtere Filme.

Dafür das der Film SO schlecht war, ist der Artikel ziemlich lang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirty Diana 28.06.2011, 18:38
29. Auf Thema geantwortet

[QUOTE=snickerman;8162065] Zitat von Dirty Diana
Transformers 3 wird mit absoluter Sicherheit einen Umsatz von USD 500 Mio. bis USD 1 Mrd. generieren. Solche Umsätze erreicht man nicht mit cineastischen Meisterwerken à la "Die Brücken am Fluss" oder einem "Wim-Wenders-Blockbuster"./QUOTE] aus "wikipedia" über "Die Brücken am Fluss": "Die Produktionskosten wurden auf einen Betrag zwischen rund 24 und 35 Millionen US-Dollar geschätzt. Der Film spielte in den Kinos weltweit rund 182 Millionen US-Dollar ein, davon rund 71 Millionen US-Dollar in den USA."
Huch. Der Fan von "Die Brücken am Fluss". Sorry, ich konnte ja nicht ahnen, dass Sie sich ausgerechnet in diesem Forum aufhalten. Echt krasser Zufall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8