Forum: Kultur
"Bodenlose Frechheit": Niki Lauda empört über Schumacher-Cover der "Titanic"

Wieder ein PR-Coup für die "Titanic". Niki Lauda schimpft in einem österreichischen Gratisblatt über den Titel des Satire-Magazins, der ihn als Michael Schumacher zeigt. Noch besser: Sogar der hartgesottene britische Boulevard ereifert sich mit.

Seite 8 von 34
bdickinson33 04.02.2014, 19:58
70.

Zitat von josenhans33
Ich habe den Humor der Titanic - für mich meist gar nicht als Satire zu erkennen - nie verstanden und bin auch jetzt wieder vollkommen ratlos.
Die Titanic hat einen sehr eigenwilligen Humor, darauf können sich Hasser und Fans wahrscheinlich sogar verständigen. Ich persönlich finde ihn weder besonders lustig noch besonders treffsicher. Satire ist das in meinen Augen nicht. Eher Schenkelklopferhumor dür Anspruchslose.

Beitrag melden
Newspeak 04.02.2014, 19:58
71. ...

"Das Cover ist eine bodenlose Frechheit, absolut indiskutabel und völlig pietätlos"

"Pietätlos" von Herrn Lauda ist es nur, so zu reden, als wäre Schumacher schon tot.

Beitrag melden
townsville 04.02.2014, 19:58
72.

Herr Lauda und andere haben jedes Recht sich öffentlich zu ereifern ob dieser Geschmacklosigkeit, die ich persönlich nur mäßig originell oder witzig finde. Ebenso hat natürlich die Titanic das Recht, solche Geschmacklosigkeit zu veröffentlichen. So ist das in der freuen Welt und das ist auch gut so.

Beitrag melden
CompressorBoy 04.02.2014, 20:05
73.

Zitat von herr.schnurz
regt sich auf. Grundsätzlich sollte gelten: Wenn gelacht wird, ist es komisch! (R. Gernhardt) Und der Titanic-Titel ist ein tolles Beispiel dafür.
Dieser Titanic-Titel ist ein Indikator für den geistigen Niedergang vieler Menschen.
Und das finde ich gar nicht zum Lachen...

Beitrag melden
thommes8 04.02.2014, 20:07
74. Wunderbares Titelbild?!

Ohne hier auf moralische oder geschmackliche/geschmacklose Aspekte eingehen zu wollen (hier stehe ich den Titel sehr neutral gegenüber), aber was soll denn an dem Titelbild die tolle Satire sein? Ich bin ja normalerweise wirklich ein Fan, aber die Glanzleistung kommt für mich hier wirklich nicht rüber.

Beitrag melden
soubrettel 04.02.2014, 20:08
75. Genau, DAS ist der Humor heutzutage...

sich über Leute lustig machen, die schwere Unfälle erlitten haben und im Koma liegen. Das ist für den Titanic-Redakteur so lange lustig, bis mal sein Bruder im Koma liegt... widerlich. Ähnlich schlimm waren die Witze damals über Rex Gildo. Es gibt einfach eine Geschmacksgrenze.

Beitrag melden
wauz 04.02.2014, 20:08
76. Naja

Niki Lauda hatte schon einen üblen Unfall, und die Folgen sind ja auch immer geblieben. Von daher kann ich sehr gut verstehen, warum er das nun gar nicht witzig nehmen konnte. Ansonsten ist es eben ein Pennäler-Witz. man muss in einem erheblichen Hormon-Ungleichgewicht und Hirn-Umbau-Phase befinden, um so etwas zu bejubeln. Den Erkenntnisgewinn, den die Bezeichnung "Satire" verspricht, bietet es nicht.

Beitrag melden
Tiburon_Blanco 04.02.2014, 20:14
77. Es war einmal......

.... ein Satiremagazin, dass diesen Namen auch verdient hatte. Heute dümpelt "die Titanic" irgendwo zwischen dem verzweifelten Versuch mit bewusst geschmacklosen Titelbildern noch etwas zu verkaufen und der Bedeutungslosigkeit. Schade, früher habe ich jede Ausgabe verschlungen, aber anstatt guter, intelligenter Satire findet man dort heute zwischen vielen Belanglosigkeiten und widerwärtig, berechnenden Titelbildern nicht mehr viel Lesenswertes.

Es bedurfte sicher nicht der Anspielung auf einen, immer noch um sein Leben kämpfenden, Michael Schumacher, um auf einen Missstand hinzuweisen. Genau hier zeigt aber sich das Feingefühl das gute, provokante Satire auszeichnet und das der Titanic Redaktion offensichtlich inzwischen komplett abhanden gekommen ist. So ist das Ziel in meinen Augen verfehlt und das Blatt nur noch billiger Schund.

Beitrag melden
CompressorBoy 04.02.2014, 20:14
78.

Zitat von johndoewired
Titanic und normale Schumifans - da treffen Welten aufeinander. Erklärungsversuche sinnlos. Danke Titanic !
Sie haben da was nicht so ganz begriffen.
Ich zB. bin kein Schumi-Fan und mag durchaus sie smarten Unverschämtheiten, für die die Titanic ja sonst bekannt ist.
Aber dieses Titelblatt ist eindeutig Selbstdemontage - und macht aus diesem Grunde auch ein wenig traurig...

Beitrag melden
Mike Sommer 04.02.2014, 20:15
79.

Ich schließe mich einigen Vorredner an - ich nehme keinen Anstoß an dem Cover, sondern verstehe schlicht und ergreifend die Pointe nicht.

Beitrag melden
Seite 8 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!