Forum: Kultur
Böhmermann-Affäre: ZDF hält Erdogan-Gedicht für rechtlich zulässig
DPA

Jan Böhmermann hat mit seinem Erdogan-Gedicht laut ZDF nicht die Grenze zur Strafbarkeit überschritten. Das erklärte der Sender gegenüber der Mainzer Staatsanwaltschaft.

Seite 1 von 21
ulrich g 14.04.2016, 18:39
1. Noch ein Gutachten

Was soll das, noch ein Gutachten? Und das alles wegen Merkels Geschwafel (Washington Post)! Nicht Böhmermann, nicht das ZDF ist untragbar geworden, Merkel muss weg aber schleunigst, damit Deutschland wieder zu den Grundwerten der Demokratie zurückfindet und nicht von diesem sinnentleerten Hosenanzug in die DDR 2 verwandelt wird.

Beitrag melden
Zaunsfeld 14.04.2016, 18:39
2.

Das verstehe einer, wer will. Einerseits lässt das ZDF verbreiten, es halt den Beitrag für zulässig. Und gleichzeitig lässt es verkünden, der Beitrag bleibe trotzdem wegzensiert, weil er angeblich nicht den Qualitätsansprüchen des ZDF genügen würde.
Wenn es dem ZDF wirklich um Qualität ginge, müsste es den ganzen Muskantenstadl und den ganzen anderen Rentner-Rotz aus der Mediathek löschen.

Nein, ich sage, das ZDF kuscht hier und schiebt die "Qualitätsansprüche" nur vor, weil es nicht als zensierender Staatsfunk dastehen will. So steht es aber trotzdem da!

Beitrag melden
guidomuc 14.04.2016, 18:46
3. Das ist schön...

...dass das ZDF und der Analyst das so sehen. Schade ist, dass das Gedicht nicht mehr in der Mediathek ist.. Aber es finden sich sicher Berufene, die es nachstellen und nach Youtube hochladen. Glücklicherweise hat der Spiegel ja - seiner publizistischen verantwortung gerecht werdend - den wörtlichen Text der ganzen Szene veröffentlicht. Nämlich hier: http://www.spiegel.de/kultur/tv/jan-boehmermann-das-sind-die-fakten-der-staatsaffaere-a-1086571.html

Es wäre doch ein Jammer, wenn dieses humoristische Kleinod in Vergessenheit geriete.

Beitrag melden
friesenheino 14.04.2016, 18:53
4. Auch Satire hat Grenzen,

die Herr Böhmermann m.E. klar mit unverschämten Beleidigungen überschritten hat, weshalb ich ihn zu einer empfindlichen Geldstrafe von mindestens 1 Million EUR verurteilen würde. Die sogenannte Majestätsbeleidigung würde ich allerdings verneinen und wünschen, dass dieser Paragraf aus dem BGB gestrichen wird, denn Erdogan muss nicht anders behandelt werden, als ein Polizist, den man übrigens auch nicht beschimpfen darf, schon gar nicht als Kinderficker.

Beitrag melden
ed_tom_bell 14.04.2016, 18:57
5. Mit dem Zweiten sieht man besser

Wenn man oben stehenden Slogan zitiert wird man künftig mit Zeige- und Mittelfinger eine Schere vor dem Auge simulieren müssen. Das ZDF ist wirklich ein Sender mit Schneid.

Aber immerhin haben sie Böhmis Satire nun wohl verstanden. Mehr wird da wohl auch nicht kommen. Wahrscheinlich wird es in Erdogans Staatsfernsehen aber jetzt auch mehr Satire geben, die erwartbar geistreiche und hoch originelle Beiträge über Böhmermann, Merkel und das ZDF zum Besten gibt. Wird bestimmt lustig.

Beitrag melden
mcmercy 14.04.2016, 18:59
6.

So ein Gutrachten ist ebenso lächelich wie überflüssig, hier hat das ZDF einfach mal wieder sinnlos Gebührengelder verschleudert. 3 Juristen 3 Meinungen. Satire ist wenn Misstände in überspitzer Form dargestellt werden. Welche Missstände hat Böhmermann denn in seine Gedicht dargestellt? Das Erdogan ein Sodomist sei? Diese falsche Behauptung sowie etliche andere Beleidigungen, die keinerlei Bezug zu tatsächlichen Misständen in der Türkei oder Erdogans Person finden reiht Böhmermann sinn- wie stillos in dem Gedicht aneinander. Das ist noch nicht mal Schmähkritik, es ist nur eine simple Beleidigung unterster Schublade. Ich finde Erdogan untragbar, aber das Gedicht ist einfach primitiv. Und das schlimme ist, Böhmermann könnte es besser. Tja leider vergeigt würde ich sagen.

Beitrag melden
2013 14.04.2016, 19:02
7. Meinungsfreiheit

Meinungsfreiheit hat dort ihre Grenzen, wo andere einfach nur beleidigt werden. Herr Erdogan wehrt sich zu Recht gegen dieses niveaulose "Gedicht" von Herrn Böhmermann.
Natürlich darf Herr Böhmermann sagen was er denkt und sich auf diese Weise outen, denn der Text sagt wenig über Erdogan, aber viel über Herrn Böhmermann aus - leider nichts, worauf ein Mensch stolz sein könnte.
Und natürlich muss Herr Böhmermann für seine niveaulosen Beleidigungen jetzt auch die rechtlichen Konsequenzen tragen, denn Beleidigung ist justiziabel.

Beitrag melden
DerBlicker 14.04.2016, 19:06
8. keine Ahnung

Zitat von ulrich g
Was soll das, noch ein Gutachten? Und das alles wegen Merkels Geschwafel (Washington Post)! Nicht Böhmermann, nicht das ZDF ist untragbar geworden, Merkel muss weg aber schleunigst, damit Deutschland wieder zu den Grundwerten der Demokratie zurückfindet und nicht von diesem sinnentleerten Hosenanzug in die DDR 2 verwandelt wird.
Aber davon haben Sie viel! Ob das Gedicht rechtlich zulässig ist, entscheiden weder Frau Merkel, noch irgendwelche rehctlichen Gutachten, sondern bin unserem Rechtsstaat ausschließlich die Gerichte. Deshalb sollte Frau Merkel den Antrag von Erdogan auch zulassen,damit die Justiz endlich ihre Arbeit machen kann.

Wer Satire unter der Gürtellinie macht, darf dann nicht feige sein, wenn er sich dafür vor Gericht verantworten muss, so ist das nun mal im Rechtsstaat.

Für mich ist der Böhmermann ein Feigling, der sich von Mutti schützen lassen will.

Beitrag melden
hschmitter 14.04.2016, 19:11
9.

Qualitätskriterien - eine Argumentation, mit der man fast den kompletten Bestand der ZDF-Mediathek löschen kann.

Immerhin sah sich der Sender am 1. April genötigt, erstmals die Existenz solcher Kriterien vorzutäuschen.

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!