Forum: Kultur
Böhmermann-Statement: "Ich bin ein unseriöser Quatschvogel"
YouTube/ janboehm

Jan Böhmermann zeigt sich erleichtert über die Einstellung des Beleidigungsverfahrens. In einem verlesenen Statement äußerte er sich zu dem Fall - und dankte seinem Sender, dem ZDF.

Seite 1 von 4
ackergold 05.10.2016, 17:31
1.

Den kuriosen Majestätsbeleidigungsparagraph gibts aber immernoch.

Der Erdogan, der Erdogan,
ist sauer auf den Böhmermann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauausdo 05.10.2016, 17:45
2. Prost Rechtsstaatlichkeit

Wenn die Türkei uns über rechtsstaatliches Verhalten belehren will, hätte Harald Juhnke auch Abstinenz-Seminare geben können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dorffburg 05.10.2016, 17:52
3.

Gut gemacht, Herr Böhmermann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palmstroem 05.10.2016, 17:57
4. Böhmermann for (Bundes-) Präsident ☻

"Er zeigte sich darin erleichtert, als "unseriöser Quatschvogel, der beruflich Blödsinn macht" wahrgenommen zu werden."
Damit wird man in Deutschland zum wichtigsten Mann im Staat. Ein Vorbild für uns alle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pedro1000 05.10.2016, 18:03
5. kostenlose Werbung

der sollte sich über soviel Presserummel bedanken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
box-horn 05.10.2016, 18:04
6. na ja...

ob das Urteil auch so ausgefallen wäre, wenn es nicht solch eine politische Tragweite hätte, darf angezweifelt werden. Immerhin - es war so zu erwarten.

So braucht einstweilen niemand über die Folgen einer Verurteilung Böhmermanns nachzudenken, was andersherum der Fall wäre.

Im Übrigen schadet es dem selbsternannten Hofnarren nicht, einmal mit möglichen Folgen konfrontiert zu werden und über ethische Grenzen von Kunstfreiheit nachdenken zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nobody X 05.10.2016, 18:05
7. Ach, Herr Böhmermann

1. haben die Arbeitsumstände für Journalisten in der Türkei überhaupt keine rechtliche Relevanz bzgl. Ihres Gedichtes.
2. bedarf es keiner staatsanwaltschaftlichen Feststellung, dass Sie ein unseriöser Quatschkopf sind.
3. zeigt diese Entscheidung beispielhaft den Zustand unseres Rechtssystems: verkommen wie der Rest des Landes.
Bleibt zu hoffen, dass Sie dennoch etwas aus der Affäre gelernt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
febra 05.10.2016, 18:09
8. Herr Sprenger, Herr Erdogan:

ein totes Pferd kann man nicht mehr reiten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 05.10.2016, 18:28
9. Hofnarr

Zitat von box-horn
.. Im Übrigen schadet es dem selbsternannten Hofnarren nicht, einmal mit möglichen Folgen konfrontiert zu werden und über ethische Grenzen von Kunstfreiheit nachdenken zu können.
Liegt es nicht eigentlich im Wesen des Berufsstandes "Hofnarr", dass er alles sagen darf, solange der König/Herrscher, dem er dient, amüsiert ist? Da Herr B. als "Angestellter" des ZDF dem deutschen Volke dient und dieses offensichtlich amüsiert war, muss er auch keine Folgen gewärtigen. Dass das Ziel des Spottes nicht amüsiert war, heißt noch lange nicht, dass dieses die Grenzen festlegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4