Forum: Kultur
Böhmermann und die SPD: Märtyrer der Demokratie. Oder auch nicht
Ben Knabe/ ZDF

Gefangen in der Endlos-Ironisierungsschleife: Nach seinem mäßigen Polit-Prank in Sachen SPD-Vorsitz versucht Jan Böhmermann den Witz juristisch weiter zu spinnen. Zum Demokratieerneuerer wird er so nicht.

Seite 1 von 5
FrankDunkel 06.09.2019, 03:02
1.

Böhmermann nutzt jeden Käse für seine flachen Kalauer. Leider bietet ihm die gute alte SPD dafür zur Zeit sehr viele Angriffsflächen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDunkel 06.09.2019, 03:11
2.

Jupp Wirges, der Bezirksbürgermeister von Köln-Ehrenfeld, ist im SPD-Ortsverein Ehrenfeld lediglich Beisitzer im Vorstand. In seiner Funktion als Bezirksbürgermeister ist er gar nicht zuständig, ob er es als Beisitzer im Vorstand ist, die Diskussion darüber ist im Falle Böhmermann müßig.
Die Tatsache, dass Wirges dem SPD-Beitrittswunsch von Böhmermann zumindest kritisch gegenübersteht, zeigt lediglich eines: Jupp Wirges ist sehr klar bei Verstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruener00 06.09.2019, 04:55
3. Da kandidieren doch eh genug Witzfiguren

Witziger ist Böhmermann auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shotaro_kaneda 06.09.2019, 05:37
4.

Ein Parteivorsitzender Böhmermann wäre nun wahrlich das Ende der SPD. Vielleicht reichts dann für einen Sitz im EU-Parlament. Da kann er sich mit Herrn Sonneborn zusammentun (wobei ich Herrn Sonneborn äußerst schätze. Seine Rede im EU-Parlament bei der Vorstellung VdL hat jetzt schon Kultstatus.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 06.09.2019, 06:02
5. Was kann Böhmermann denn bei der SPD falsch machen?

Mittlerweile kennt die Durchschnittsbevölkerung mehr prominente AfD Politiker, als bekannte SPD Politiker. Viele Hamburger wissen nicht mal, wer ihr aktueller Bürgermeister ist. Der Niedergang der SPD begann doch schon vor Jahrzehnten, als sich die Basis lieber für Scharping als für Lafontaine ausgesprochen hat. Mit Schröder hat die Partei dann das soziale Gewissen an die Industrie verkauft. Senkung der Löhne ohne jede Untergrenze, Hartz iv und Steuersenkungen für Großverdiener, dazu die Tore für Heuschrecken weit aufgerissen. Was die SPD in der späteren GroKo als Erfolge für sich verbuchen will, ist von der CDU CSU dermaßen verwässert, dass es kaum Wirkung zeigt. Wer weiß denn genau, was die SPD will und wer das Thema durchsetzungsstark verkörpern kann? Was Böhmermann gerade macht ist, dass er die Partei endlich mal wieder ins Licht zerrt. Es glaubt doch wohl nicht tatsächlich jemand daran, dass Böhmermann jetzt dreißig Jahre Versäumnisse aufarbeitet? Jan Böhmermann kann der Partei eine Plattform bieten. Wie sie diese für sich nutzt, muss sie jetzt endlich selbst festlegen. Themen wie Wohnen, Rente, Vermögensbildung und Umweltschutz liegen auf der Straße. Die Partei muss sie nur aufheben und breitenwirksam Aufbereiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nütztnichts 06.09.2019, 06:49
6. Oh da ärgert sich aber jemand

Der Autor fühlt sich offenbar sehr auf die Füße getreten. Möglicherweise ein weiterer Sozialdemokrat, der zusammen mit tausenden anderen Genossen immer noch den Schuss nicht gehört haben.
Die SPD ist am Boden, ja, und wie Jan Böhmermann richtig festgestellt hat, braucht es dazu Jan Böhmermann gar nicht. Das schafft die SPD ganz allein.
Die am Boden liegende SPD ohne eine von innen herauswachsende Energie, endlich Schlussfolgerungen daraus zu ziehen, kann wahrscheinlich nur von außen aus dem Wachkoma herausgeschockt werden.
Nicht Agenda 2010 und Groko, sondern #neustart19

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlaufix 06.09.2019, 06:51
7. Was soll das?

Nimmt diesen Chaoten überhaupt noch jemand ernst? Was tut der Typ eigentlich noch alles,um seine sinkenden Einschaltquoten zu bremsen? Lieber Herr Böhmermann,verschonen Sie uns bitte mit ihrem Schwachsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
power.piefke 06.09.2019, 06:55
8. was soll der Kommentar?

Auch wenn ich much damit selbst belaste, aber Kommentare und Twitter Tweets sind wohl kaum ausschlaggebend, ob eine Aktion sinnvoll ist oder nicht. Das sollte man im Hinblick auf die ausartende Trollkultur eigentlich wissen. Ausserdem, was heißt Böhmermann hätte keine richtiges Programm?! Hat der Scholz denn was? Oder die anderen? Böhmermann hat dich wunderbar gezeigt wie hüftsteif und unbeweglich die SPD ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NotSoGood 06.09.2019, 07:04
9. Beleidigte Leberwurst?

Das klingt aber schon sehr nach einem berzweifelten SPDler

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5