Forum: Kultur
Böhmermann verklagt Bundesrepublik: Komiker gegen Kanzlerin
DPA

Im Streit über sein Schmähgedicht auf den türkischen Präsidenten hat TV-Moderator Jan Böhmermann die Bundesregierung verklagt. Vor Gericht geht es jetzt um zwei Worte der Kanzlerin.

Seite 2 von 26
alternativlos 13.04.2019, 11:14
10. Wir alle haben für den Moment gelacht...

...der Rest ist Unfug und amüsiert die staunende Zuschauerschaft, wenn sie wenigsten dafür bezahlen würde.

In diesem Fall wäre es dann tatsächlich ein unbezahlbares Kunstwerk. Nicht nur für die Meinungsfreiheit.

Weiterhin Alles Gute

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard.R 13.04.2019, 11:17
11. Sudelei ist weder Kunst, noch Humor

Und so ein Mann wird von öffentlich rechtlichen TV mit unseren Beiträgen bezahlt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siryanow 13.04.2019, 11:17
12. Komiker ran an die Bouletten

Also , nach Komikern in Italen ( Grillo und Berlusconi) , Island und evtl demnächst einen in der Ukraine , sollte es sich dä Böhmermann nicht verscherzen, wenn er Kanzlerin werden will .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ubootverleiher 13.04.2019, 11:20
13. Ohne Worte

""Es geht Böhmermann nicht um seine Person", sagte sein Anwalt Reiner Geulen dem SPIEGEL."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heldi 13.04.2019, 11:21
14. Böhmermann

Das Beste wäre diesen peinlichen , humorlosen Wichtigtuer einfach zu ignorieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dweik01 13.04.2019, 11:24
15. Die Klage gegen die Bundesregierung

finde ich abwegig! Wäre sie begründet, müssten Politiker ALLER Couleur permanent sachlich und "Emotionsfrei" mithin wie Maschinen agieren. Das ist schlicht unrealistisch, es sei denn wir wollten von Computern regiert werden. Man kann sich nur darüber auseinandersetzen, daß Merkel VOR dem Telefonat mit Erdogan ja die Möglichkeit hatte sich sachlich damit auseinanderzusetzen.
Gleichwohl sollte mittlerweile jedem aufgefallen sein, daß Merkel hin und wieder auch bei sehr wesentlichen Entscheidungen unüberlegt aus der Hüfte schießt und argumentiert. Das war bei den Hetzjagden in Chemnitz so, wo sie zu einem Zeitpunkt eine Position hatte, als noch niemand wirklich eine Position hätte haben können, das war beim Atomausstieg so und auch bei der "Grenzöffnung", die dann doch zu einer Dauerlösung mutierte. Sachlich überlegtes, ausgewogenes und "neutrales" Regierungshandeln" geht anders...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ezechiel 13.04.2019, 11:25
16. Alles nur Theater ....

Herr B. ist nur darauf aus, seine Bekanntheit zu steigern. Er wäre gerne so bekannt wie Thomas Gottschalk oder Stefan Raab und würde auch gerne so viel verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antidarwinist 13.04.2019, 11:25
17. Böhmermann

erklärt sich selbst für bewusstlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 13.04.2019, 11:28
18.

Mich nervt Böhmermann und seine Show finde ich einfach nur peinlich. Erinnert eher an die letzten Jahre von Harald Schmidt mit seinen uninspirierten Gags! Und was oder wen der jetzt verklagt interessiert mich wie den berühmten Sack Reis in China...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 13.04.2019, 11:29
19. Natürlich war das Gedicht bewusst verletzend

aber nicht für Mutti, sondern für Erdogan. Und dass er nicht über Worte eines nur teilweise lustigem deutschen Fernsehmoderator Hinweglächeln kann ist erstaunlich, aber das Diktatoren Kritik gar nicht abkönnen ist ja allgemein bekannt, also hat Böhmermann zumindest bei der Schwanzlänge nicht gelogen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 26