Forum: Kultur
Brad Pitt in "Killing Them Softly": All das Betteln, Kreischen, Röcheln
Wild Bunch Germany

Jeder macht hier nur seinen Job - auch wenn dieser Job Menschen töten ist: Das grimmige Neo-Noir-Drama "Killing Them Softly" zeigt ein Amerika, das moralisch wie wirtschaftlich am Boden liegt. Allein Brad Pitt als pragmatischer Auftragskiller scheint sich noch über Wasser halten zu können.

Seite 6 von 6
ghostwriter0815 29.11.2012, 13:25
50.

Der Film scheint interessant zu sein, werde ich mir auf jeden Fall angucken.

Die These, Brad Pitt sei ein schlechter Schauspieler oder könne keine Emotionen zeigen, kann ich nicht bestätigen.

Es gibt genug Filme die gegenteiliges beweisen.

Er ist in meinen Augen die wohl coolste Dreckssau Hollywoods.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toco15 29.11.2012, 22:01
51. koan titel

Zitat von ObackoBarama
Ich bestreite es nicht dass BP sich den Status eines großen Stars und auch eines angesehenes Schauspieler erworben hat, aber als Schauspieler ist er jedoch limitiert. Er hat immer, fast die eine gleiche Miene, einen gleichen Gesichtsausdruck und daher wird er ja meistens für solche Rollen, der coolen Gangster, der coolen Detektiven und der coolen was auch immer, besetzt. Viel cool ist auch nicht gut. Wenn er etwas anderes spielt, wie zum Beispiel in "Troja" den Achilles, das kann er einfach nicht. Da war er eine krasse Fehlbesetzung. 12 Monkeys war eine der sehr seltenen guten Ausnahmen.. Was die "Hochglanzmagszine" angeht, das finde ich gerade fragwürdig. Also diese Dauerpräsenz von BP und seiner Frau in den Tratsch- und Klatschmedien. Für mich, sind Piit & Jolie somit das grösste Edel-Prol-Pärchen geworden, noch vor den Beckhams.
Also das sind meiner Ansicht nach 2 völlig verschiedenen Themen: Präsenz eines Promis in der yellow press und seine Fähigkeit als Schauspieler. Mir ist es völlig egal , ob Brad Pitt zum 100 ten mal auf einem Titelblatt erscheint, solange er so in so Filmen wie Moneyball und Tree of life mitspielt. Und das sind nur Filme der letzen 2 oder 3 Jahre. Ich kann mich nicht erinnern, dass er in diesen beiden Filmen die gleiche Mimik und den gleichen Gesichtausdruck gebraucht hat. Und mit coolem Gangster und coolem was- weiss- ich hatten diese Filme schon mal gar nichts zu tun.
Wenn Sie Brad Pitt nicht leiden können, geschenkt. Aber verschonen Sie ihre Umwelt mit irgendwelchen verschwurbelten Pseudoargumenten, der Kerl könnte nur eindimensional und cool und so weiter. Das ist von der Realität ungefähr so weit weg wie die Erde vom Mond.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liebefilme 30.11.2012, 09:18
52. no country for old man..

hoffentlich wird der sagenhafter Film von Coen Gebrüder hier nicht abgeschrieben. Es klang aber ziemlich so..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6