Forum: Kultur
Brenders "Spitzel"-Vorwürfe: Ausbruch eines Gepiesackten

Mit seinem Vorwurf, es gebe ein ZDF-internes "Spitzelsystem", hat Nikolaus Brender nicht nur seinen Intendanten empört. Nun schreien alle: Skandal! Dabei sind nicht die Worte des scheidenden Chefredakteurs skandalös, sondern die Zustände im ZDF.

Seite 3 von 12
triplett 22.02.2010, 18:44
20. öfter mal abschalten

Es gibt einen Weg: Fernseher abschaffen. Leider kommt, wer einen PC hat, nicht ganz um die Gebühren herum, aber immerhin ist das Radioprogramm ja hin und wieder ganz ordentlich

Beitrag melden
Hythlodeus 22.02.2010, 18:45
21. nie in der Lage die 4. Gewalt zu spielen....

Der Rundfunkt und sas Fernsehen ( ör oder privat ) sind nie in der Lage (gewesen) eine tatkräftige Stütze der Demokratie zu sein

Rotfunk in NRW, Schwarzfunk in Bayer, Schwarzsender ZDF etc etc.....

Da langsam der kritische Journalismus auch ausstirbt haben wir die Malaise der satten Demokratie in Vollformat auf uns zukommen.

Die Verschörungsblocks und Idioten - Pages in der virtuellen Welt nehmen zu und die Meinungsbildung geht auf irren Wegen in die Irre. Wie gewollt....

verseuchte Seichtgebiete erfreuen den Schalthebelnutzer und die breite Masse.

Weitermachen oder ausmachen , das ist hier die Frage....

Beitrag melden
number12 22.02.2010, 18:46
22. Titel machen

Zitat von c++
Was mich nur verwundert, ist die Entrüstung von Brender. Er war doch viele Jahre Teil des Systems und hat es mitgetragen. Gegen den Widerstand der Politiker wäre er nicht in seine Position gekommen. "Wes Brot ich ess, dess Lied ich sing" ist die Anstellungsvoraussetzung nicht nur bei den öffentlich-rechtlichen, sondern auch privaten Medienunternehmen. Da gibt es doch keine journalistische Unabhängigkeit. Herr Brender scheint sich grenzenlos zu überschätzen. Da drängt sich der Verdacht auf, eine Hornisse sticht in ein Hornissennest, weil sie aus dem warmen Nest geworfen wurde
Genau getroffen. Herr Brender hat über 30 Jahre Erfahrung mit dem Parteienproporz im Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk. Das dürfte für ihn also keine überraschende Neuigkeit gewesen sein. Der Mann ist 62 Jahre alt, wird in Zukunft gewiss nicht am Hungertuch nagen und hat jetzt alle Zeit, das Leben zu genießen – und ich gönne es ihm.

Die Auszeichnung „Journalist des Jahres“ vom „medium magazin“ und der „Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis“ im letzten Jahr sind mir allerdings ein Rätsel ...

Beitrag melden
Vex 22.02.2010, 18:48
23. ...

Zitat von c++
Was mich nur verwundert, ist die Entrüstung von Brender. Er war doch viele Jahre Teil des Systems und hat es mitgetragen. Gegen den Widerstand der Politiker wäre er nicht in seine Position gekommen. "Wes Brot ich ess, dess Lied ich sing" ist die Anstellungsvoraussetzung nicht nur bei den öffentlich-rechtlichen, sondern auch privaten Medienunternehmen. Da gibt es doch keine journalistische Unabhängigkeit. Herr Brender scheint sich grenzenlos zu überschätzen. Da drängt sich der Verdacht auf, eine Hornisse sticht in ein Hornissennest, weil sie aus dem warmen Nest geworfen wurde
Das ist soch komplett falsch was sie hier verbreiten. Herr Brender hat sich sehr wohl dagegen eingesetzt .. er hat zB als erster beim ZDF die Politiker und Parteien gebeten ihre Anfragen und Wünsche schriftlich einzureichen damit er sie veröffentlichen kann das ist doch mal sehr viel Mut in unerer heutigen Zeit in der alles immer nur intern geregelt werden soll ...
Er setzt sich für Transparenz ein und genau das ist es eben was Herr Koch verhindern will.

Er ist in seine Position gekommen weil er eben neutral ist und weder CDU noch SPD so richtig wussten woran sie sind und somit auch wenig Gegenargumente hatten. Nachdem er sowohl Schröder als auch Merkel nach den Bundestagswahlen so richtig eine reingedrückt hat und er zusätzlich Parteienwünsche abgelehnt hat fanden ihn alle weniger lustig ....

Beitrag melden
qualtinger 22.02.2010, 18:50
24. Stasi ist überall

Egal wo man hinschaut, es wird geklüngelt, bespitzelt, betrogen, gelogen usw. usf., ich kann garnicht soviel Fressen wie ich Kotzen möchte!
Wenn diese elenden Typen wirklich das Volk repräsentieren, dann gute Nacht!
Es kotzt mich so unendlich an!

Beitrag melden
symplicissimus 22.02.2010, 18:53
25. Kein GEZ fürs ZDF !

Die Reaktionen waren ja vorhersehbar, aber dennoch ist die scheinheilige Empörung des ZDF Intendanten und seiner politischen Amigos kaum noch zu ertragen.

Die gleichen Leute, die jetzt auf den aufrichtigen Brender eindreschen, generieren sich im ZDF zu anderer Sendezeit als die Verteidiger der Presse- und Meinungsfreiheit, wenn sie gegen die Gleichschaltung russischer, iranischer oder chinesischer Medien rhetorisch zu Felde ziehen. In solchen Momenten ärgert es mich besonders, dass ich diese öffentlich unrechte Anstalt auch noch gegen meinen Willen mit GEZ-Gebühren subventionieren muss.

Ich hoffe nur, dass SPON an diesem Thema dranbleibt - schließlich war ein Spiegel - Artikel, der die Steilvorlage für die Brender-Kritiker lieferte...

Beitrag melden
Liberalitärer 22.02.2010, 18:54
26. Vor 10 Jahren wäre das...

ein Skandal gewesen. Angesichts der Einschaltquoten heute eine Seniorenposse. Naja, unsere Farm in Irland halt, vielleicht die Beteiligten einfach dort hinschicken, bitte dann als Reality TV Format, so mit Bauer Roland an der Melkmaschine und Bauer Kurt auf dem Trecker. Zurück zu den wichtigen Dingen, was macht Bohlen?

Beitrag melden
Crunchilla 22.02.2010, 18:57
27. Wer trägt Schuld an der Misere...?

Zitat von qualtinger
Egal wo man hinschaut, es wird geklüngelt, bespitzelt, betrogen, gelogen usw. usf., ich kann garnicht soviel Fressen wie ich Kotzen möchte! Wenn diese elenden Typen wirklich das Volk repräsentieren, dann gute Nacht! Es kotzt mich so unendlich an!
Genau!

In der Politik müsste der Spruch heißen: "Ein Koch verdirbt den Brei"

Beitrag melden
Berta 22.02.2010, 18:59
28. Wir Doofen bezahlen

und Roland Koch sagt uns was wir hören sollen dürfen.
Ich weiß gar nicht was die sich über die DDR aufgeregt haben.

Beitrag melden
mischamai 22.02.2010, 19:00
29. Gute Nacht

...alles halb so schlimm,welcher halbwegs gebildete Mensch unter 60 schaut denn noch ZDF,das Weichspülerprogramm aus Mainz ist doch schon länger eine Zumutung für mündige Bürger.

Beitrag melden
Seite 3 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!