Forum: Kultur
Buchvorstellung in Berlin: Doktor Sarrazin erteilt Frontalunterricht
DPA

Skandal? Aufregung? Nein, nur miese Luft. Thilo Sarrazin stellt sein neues Buch im Nobel-Hotel Adlon in Berlin vor. Und da zu ihm und seinem Werk alles gesagt ist, ist das Ganze eine sterbenslangweilige Veranstaltung. Einzige Abwechslung: sein Handyklingelton.

Seite 1 von 6
Reqonquista 22.05.2012, 17:09
1. Runter

Zitat von sysop
Skandal? Aufregung? Nein, nur miese Luft. Thilo Sarrazin stellt sein neues Buch im Nobel-Hotel Adlon in Berlin vor. Und da zu ihm und seinem Werk alles gesagt ist, ist das Ganze eine sterbenslangweilige Veranstaltung. Einzige Abwechslung: sein Handyklingelton.
..schreibt den Sarrazin schön runter. Die Hirten der Journalisten dürfen die Schafe nicht fehl gehen lassen.

Sarrazin hat das Problem des EURO dargestellt und weil man sollte ihm zuhören. Vielleicht kann man die politische Union auch erhalten, wenn man nicht blind das Geld weiter ausschüttet!!

Hilfe zur Selbsthilfe und nicht Transferzahlungen alla Bremen über Jahrzehnte!

Wer zahlt eigentlich die Zinsen für diese neuen Schulden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poweruser12 22.05.2012, 17:15
2.

aber alle geben ihm immer wieder ein Frorum. Um sich dann anschließend aufzuregen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd L. Auert 22.05.2012, 17:19
3. ...

Zitat von sysop
Skandal? Aufregung? Nein, nur miese Luft. Thilo Sarrazin stellt sein neues Buch im Nobel-Hotel Adlon in Berlin vor. Und da zu ihm und seinem Werk alles gesagt ist, ist das Ganze eine sterbenslangweilige Veranstaltung. Einzige Abwechslung: sein Handyklingelton.
Dieses offensichtliche Herunterschreiben von Thilo Sarrazin ist genau das, was meiner Meinung nach den Normalo stutzig werden lässt. Auf die Art fühle beispielsweise ich mich dazu bemüßigt, seine Partei zu ergreifen - obwohl ich noch keine Zeile von seinem Buch gelesen habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlummi1 22.05.2012, 17:25
4. x

Zitat von Bernd L. Auert
Dieses offensichtliche Herunterschreiben von Thilo Sarrazin ist genau das, was meiner Meinung nach den Normalo stutzig werden lässt. Auf die Art fühle beispielsweise ich mich dazu bemüßigt, seine Partei zu ergreifen - obwohl ich noch keine Zeile von seinem Buch gelesen habe.
Das machen die sarazingegner ja auch. Ohne eine zeile gelesen zu haben, wissen sie was drinsteht und sie ergreifen partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mccash 22.05.2012, 17:26
5. Zahlen über alles

Und wieder kommt da der Sarrazin und analysiert Zahlen. Lasst ihn doch einmal das Telefonbuch analysieren, da hätte er wenigstens etwas zu tun und das Ergebnis wäre wohl mindestens genauso interessant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hkostal 22.05.2012, 17:41
6. Das müssen Sie auch nicht!

Zitat von Bernd L. Auert
Dieses offensichtliche Herunterschreiben von Thilo Sarrazin ist genau das, was meiner Meinung nach den Normalo stutzig werden lässt. Auf die Art fühle beispielsweise ich mich dazu bemüßigt, seine Partei zu ergreifen - obwohl ich noch keine Zeile von seinem Buch gelesen habe.
Sie müssen nicht die Bibel gelesen haben, um zu wissen was drin steht.
Glauben Sie wirklich, dass sich Deutschland abschafft, weil ein paar Leute die Kopftücher nicht abnehmen wollen?
Hier ist es genauso.

Es zu lesen heißt, ihm Geld in den Hintern zu blasen.
Stellen Sie sich einmal vor um jedes Buch, das irgendeine merkwürdige private Meinung enthält würde so ein Aufsehen gemacht!
Die Medien hätten viel zu tun.
Jeder andere Autor würde damit aufhören, wenn er sich das anhören müsste.
Nicht Sarrazin.
Er braucht das!
Ich finde, das kann man in seinem Gesicht ablesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 22.05.2012, 17:57
7. Ich bin mir nicht sicher...

wer hier wen instrumentalisiert oder benutzt wird? Sarrazin von den Medien oder die Medien von Sarrazin? Vermutlich brauchen sich beide gegenseitig - zum Geld verdienen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolokasimebrizoles 22.05.2012, 18:00
8. Gesichtsferndiagnose

Immerhin war der derzeitige Privatmann derjenige, der seinerzeit unter dem mittlerweile zurückgetretenen Köhler den Euro auf politischen Druck des finanzpolitischen Laien und Machtpolitiker Kohl eingeführt hat. Kostal gehört wohl zu den 5 % die der Meinung sind Europa können ohne den Euro nicht existieren denn 95 % der Deutschen glauben dass Sarrazin damit recht hat. Und natürlich hat er Recht. Frieden, Freiheit, Wachstum, Demokratie, das alles hatte es vor 2000 auch schon in der EU gegeben. Der Euro hat nur Probleme geschaffen und wird die EU zerreissen. Dann haben viele Politiker keine gutbezahlten Pöstchen mehr weswegen Sie sich mit Luftblasen a la Steinbrück gegen Sarrazin stellten, letztendlich doch eingestehen müssen dass er in den Kernpunkten seines Buches Recht hat. Und dass Deutschland für seine Sünden der Vergangenheit zahlen muss bis wir alle grün im Gesicht sind kann man auch in jedem Forum lesen, es stellt eine nicht unbegründete Meinung der Deutschen dar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hairforce 22.05.2012, 18:02
9.

Zitat von mccash
Und wieder kommt da der Sarrazin und analysiert Zahlen. Lasst ihn doch einmal das Telefonbuch analysieren, da hätte er wenigstens etwas zu tun und das Ergebnis wäre wohl mindestens genauso interessant.
Warum soll der Sarrazin keine Zahlen analysieren. Was täglich so an Zahlen analysiert wird ist doch oft erstunken und erlogen.
Wenn sie glauben die Analyse des Telefonbuch wäre der absolute Gag dann würde ich ihne als Steigerung noch die Finanzwelt des Dagobert Duck empfehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6