Forum: Kultur
Bundesverwaltungsgericht: Bushido-Album "Sonny Black" steht zu Recht auf dem Index
Theresa Held / DPA

Ist das Album "Sonny Black" des Rappers Bushido jugendgefährdend? Ja, hat das Bundesverwaltungsgericht geurteilt - und damit einen langen Streit um den Verkauf endgültig entschieden.

Seite 1 von 10
noalk 30.10.2019, 22:36
1. Die Freiheit der Kunst

Ist in diesem Fall sicherlich nicht in Gefahr. Die Song(?)zeilen, die ich von dieser Platte kenne, legen die Vermutung nahe, dass diesen Worten Taten folgen, insbesondere bei Jugendlichen. Herr Bushido scheint sich seiner Verantwortung als Künstler nicht so recht bewusst zu sein. Im übrigen empfinde ich seine Texte als ziemlich banal, getragen von einer "Reim-dich-oderich-fress-dich"-Maxime.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timtom2222 30.10.2019, 22:44
2.

Kein Wunder wenn unsere Gerichte angeblich überlastet sind. So ein Schwachsinn, wer das Album haben will, bekommt es egal wie alt er ist. Vielleicht wäre Aufklärung der bessere Weg, eine große Klappe hat er ja. Die Frage ist dann, warum man dann Polizeischutz benötigt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallotach2000 31.10.2019, 23:02
3. Top

.... gut geurteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schneidp 31.10.2019, 00:02
4. Zu Recht indiziert

Der Text ist für Kinder definitiv nicht geeignet.
Und indizierung ist ja kein Verbot. Ich finde es eher bedenklich das ein "Künstler" so einen Text tatsächlich an Kinder verkaufen will. An Erwachsene kann die CD ja weiterhin verkauft werden, Indizierung hin oder her.
Werbung hat er durch den Prozess ja jetzt genug erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xberg5 31.10.2019, 01:00
5. Naja...

Als wenn das auch nur einen Jugendlichen vom Hören dieses Albums abhalten könnte. Eine bessere Werbung kann es für Bushido nicht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rmoenikes 31.10.2019, 06:27
6. Glückwunsch !

Da kann man Bushido bzw. der Plattenfirma ja nur gratulieren ! Eine bessere Werbung kann es für dieses ekelhafte Album gar nicht geben. Verbote reichen nicht, da können nur gute Aufklärungsprogramme für Kinder und Jugendliche helfen, so schwer das auch umzusetzen ist !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Dampf 31.10.2019, 07:30
7. Abwarten...

Steter Tropfen hölt den Stein. Es gab auch in den 80ern Alben der Ärzte, die als jugendgefährdend eingestuft wurden und vor ein paar Jahren wieder in den normalen Handel kamen. Ich wette, dass in ein paar Jahren auch Bushidos Album wieder frei verkäuflich ist.
Und: ich bin kein Bushido-Fan, sondern sehe nur heute eine Aufruhr, die es in ein paar Jahren wohl nicht mehr geben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 31.10.2019, 07:53
8. Gutes Signal

Auch wenn seine gedanklichen Ergüsse überall im Netz zu finden sind, wird doch klar gestellt, dass es immer noch Regeln gibt, die für alle gelten. Verrohte Sprache gegen Frauen und Homoseuelle, verbunden mit Gewaltfantasien, sind ebenso schädlich für Jugendliche, wie Pornografie. Daraus ein Geschäftsmodell zu machen, geht gar nicht. Qualität definiert sich nicht über möglichst drastsche Darstellung. Mittlerweile sollte Bushido doch selbst erfahren haben, durch seine früheren Clan Kontakte, was Gewalt wirklich bedeutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
undjetztweiter 31.10.2019, 08:47
9. War trotzdem ein Erfolg für ihn...

... er hat so das Werbeverbot umgangen.
Man kann indizierte "Schriften" ja kaufen. Volljährigkeit und Titel des Werks vorausgesetzt.

Und er hat schriftlich, dass er ein "Bad Guy" ist. Das wird seine Verkaufszahlen bei der Zielgruppe auch fördern.

Mal sehen ob sich andere ein Beispiel nehmen.
Soll ja viele "interessante" Bücher auf dem Index geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10