Forum: Kultur
Campino gegen Böhmermann beim Echo: "Lieber uncool sein als ein cooles Arschloch"
REUTERS

Zu kommerziell, zu langweilig: Der Musikpreis Echo steht in der Kritik, vor allem Jan Böhmermann fand zuletzt drastische Worte. Bei der Verleihung am Abend in Berlin reagierte "Tote Hosen"-Sänger Campino.

Seite 8 von 9
Pless1 07.04.2017, 13:46
70.

Zitat von edroot
Man sollte jedoch erwähnen, dass die rund 500 Juroren (Journalisten, Händler, Produzenten, ehemalige Preisträger und Nominierte sowie Label-Vertreter) lediglich aus der Nominierungsliste wählen konnten, welche vorher aufgrund von Verkaufszahlen sich definiert hat. Eine Farce. Somit bleibt es beim eigentlich reinen Preis für verkaufte Tonträger. Und Masse bedeutet leider nicht immer Qualität. Eher im Gegenteil. Das sogenannte Gewicht der Jury ist somit eher ein Leichtgewicht.
Meine Frau arbeitete lange in der Musikindustrie. Ihr Chef - einer der 500 Juroren - hat die Nominierungsliste immer seinen Assistentinnen gegeben, weil er die Nominierten gar nicht kannte. Die haben dann angekreuzt, wen sie am besten fanden. Soviel zu Sachverstand und Votum der Juroren...

Beitrag melden
Pless1 07.04.2017, 13:57
71.

Zitat von GSYBE
Nee nee mein Lieber, um Miete braucht der sich keine Sorgen zu machen; eher darum dass seine Bediensteten seine Finca auf Ibiza in Schuss halten (neben den anderen Immobilien).
Vermutlich muss sich Campino sehr wohl Sorgen um seine Miete machen, ist vermutlich eine seiner Haupteinnahmequellen.
Aber vermutlich werden auch seine Immobilien nur an Doppelverdiener mit astreiner Schufa-Auskunft und Empfehlungsschreiben vermietet ;o)

Beitrag melden
GSYBE 07.04.2017, 13:57
72. jein

Zitat von MarkInTosh
Der gute alte "Punk" ist längst tot. Wer immer noch meint, dessen Philosophie hätte heute noch die selbe Gültigkeit, wie vor über 30 Jahren, hat sich seit dem emotional sowie geistig nicht weiterentwickelt und die Entwicklung der letzten Jahrzehnte verschlafen. Punk war schon Ende der Achtziger Jahre nicht mehr Rebellion, sondern Mode. Die heutigen ........
Mir bleibt als Antwort nur das berühmte `jein´.

In Deutschland wird heutzutage kein Punk wahrgenommen, er scheint tatsächlich tot zu sein. Die verkleideten Schnorrer gehen mir auch auf den Keks wenn ich mal in Dland bin.
Aber das sind nur arme Teufel, man sollte nicht auf die herabschauen.

Ausserhalb Dlands ist Punk noch sehr lebendig, er hat sich auch stark weiterentwickelt und diverzifiziert; Hardcore, Mathcore etc...alles ohne den klassischen Punk nicht denkbar.
Ende der 80-er? Nee, das war Anfang der 80-er, so um 1982/83 war die Luft raus. Die Zeitspanne in der Punk etwas in D. bedeutete war kurz, so von ca 1978 bis 1983; aus dieser Zeit stammen auch die ernstzunehmenden Bands wie Middleclass Fantasies, HASS, Betoncombo, Ätztussis, Slime, Razors, ST42 und auch ZK. Damals war Andreas gerade 17 Jahre (und nannte sich noch nicht Campino) und mit ZK hat er einen ganz guten Job gemacht.

Aber die Hosen?? Einfach nur Proll- und Gröhlrock, der im Laufe der Jahre zum neuen deutschen Schlager mutiert ist.

Den Unterschied können Sie leicht selber feststellen: hören Sie sich erst `Tage wie dieser´ an und danach `Dark Horse´ von Converge; SO geht Punk heutzutage.

Beitrag melden
doitnow 07.04.2017, 14:31
73. Die olle Kamelle wieder

Zitat von Premiumbernd
Böhmermann hat doch recht. Der Echo ist reiner Kommerz. Und das beste ist, hat die falsche Band zu viel verkauft und wird preiswürdig, wird sie, weil politisch nicht opportun, gegen die eigenen Regeln ausgeladen. Eine Farce, nicht mehr. Meinem Sohn, Anfang 20, interessiert der Echo null, meiner Frau, Anfang 40, interessiert der Echo null, mir Anfang 50, geht der Echo auch am Allerwertesten vorbei. Da glaube ich gerne, dass die ARD mangels Zuschauer ausgestiegen ist. Haben Kraftklub und MIA eigentlich ihr OK zu den Preisträgern gegeben?
Ich war damals als die Geschichte mit der Südtiroler Band umhergeisterte ziemlich aktiv in der FB-Diskussion (das letzte Mal, dass ich mich mit so viel Dummheit abgebe) und sie stellen die Geschichte mal wieder völlig falsch dar!
Ja, die Band aus Südtirol (die komischerweise bei Rock/Pop NATIONAL nominiert war...hmmm) wurde aufgrund der Kontroverse um den Boykott anderer Bands ausgeladen.
Nein, der Band wurde somit kein Preis aberkannt, da in dem Jahr die Toten Hosen den "Preis" so oder so gewonnen hätten, daher hat der ECHO sich überhaupt erlaubt die Band auszuladen!
Da wären wir auch schon beim Kern des Problems den ich mit dem ECHO habe:
Es ist überhaupt keine Preisverleihung in dem irgendeine künstlerische Leistung gewürdigt wird, sondern schlichtweg eine Feststellung wer in dem Jahr die meisten Platten abgesetzt hat!

Beitrag melden
pierreenprovence 07.04.2017, 14:51
74. Danke, Campino!

Diese Arroganz eines Komikers. Der sicher NICHT seinen Tucholsky gelesen hat. Satire ist...
Es scheint wirklich so zu sein, dass, 'je geschmackloser, desto besser'. Dieses Mal sitzt halb Deutschland auf dem Sofa ... und freut sich ueber Campino's Satire!

Beitrag melden
David sagt 07.04.2017, 15:35
75. Lord Böhmermann der garnichts kann

Immer wieder beeindruckend wie so ein Typ überhaupt ins Fernsehen kommt. Leute ich zahle GEZ Gebühren. Dafür verlange ich zumindest ansatzweise einen Unterhaltungswert und keinen geistigen Tiefflieger, der sich auf primitivste Weise über andere lustig macht. Lord Böhmermann Fang lieber bei dir selber an. Tuh uns doch bitte einen gefallen und verschwinde von der Bühne......Du bist einfach zu schlecht.

Beitrag melden
malk101 07.04.2017, 16:26
76. lol campino

Da fühlt sich wohl jemand ertappt. Ist mindestens so peinlich wie seine Forderung einst das Parteien "seine" Songs nicht spielen dürfen. Hoffentlich hat ihm das mit der GEMA jetzt jemand erklärt. Geld verdienen scheint ja zu klappen. Freut mich für den "Punk". Aber eine Witzfigur fühlt sich wohl bedroht von anderen Witzfiguren.

Beitrag melden
fridolinfrei 07.04.2017, 16:52
77. Er bringt es auf den Punkt

Jan Böhmermann bringt es mal wieder genau auf den Punkt und belegt dies mit Schlagfertigen Argumenten! Über seine Art und weise dies zu tun lässt sich sicherlich streiten, aber das ist nunmal die Freiheit der Satire. Wer behauptet das Böhmermann Quatsch erzählt oder eine Witzfigur ist, hat das Video entweder nicht gesehen oder nicht verstanden.

Beitrag melden
ancoats 07.04.2017, 17:03
78.

Zitat von David sagt
Immer wieder beeindruckend wie so ein Typ überhaupt ins Fernsehen kommt. Leute ich zahle GEZ Gebühren. Dafür verlange ich zumindest ansatzweise einen Unterhaltungswert und keinen geistigen Tiefflieger, der sich auf primitivste Weise über andere lustig macht. Lord Böhmermann Fang lieber bei dir selber an. Tuh uns doch bitte einen gefallen und verschwinde von der Bühne......Du bist einfach zu schlecht.
Ich hingegen weiß immer, dass ich definitiv einen "geistigen Tiefflieger" vor mir habe, wenn jemand aus den von ihm/her bezahlten GEZ-Gebühren die Berechtigung ableitet, fortan im Fernsehen nur noch genau mit seiner/ihrer Vorstellung von Unterhaltung konfrontiert zu werden...
Zur "Kontroverse": Herr Böhmerman hat in einem - in meinen Augen brillianten - Satirebeitrag exakt die Problematik (und Überflüssigkeit) der mit Hilfe von banalen musikalischen und textlichen Versatzstücken zusammengebastelten (und zudem in Videos auch werbe-gespickten) aktuellen Popmusikproduktion auf den Punkt gebracht, die den ganzen Trash dann anschließend auch noch als "real", "authentisch" und "emotional" verkauft. In bezug auf alle daran Beteiligten kann man da mit Müller-Westernhagen in der Böhmermann-Sendung eigentlich nur noch fragen: "Ist das jetzt zynisch, oder sind die einfach nur...dumm...?"
Und was Campinos Echo-Bemerkung angeht: albern, unsouverän, überflüssig.

Beitrag melden
dechi1961 07.04.2017, 17:11
79. eier?

hab Campino vor ca 35 Jahren im rathinger Hof bei der üblichen wochenendklopperei in die Eier getreten.
war wohl zuviel für ihn. jetzt hat er keine mehr

Beitrag melden
Seite 8 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!