Forum: Kultur
Chancen-Gerechtigkeit: Hat uns irgendjemand das Paradies auf Erden versprochen?

Warum jammern? Die bloße Existenz gibt einem noch lange nicht das Recht auf eine Mietwohnung, Menschenrechte oder seine Ruhe. Wer das versteht, erträgt das Leben ein wenig leichter.

Seite 2 von 24
jewiberg 19.04.2014, 16:45
10. Super Artikel!

Damit hat Frau Berg mal ins Schwarze getroffen. Sehen wir uns doch mal um,, überall irgentwelche Interessengrüppchen die meinen sie hätten die einzige Wahrheit umd vertreten doch nur ihren eigenen egoistischen Standpunkt. Das fängt schon im kleinen an, wenn drei Nachbarn zusammentun und der gesamten Siedlung das grillen verbieten wollen und hört bei den Lobbyverbänden auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alohas 19.04.2014, 16:47
11. Hört, hört!

Nach all der plumpen Phrasendrescherei und dem ganzen Marsch durch alle nur erdenklichen Klischees in vorangegangenen Artikeln zur Abwechslung mal was Sinnigeres von Frau Berg. Obgleich der Anspruch auf oben genannte Rechte durchaus berechtigt ist, nur die Garantie dafür gibt es eben nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katzenkloppe 19.04.2014, 16:53
12.

Ganz meine Meinung! Allerdings: Die Schwachen verdienen unsere Unterstützung, alle anderen sollten sich selbst helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 19.04.2014, 17:00
13. Selbstverantwortung

Zitat von tüttel
Es gibt kein Recht auf Menschenrechte? Doch, gibt es, niedergeschrieben in der Verfassung, im Grundgesetz. Die im Grundgesetz verankerten Grundrechte, z.B. auch das Recht auf Ruhe als Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung sind keine kleinen Pfeiler, sondern Grundpfeiler der Gesellschaft und des zivilisierten persönlichen und öffentlichen Umgangs. Wie bitte? Es gibt kein Recht darauf, nicht verletzt, beleidigt, bespuckt zu werden? Gibt es sehr wohl. Genau diese Grundrechte und Rechte sind auch Rahmen der in der Überschrift offenbar ebenfalls angezweifelten Chancen-Gerechtigkeit. Es hat im Rahmen dieser Grundrechte jeder die gleichen Chancen, sich selbst zu entwickeln und zu verwirklichen.
Danke für Ihren wohltuenden Kontrapunkt, "tüttel". - Ich finde es auch überaus bemerkenswert, dass zuallererst immer DIEJENIGEN über mangenlnde Rechte klagen, die die elementarste Pflicht, nämlich die SELBSTverantwortung, niemals wahrgenommen haben. Die alleinige Existenz "berechtigt" erstmal zu gar nichts. Dass dem Individuum unveräußerliche Grund- und Menschenrechte zugesprochen werden ist die EINE Seite. Die ANDERE Seite ist jedoch, für sein eigenes Leben SELBST Verantwortung zu übernehmen. Und diese Selbstverantwortung im Rahmen einer Gerechtigkeitsdebatte an den Rest der Gesellschaft abzuschieben, hat nichts mit "Grundrechten" zu tun. Wer eine schicke und moderne Wohnung haben möchte, muss diese bezahlen können. Das geht nur mit einem guten Job. Den bekommt man nur mit einer ordentlichen Ausbildung. Dazu braucht es Lernbereitschaft, Fleiss und Engagement ... so etwas fängt in der Schule an ... und hat darüber hinaus mit Erziehung zu tun. In dieser Kausalkette habe ich nirgends "Grundrechte" gefunden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler0815 19.04.2014, 17:10
14.

Sie haben das Recht auf Menschenrechte
Schon aus praktischen Gründen darf natürlich nicht jeder für wenig Geld im Szeneviertel mieten
Und Recht auf seine Ruhe hat in der Großstadt kaum jemand, nix ist verachtenswerter als Menschen die das Kulturleben zerstören weil sie wegen allem zur Polizei laufen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blowup 19.04.2014, 17:15
15. Setzen. Sechts.

Obwohl ich im Grundtenor Frau Berg durchaus zustimme, liegt sie letztlich vollkommen daneben. Ich habe zum Beispiel das Recht, dass der Staat mich schützt. Das habe ich mir dadurch erworben, dass ich nicht mit einer Pistole durch die Gegend laufe. Als Beispiel nur. Wenn ich kein Recht habe, hat der Staat auch keines. Es sei denn, das simple Recht des Stärkeren. An dem kann sich dann aber auch jeder versuchen und wir sehen mal, wohin das führt. Rechte basieren letztlich auf gegenseitigen Verträgen. Also, Frau Berg: Setzen. Sechs!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dirk Ahlbrecht 19.04.2014, 17:17
16. ...

Zitat von sysop
Warum jammern? Die bloße Existenz gibt einem noch lange nicht das Recht auf eine Mietwohnung, Menschenrechte oder seine Ruhe. Wer das versteht, erträgt das Leben ein wenig leichter.
Ich verstehe nicht, dass viele so begeistert über diesen Beitrag jubeln. Tauscht einfach Sybille Berg gegen Wolfgang Schäuble aus; solches könnte auch der Finanzminister schreiben, wenn es gilt den Leuten zu sagen:

"Arbeitet, zahlt Eure Steuern - aber ansonsten haltet mal die Klappe!"

Denn das ist es, was Euch Frau Berg sagen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lachina 19.04.2014, 17:19
17. Nein, Frau Berg,

Sie haben Recht - niemand wird uns unser Recht geben. Recht muss erkämpft werden ; manchmal in langen, blutigen Kämpfen ( leider); manchmal wird es gewährt aus Eisicht, aus der Vernunft heraus, dass es besser ist, es zu gewähren, als das Chaos zu riskieren ( eher selten). Ein Zitat für Sie: " Wenn der Gedrückte nirgends Recht kann finden,
Wenn unerträglich wird die Last - greift er
Hinauf getrosten Mutes in den Himmel
Und holt herunter seine ew´gen Rechte,
Die droben hangen unveräußerlich
Und unzerbrechlich wie die Sterne selbst....“ , Schiller, Wilhelm Tell

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r-flection 19.04.2014, 17:25
18. Pro Begräbnis der Solidaritätsgemeinschaft

Dieser Artikel ist wahrscheinlich als Begräbnis der Solidaritätsgemeinschaft gemeint, oder? Komisch dass so viele das auch noch feiern, könnt ihr ja alle gleich nach Nord-Korea auswandern und euch damit zufrieden geben, dass man kein Recht auf nichts hat und auch nicht einmal Unversehrtheit (in welcher Form auch immer) selbstverständlich ist. Andererseits, wenn man es in so einem System bis an die Spitze schafft kann man ja alle anderen spüren lassen, dass sie kein Recht auf irgendwas geniesen, gelle?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus_debold 19.04.2014, 17:30
19. Stimmt

...und nochmal: STIMMT!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 24