Forum: Kultur
Christoph Waltz: Rückkehr als Bond-Bösewicht?
DPA

In der Filmbranche brodeln die Gerüchte hoch: Christoph Waltz soll im Jubiläums-Bond-Film wieder den Bösewicht Blofeld spielen - und einen "Schweigen der Lämmer"-artigen Auftritt haben.

Horst Scharrn 12.07.2019, 19:17
1.

Ist es nicht eigentlich der 26. Bond Film ?
"Sag niemals nie" gibts ja auch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
def_schneid 12.07.2019, 21:20
2. Bitte nicht

Er war schon im letzten Bond ein schlechter Blofeld bzw der letzte Bond Film war auch einfach schlecht, hat sich vermutlich nur dem Niveau angepasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 12.07.2019, 22:33
3.

Zitat von Horst Scharrn
Ist es nicht eigentlich der 26. Bond Film ? "Sag niemals nie" gibts ja auch noch.
"Sag niemals nie" gilt nicht als offizieller James Bond.

Ansonsten stimme ich auch #2 zu, rausgeworfenes Geld an der Kinokasse, mieser Bond (Film), mieser Bösewicht (Waltz), besch...eidene Musik (wie die zu einem Oscar kam, weiß nur der liebe Gott).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jochenhofmann68 13.07.2019, 09:11
4. 1981 - In tödlicher Mission

ist Blofeld im Vorspann durch Bond getötet worden.
Warum sollte er zurückkehren, außer...., aber ich denke eher, man sollte Bond jetzt Bond sein lassen.
Das Niveau von früher wurde nicht mehr erreicht und die Frage, wer der neue werden sollte, gerät immer mehr ins Absurde. Stellt das einfach ein. Erfindet etwas Neues.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 13.07.2019, 13:12
5. Domäne

Die Rolle des Schurken scheint in James-Bond-Filmen gern für Schauspieler aus dem deutschen Sprachraum reserviert zu sein.Einst spielte Gert Fröbe den Bösewicht,heute ist es Christoph Waltz,auch er Deutscher (und seit ein paar Jahren auch Österreicher)...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cugel 13.07.2019, 14:49
6.

Zitat von Tante_Frieda
Die Rolle des Schurken scheint in James-Bond-Filmen gern für Schauspieler aus dem deutschen Sprachraum reserviert zu sein.Einst spielte Gert Fröbe den Bösewicht,heute ist es Christoph Waltz,auch er Deutscher (und seit ein paar Jahren auch Österreicher)...
Sie haben den "normannischen Kleiderschrank" Curd Jürgens und den Deutsch sprechenden Klaus Maria Brandauer vergessen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Beitrag melden Antworten / Zitieren