Forum: Kultur
Cream-Musiker: Bassisten-Legende Jack Bruce ist tot
REUTERS

Er inspirierte Jimi Hendrix und David Bowie, spielte zusammen mit Eric Clapton in der Supergroup "Cream" - und verkaufte 35 Millionen Platten in nur zwei Jahren. Jetzt ist der Bassist Jack Bruce im Alter von 71 Jahren gestorben.

Seite 2 von 3
madtv 25.10.2014, 22:35
10. @fx 1983

ich hab um 1980 auch mal ein übles Konzert in Kassel gesehen, so ist das nunmal mit weitgehend improvisierter Musik, kann auch mal schiefgehen, aber das ändert nichts daran, dass er eine der grossen Stimmen des Rock und Jazz war, gleich hör ich mir Escalator over the hill an, und trauer ihm ein bischen nach, es war ja schon ein Wunder, dass er seine Leber OP überstanden hatte. Er hat es hinter sich, möge er in Frieden ruhen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flens100 25.10.2014, 23:06
11. Möge es....

cool sein im Rockn´Roll-Himmel. Das ist das, was ich Dir wünsche

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaypee 25.10.2014, 23:14
12. Rip

Gute Reise und Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Profdoc1 26.10.2014, 00:21
13. na, dann ...

gute Reise, Jack, liebe Grüße an Jimi.....RIP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haguel 26.10.2014, 00:26
14. Jack

Schon auf Erden hat er himmlische Musik gemacht. Sie bleibt - zum Glück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikemoran 26.10.2014, 01:27
15. Good bye Jack

"Eric Clapton on guitar, Jack Bruce on bass and Ginger Baker on drums ", diese Ansage bei Live-Mitschnitten versprach eine Menge. Ich mochte zwar nie alles von Cream, aber z.B. "Sunshine of your love" war und ist genial und wird heute von mir immer wieder gern gehört. Das erste Mal wird so 45 Jahre her sein, da war ich 14. So vergeht die Zeit, aber die Musik wurde nicht besser. Let the good times roll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olga.braun.16 26.10.2014, 01:58
16. R.I.P. Jack Bruce

Der vielleicht beste Bassist der letzten 50 Jahre ist nun verstorben. Beachten sollte man auch sein großartiges Solowerk, das er hinterlassen hat. Diesbezüglich keine Korrektur des Artikels: das letzte Studioalbum stammt aus dem Jahr 2014 - Silver Rails.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinryk 26.10.2014, 02:08
17. Dem kann ich mich nur anschliessen..

Zitat von LapOfGods
Wieder einer der Großen. Cream war großartig. Gerade White Room und Sunshine Of Your Love sind absolute Jahrhundertwerke. Danke allein dafür.
Er war ein sehr talentierter Musiker und Komponist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.cotton 26.10.2014, 06:55
18. Und wem...

Zitat von LapOfGods
Wieder einer der Großen. Cream war großartig. Gerade White Room und Sunshine Of Your Love sind absolute Jahrhundertwerke. Danke allein dafür.
...so frage ich mich mit leiser Wehmut, gelingen solch gigantische und bleibende Kompositionen heute noch? schön, dass man sie vor ca zehn jahren wenigstens noch eionmal live erleben und genießen konnte!
Auch dafür ein ganz großes Danke, Jack!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happyjack 26.10.2014, 07:55
19. Das war noch Musik

wie oft pauschal, aber richtig, gesagt wird.
Cream, Hardin & York, Alexis Korner, etc. etc.
RIP Jack

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3