Forum: Kultur
"Das Erwachen der Macht": "Star Wars" erfolgreichster Film der US-Geschichte
Walt Disney/ Lucasfilm

Das neue "Star Wars"-Abenteuer ist in Nordamerika schon jetzt der erfolgreichste Film der Kino-Geschichte. Die Einnahmen übertreffen die des bisherigen Rekordhalters "Avatar".

Seite 1 von 15
viwaldi 07.01.2016, 10:27
1. Wie langweilig

"Erfolgreichster Film" wird man also offensichtlich nicht durch Qualität, sondern durch Marktmacht und Marketing. In Wahrheit ist es nur der kommerziellste Film der US-Geschichte. Inhaltlich kann ich der Kritik, der Film sei sehr retro, nur zustimmen. Schöne Effekte, keine Frage, - aber der Inhalt und die Substanz sind doch recht dürftig.
PS: Erfolgreichster Film sollte sich der Film nennen dürfen, der am längsten auf Platz 1 steht, - aber auch das ist leider kein Qualitätskriterium.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstormerene 07.01.2016, 10:32
2.

Naja wenn gefaellt........
mein ding ist star wars nicht.
die geschichte das storyboard dahinter ist einfach duenn bis nicht vorhanden.....
da bleibe ich doch lieber bei picaresque und co

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rubyconacer 07.01.2016, 10:40
3. Krieg der Sterne

Welcher Film war aufwendiger in der Herstellung? Avatar oder KdS VII? Die Menge an Computeranimationen ist heute kaum zu erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbeck90 07.01.2016, 10:48
4. Wegen so filmen streame ich

Total gefreut, den alten Herren angerufen, da Vater und Sohn Fans seit ep. 4 sind. Das erste mal wieder seit langem, das ich ein Kino besucht habe und mir für insg. 23 euro einen schrottreifen Film anschauen durfte. Und dann musste ich einen Star Wars sehen, der ein Abklatsch der alten Episoden ist. Total langweilig, keine eigenen Ideen rein gebracht, statt wie bei den alten episoden die Zeitspanne plausibel weiter laufen zu lassen wurden neue Dinge in den Film gebracht, bei denen sich keiner Erklären konnte was die darin zu suchen haben/wie es dazu kam und... Naja, ich spoiler mal nicht. Jedoch hat der Film gezeigt, das ich a) keine 20 takken mehr in 2 stunden langeweile reinstecke und das b) star wars bei mir immernoch offiziell mit episode 6 aufgehört hat. Denn der hier hat nichts mit den alten Teilen gemein außer die alten Schauspieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muttisbester 07.01.2016, 10:48
5. wie schon avatar

hab krieg der sterne in 2d am computer gesehen - laaagweilig!
aber erfolgreiche filme müssen ja keine guten filme sein: Schweiger und Schweighöfer Filme sind ja der beste Beweis!
Mit genug Hype und Promotion kann man alles zu Geld machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.hass 07.01.2016, 10:48
6.

Diese ganzen Superlative sagen ja schon lange nichts mehr über die Qualität eines Films aus. Wenn "Vom Winde verweht", "Ben Hur", "Doktor Schiwago", "Der Pate", "Der weiße Hai", "Star Wars" oder "Titanic" Rekordgewinne einfuhren, dann war der Erfolg dieser Filme auch mit künstlerischer Qualität grundiert. Das war nicht bloß austauschbares Spezialeffekt-Kino von der Stange.

Heute sind die Erfolgsfilme fast allesamt CGI-Epen, die zu irgendwelchen etablierten Franchises gehören. Das sind Serials wie früher "Flash Gordon", bloß mit dreistelligen Millionenbudgets aufgepumpt. Die ideenlose, uninnovative, bestenfalls routinierte Episode VII fällt ebenfalls in diese Kategorie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thlogical 07.01.2016, 10:55
7. leider

schade das man mit so einem schlechten Film so viel erfolg hat. Spiegelt leider die Verdummung unserer Gesellschaft wieder ... hauptsache man sagt mir das das cool ist dann ist es halt cool.

Ich bin Fan und ich hab den Film gesehen und war sehr enttäuscht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
D_v_T 07.01.2016, 10:55
8.

Schön, dass auch in der "Kunst" kalkulierter Kommerz alles übertrifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaustift 07.01.2016, 10:59
9. Falschmeldung

Das stimmt nicht.
Inflationsbereinigt ist es immer noch 'Vom Winde verweht' ('Gone with the wind') - mit ganz großem Abstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15