Forum: Kultur
Dating-Show "Prince Charming": Die Befreiung der Anbeterklasse

Im neuen Dating-Format "Prince Charming" buhlen beim RTL-Ableger TV now erstmals schwule Männer um einen Single. Das allein wäre semi-interessant. Tatsächlich geht es hier um die Zerschlagung des Trashsystems.

Seite 1 von 3
TOKH1 31.10.2019, 10:53
1. Wie GEIL

gut geschrieben und pointiert. Das ist ja mal wirklich ein Interessantes Vormat und längst überfällig.. Allerdings stehe ich nicht auf Männer. BTW: Gibt es eigentlich eine Show für Lesben in dem Format. Da stehe ich nämlich völlig drauf. Vor allem, wenn die Damen dann zusammen in den Zimmern untergebracht...rofl rofl....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 31.10.2019, 11:01
2.

wie immer wunderbar. und spart so viel Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterAlef 31.10.2019, 11:03
3. ...wie immer witzig geschrieben...

...aber noch sinnfreier als sonst.
Was soll's...die Kanzlerin ist ja vorbildhaft für sinnfreies Denken und Handeln...da sind sich Anja und Angela recht nahe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bondurant 31.10.2019, 11:15
4. Falsch Lorbeeren?

neuen Dating-Format "Prince Charming" buhlen beim RTL-Ableger TV Now erstmals schwule Männer um einen Single.

Erstmals? Vor ein paar tagen sah ich eine Ausgabe von "Dinnerdate" bei der guten alten Tante ZDF - und was soll man sagen: drei schwule Hobbyköche buhlten um einen Single-Mann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nokaner 31.10.2019, 11:21
5. Doch nicht so weltoffen...

RTL und die RTL Group geben sich immer gerne weltoffen. Alleine die Tatsache dieses Format ins Streaming zu verbannen und nicht auf dem "Hauptsender" zu zeigen, sagt schon alles. Bauer sucht Frau, Schwiegertochter gesucht etc... die schlimmsten Formate in denen Paare vorgeführt und vermarktet werden- das alles gibt es zur besten Sendezeit. Aber wenn es ein wenig in Richtung "Minderheiten" geht, wandert das Zeug zu Drittsendern die kein Mensch guckt (RTL Passion) oder gleich ins Streaming. Was ja nicht schlecht ist- da Streaming die Zukunft.
Aber wenn man Rotz-Formate wie "Take me out" am Freitag abend zeigt, dann hätte man auch mal den Prince Charming auf die Allgemeinheit loslassen können. Aber bei manchen Themen wird es den Privaten dann doch zu "heiß". Als Klamauk und Witzfigur wird der Schwule gerne gesehen. Wird es dann doch etwas realistischer, wird gerne ausgeblendet. Das habe ich schon so oft beobachtet. Da sind die Öffentlich-Rechtlichen ein Stück ehrlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tsai-tung 31.10.2019, 11:45
6. Das ist ein Sendeformat…

… das die Welt imo so dringend braucht wie Impetigo.
Die üblichen Kuppelshows kommen ja schon nicht über das Baumschulenniveau hinaus und fördern die Verblödung von Teilnehmern und Publikum, das hier jedoch grenzt schon an Folter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noregrets 31.10.2019, 11:56
7. Ob...

Bauer sucht Frau oder andere Datingkatastrophen - welcher einigermaßen intelligente Mensch schaut sich einen solchen Kram an? Ich verstehe es bis heute nicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 31.10.2019, 12:00
8. Zu Nr.5 nokaner

Es ist allesamt viel schlimmer! Die Schwulen werden nicht in den Stream verbrannt, weil sie zu heiß für das Fernsehpublikum sind, sie gelten als zahlungskräftige Zielgruppe! Das RTL ii Sozialporno Publikum schließt kaum einen kostenpflichtigen Vertrag. Der Sender sucht nach neuer Kundschaft und zusätzlich zu Netflix, Amazon und Co. gilt es dem hauseigenen Streaming Dienst einen neuen Markt zu erschließen. Das muss natürlich länger als vier Wochen laufen, damit aus dem kostenlosen Probeabonnement ein fester Vertrag zustande kommt. Dank an Frau Rützel für ihren köstlichen Bericht, aber er verführt mich trotzdem nicht, RTL extra Geld in den Rachen zu werfen. Schwule Jungs in der angebotenen Altersklasse finde ich zu tausenden gratis im Netz. Mit noch viel weniger Kleidung aber viel mehr Aktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponuser936 31.10.2019, 12:03
9. Man stolpert nur noch durch Rützels Artikel

Ich weiss, Frau Rützel hat hier einen Haufen Fans. Ich finde, dass ihre Artikel in letzter Zeit eher holprig wirken und zwanghaft lustig, als hätte sie den Artikel erst normal geschrieben und dann Passagen durch Ersatzbegriffe ersetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3