Forum: Kultur
Debatte im Netz: Frauen, schaut "Mad Max"!

Leute, die sonst das Netz mit frauenfeindlichen Kommentaren vollrülpsen, demonstrieren jetzt in ihrem Namen. Auf diese Hilfe sollte sich niemand verlassen.

Seite 7 von 15
claus_debold 16.01.2016, 23:08
60. Schutz der Schwächeren...

...gehört eigentlich in das Repertoire eines ganzen Menschen. Dabei sollte es nebensächlich sein, ob es dabei um Asylanten vs Neonazis, Frauen vs Geburtsmachos oder farbige Menschen vs Rassisten handelt. Jede Hilfe, die man einem anderen Menschen in Not leistet, kann einen selbst in Gefahr bringen. Das kommt immer mit dem Deal, aber man ist schnell mal am anderen Ende der momentanen Machtstruktur.

Beitrag melden
franz von list 16.01.2016, 23:33
61. frau Berg

wie immer, tiefe Verbeugung. Sie sprechen mir aus der Seele. Mädels Mad Max ist nicht verkehrt.Und die Sache ist nicht die fehlende Körperliche Kraft sondern das Verständnis des Typus Frau. Die Frau als Typus Kriegerin im allgemeinen wurde vor langer Zeit zerstört. Nein es geht nicht um den Typus Kampflesbe. Die Frau sollte einfach lernen zu kämpfen.Passivität ist kein Ausdruck von Weiblichkeit sondern von Depression. Klar son Testosterongesteuerter Mann ist stärker, aber wenn Frauen Kämpfen können haben die meisten fuseligen, aufgeschwämpten Bleichgesichter und Futzis, die glauben sie seien Mann keine Chance. Das Frauen die Kommunikation erfanden, können Sie die meisten sogenannten Männer sowieso ausstechen. Ja ihr Lappen, dieses Land ist voll mit Warmdutschern mit fetten Bäuchen, die glauben Mann zu sein

Beitrag melden
motzbrocken 17.01.2016, 07:31
62. Ueberraschung

Bis heute war ich in meinem 53 jährigen Leben erst einmal auf die folgende Taktik angewiesen: als ich (ist lange her) mal bedroht wurde, trat ich dem Gegenüber voll in die Eier und dann musste ich nur noch schneller rennen als die Anderen. Hat geklappt. Aber Grundsätzlich gehe ich solchen Typen aus dem Weg. Lieber einen Umweg gehen, als im Spital aufzuwachen. Und der Trick mit dem Wegrennen klappt auch nur, wenn man einigermassen fit ist. Das Ueberraschungsmoment ist wichtig. Und "schnelle" Schuhe.... Lieber ein schneller Hasenfuss statt als Held ins Gras beissen.

Beitrag melden
Hirndummy 17.01.2016, 08:46
63. Die Herren wollen nur das Recht auf ihre Weibchen schützen

Das ist ein Missverständnis: Keiner von den neuen Frauenverstehern will Frauen vor sexuellen Übergriffen schützen. Es geht allein darum, dieses "Recht" vor Fremden zu schützen.

Beitrag melden
GinaBe 17.01.2016, 08:49
64. schöne Kolumne, Frau Berg!

Mit Sicherheit aber verunsichert die ganze großangelegte Debatte über die Silvesternacht (ältere) Frauen und Mädchen ungemein! Mit Recht?! provoziert sie nicht etwa trittbrettfahrer, die solch Verhalten nun imitieren und sich an Verängstigung weiden und/oder zu Portmanees und Smartphones kommen?
Unerschrockenheit zu demonstrieren ist Gebot der Stunde, aufrechter Gang und Blick notwendig, diese Ausstrahlung herzustellen. Bei alkoholisierten, lauten und aggressiv auftretenden Gruppen würde aber auch ich die Straßenseite wechseln.
Möglicherweise ist DIES auch die Stunde der Gesetzesgeber, Frauen im gesellschaftlichen Zusammenhang endlich offiziell von ihrer antiken Rolle zu befreien, wie selbstverständlich und auch so gut wie umsonst die Familienpflegen bei alt und jung übernehmen zu müssen, dabei auf Karriere und freie Zeit zu verzichten und auch die Unannehmlichkeit der Altersarmut in Kauf zu nehmen.
Mad Max? Sorry, der um sich greifende Zynismus in Unterhaltungsserien verharmlost die Realität, macht sie konsumierbar, doch: ändert das etwas?

Beitrag melden
fuffel 17.01.2016, 09:04
65. lustig, nee?

Zitat von rdiess
... müsste man den Kölner Schmutzfinken dankbar sein. Noch im September war lt. Münchner Polizeibericht einer, der beim Oktoberfest einer Dame unter den Rock fasste, ein "kecker Bursche". Dieselben Kerle, die schmutzige Witze und sexistisches Geschwätz absondern, wenn in lokalen Nachrichtenportalen über die Finanzierung von Frauenhäusern diskutiert wird, interessieren sich auf einmal für die Würde deutscher Frauen.
mittlerweile darf man sich ja bereits von reaktionären Kreisen anhören: wie dolle stark die seit Jahrhunderten für die Rechte von Frauen oder Schwulen kämpfen.

"Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen auch Zwerge lange Schatten"

Beitrag melden
Mastermason 17.01.2016, 09:09
66.

Zitat von agua
Dem schließe ich mich an. Es wird aber von vielen Foristen davon ausgegangen,dass in den Foren lediglich das männliche Geschlecht vertreten ist. Vergangene Woche wollte ein Forist(es war aber wohlgemeint),mich auf Grund eines Beitrages darüber aufklären,dass ich,als Mann,schwerlich das Gefühlsleben einer Frau verstehen kann:) Selbstverteidigung sollte in den Schulen im Sportunterricht angeboten werden,meiner Meinung nach.
Kein vernünftiger Mensch würde mich blöd von der Seite anquatschen, rein von der Optik und Statur her. Aber die Vernünftigen sind auch nicht das Problem... Wenn ich mit einem bewaffneten Gegner oder mehreren Gegnern konfrontiert wäre, würde ich die Beine in die Hand nehmen, soweit mein Knorpelgeschädigtes Knie mich trägt, glauben Sie es mir, trotz sechs Jahre Schwergewichtboxen. Selbstverteidigung ist gut gegen einen unbewaffneten Einzelgegner und auch nur so lange, wie der sich an bestimmte Regeln hält. Einem erfahrenen Streetfighter geht auch der beste Kampfsportler nach Möglichkeit aus dem Weg.

Beitrag melden
twisted_truth 17.01.2016, 09:20
67.

Mad Max als Aufhänger finde ich nicht schlecht, Tina Turner kann zum Thema Gewalt gegen Frauen sicher was erzählen. Zur Erinnerung Jenseits der Donnerkuppel so der deutsche Titel von Mad Max 3 da hatte sie eine Hauptrolle. Selbstverteidigung bei Mad Max ist Körperverletzung mit Todesfolge und das gebe ich zu bedenken. Bisher habe ich noch keine Aussage vernommen im wie weit die Täter speziell an Sylvester Stichwaffen hatten. Ist eine Frau gezwungen sich zu verteidigen muss das kompromisslos erfolgen bis die eigene Sicherheit wieder hergestellt ist sei es durch eigene Flucht und oder Flucht und Kampfunfähigkeit des Angreifers.

Beitrag melden
agua 17.01.2016, 09:47
68. An#40 clararu

Es geht doch nicht nur um einen Verteidigungskurs,sondern auch um Erziehung.Inzwischen gibt es hier Beiträge,deren Inhalt in diese Richtung geht.Als Kinder,was nun einige Jahre her ist,haben wir Judo gelernt.Meine besten Freundinnen waren im Balettunterricht.Das outfit gefiel mir als kleines Mädchen besser:)Erst nach einiger Zeit beginnt man zu verstehen,welche Vorteile die Ausübung eines solchen Sportes mit sich bringt.Es geht nicht um Kraft,sondern ein anderes Selbstbewustsein.

Beitrag melden
der-schwarze-fleck 17.01.2016, 10:06
69. leichte Abhilfe

Zitat von ed_tom_bell
Wie, um mal ein Problem Ihres Kommentars zu benennen, sollten Frauen und auch Männer sich denn verhalten wenn ihnen z.B. folgender Typus einer Männer-, mittlerweile wohl auch Frauen- oder gemischten Gruppe entgegen kommt: kaum oder keine Haare, breitbeiniger Gang, Bock auf Stress, nicht selten angetrunken oder gar stockbesoffen oder unter anderen Drogen stehend, meist bewaffnet, gröhlend und pöbelnd und gaaanz ganz stolz auf ihr Deutschland, das sie derzeit verwüsten und abfackeln, und das ja noch für Sitte und Anstand, Zucht und Ordnung steht?
Da hilft eine klare Ansage. Jungs bleibt cool, ich red morgen mal mit Eurem Chef und nen schönen Abend noch.

Beitrag melden
Seite 7 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!